Stadtmeisterschaften im Tischtennis
An Schwaag führt kein Weg vorbei

Dülmen. Die 40. Dülmener Tischtennisstadtmeisterschaften, die am Wochenende in der Dreifachsporthalle im Schulzentrum Am Bache 10 stattfinden, werfen ihre Schatten voraus. Ausrichter in diesem Jahr ist die Tischtennisabteilung des SV Brukteria Rorup, die mit ihrem Team auf eine rege Teilnahme der Dülmener TT-Cracks hofft.

Freitag, 21.12.2018, 19:09 Uhr aktualisiert: 21.12.2018, 19:20 Uhr
Raphael Schwaag ist Seriensieger in der Herren A-Konkurrenz.
Raphael Schwaag ist Seriensieger in der Herren A-Konkurrenz. Foto: mast

Am Samstag starten um 14 Uhr die Damen und Herren in der D-Klasse, Titelverteidigerin ist Silke Stegehake (Jugend 70 Merfeld), und die B- und C-Schüler. Nur eine halbe Stunde später greifen dann auch die Mädchen und Jungen (sowohl Vereinsspieler als auch Hobbyspieler) ins Geschehen ein. Zum Abschluss des ersten Tages wird dann um 15.30 Uhr noch die Herren B-Klasse ausgespielt. Hier ist einmal mehr Titelverteidiger Frank Bücker (TSG Dülmen) gesetzt.

Am Sonntag um 10 Uhr geht es mit der Herren C-Klasse und den A-Schülern weiter. Um 10.30 Uhr versuchen die Spieler der Herren E-Klasse (Titelverteidiger Ralf Tomeczko, Brukteria Rorup) ihr Glück, bevor dann um 11.30 Uhr die Herren A- und Hobbyspieler an die Platte gehen. In der Herren A-Klasse wird kein Weg an Titelverteidiger und Rekordgewinner Raphael Schwaag (Jugend 70 Merfeld) vorbeigehen, während bei den Hobbyspielern Andreas Seng (DJK Dülmen) seinen Titel verteidigen möchte. Den Abschluss bilden dann um 12.30 Uhr die Damenklasse (Titelverteidigerin ist Dinah Siever, Jugend 70 Merfeld) und um 15 Uhr der Mixed-Wettbewerb.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6273984?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker