Frauen-Fußball in Dülmen
Adler-Damen verhindern Absturz

Dülmen (jp/tag). Gegen den direkten Konkurrenten aus Vreden sicherten sich die Bezirksliga-Fußballerinnen der DJK Adler Buldern drei wichtige Punkte im Abstiegskampf.

Mittwoch, 07.11.2018, 19:09 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 07.11.2018, 19:09 Uhr
Adler-Spielerin Esther Klein (l.) dreht nach dem 1:0 gegen Vreden jubelnd ab, verfolgt von den Mannschaftskolleginnen.
Adler-Spielerin Esther Klein (l.) dreht nach dem 1:0 gegen Vreden jubelnd ab, verfolgt von den Mannschaftskolleginnen. Foto: Tarik Gündogdu

Nach der schlechten Leistung in Erkenschwick wollten die Adlerdamen in diesem Spiel ein anderes Gesicht zeigen. Buldern kam gut ins Spiel. Einen platzieren Kopfball von Ann-Kathrin Terlau nach einer Ecke konnte die Vredener Torhüterin noch so gerade von der Linie kratzen. In der 33. Minute hatte Buldern dann aber Grund zum Jubeln. Nach einem Freistoß von Simone Hörsting erzielte Esther Klein das 1:0 im Nachschuss.

Auch die zweite Halbzeit war kampfbetont. In der 67. Minute kamen die Vredenerinnen mit einem schnellen Angriff vor das Adler-Tor und trafen zum 1:1. Buldern ließ sich davon aber nicht beeindrucken und schaffte es immer häufiger vor das Vredener Tor. In der 86. Minute fiel dann endlich der verdiente 2:1-Siegtreffer durch Lea Driefer nach Vorarbeit von Helen Fiege. Durch den Erfolg verhindern die Adlerdamen den Sturz auf einen Abstiegsrang. Sie rangieren auf Platz acht.

„Nach der bitteren Niederlage in Erkenschwick war das für uns ein Sechs-Punkte-Spiel. Meine Mannschaft hat die taktischen Vorgaben zu 100 Prozent umgesetzt und deshalb verdient gewonnen“, so Trainer Rainer Schmitz.

(Weitere Berichterstattung zum Frauen-Fußball in Dülmen in der Donnerstags-Printausgabe der Dülmener Zeitung sowie im E-Paper.)

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6173716?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker