Landesmeisterschaften der Bogenschützen in der Halle
Gold und Bronze für DJK Rödder

Dülmen. Bei der Landesmeisterschaft der Bogenschützen des westfälischen Schützenbundes in der Halle überzeugten die Akteure der DJK Rödder. Für den Wettkampf in Dortmund hatten sich die Dülmener auf der Bezirksmeisterschaft qualifiziert.

Dienstag, 29.01.2019, 19:09 Uhr aktualisiert: 29.01.2019, 20:01 Uhr
Die Bogenschützen der DJK Rödder waren bei der Landesmeisterschaft erfolgreich. Die Schüler (oben) gewannen die Goldmedaille.
Die Bogenschützen der DJK Rödder waren bei der Landesmeisterschaft erfolgreich. Die Schüler (oben) gewannen die Goldmedaille. Foto: privat

In der Schülerklasse B traten mit Jannik Uhlending, Thilo Wortmann, Nick Pelken und Jannes Rath die jüngsten Rödderaner an. Mit einem tollen Ergebnis und einer super Leistungssteigerung in den letzten Wochen erzielte Uhlending den 3dritten Platz und holte sich die Bronzemedaille. Thilo Wortmann erzielte Rang fünf, Nick Pelken den zehnten und Jannes Rath den 15. Platz. Mit einem sehr guten Mannschaftsergebnis sicherten sich Uhlending, Wortmann und Pelken die Goldmedaille und den Landesmeistertitel.

In der Schülerklasse A konnte sich Jakob Reick nach einer Steigerung im zweiten Durchgang den sechsten Platz sichern und Lewin Hungerkamp erzielte den 17. Platz. Alexandra Sellhorst qualifizierte sich mit Rang sechs in der Compound-Damenklasse für das Finale, scheiterte dort knapp an ihrer Gegnerin. Die Recurve-Schützin Rebecca Wagner zeigte sich in der Juniorenklasse sehr konzentriert und fokussiert und wurde mit der Bronzemedaille belohnt. In der Schützenklasse erreichte René Hüser einen Mittelfeldplatz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6356091?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker