Fußball am Wochenende
Doppelte Portion Derby

Dülmen. Gleich zwei Lokalderbys stehen am Sonntag bei den Fußballern auf dem Programm. In der Kreisliga A empfängt die TSG-Reserve das Team von GW Hausdülmen. In der B-Liga treffen Vorwärts Hiddingsel und die Sportfreunde Merfeld II aufeinander. Die TSG Dülmen gewann am Freitagabend mit 2:1 gegen den TuS Wüllen und ist mindestens bis Sonntagnachmittag Tabellenführer der Bezirksliga.

Freitag, 07.09.2018, 22:30 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 07.09.2018, 22:15 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 07.09.2018, 22:30 Uhr
Fußball am Wochenende: Doppelte Portion Derby
Roman Espeter (l.) und die TSG Dülmen konnten am Freitagabend mit einem Sieg gegen den TuS Wüllen die Tabellenführung in der Bezirksliga 11 erobern. Foto: Hülsheger

Bezirksliga:

TSG Dülmen - TuS Wüllen 2:1 (0:0).

TSG Dülmen: Sylla, M. Espeter, Schwarz, Frahman, Tompa (69. Usein), Kock, Koutinas, R. Espeter (82. Schulte Althoff), Kettelake (69. T. Korte), Arnsmann, Besler.
TuS Wüllen: H. Vortkamp, Tenhumberg, Haeske, Uppenkamp, Chr. Theuring, M. Theuring, Hackenfort, Herwing, Gosling, Hemling (46. P. Vortkamp), Behrendt.
Tore: 1:0 Batuhan Frahman (63.), 2:0 Alexander Kock (88.), 2:1 Christopher Behrendt (90.).

Vorschau auf die Spiele vom Wochenede:

TSG Dülmen II - GW Hausdülmen. Nach dem späten Ausgleich am Donnerstag gegen Fortuna Seppenrade (DZ berichtete), gilt für TSG-Coach Ahmed Ibrahim am Sonntag im Derby nur ein Sieg. „Wir haben gegen Seppenrade zwei Punkte liegen gelassen. Also müssen gegen Hausdülmen drei Punkte her“, gibt er seiner Mannschaft eine klare Ansage mit auf dem Weg ins Ortsduell.
Die Hausdülmener sind in der Liga immer noch ungeschlagen und kommen mit einer ordentlichen Portion Selbstvertrauen an den Grenzweg. „Wir legen bis Sonntag die Füße hoch, damit wir dann wieder Gas geben können. Wir brauchen uns auf jeden Fall nicht verstecken“, sagt GWH-Coach Güven Sivgin. Gespannt ist er auf die Aufstellung der Blau-Gelben, da die erste Mannschaft bereits am Freitagabend spielte (siehe Bericht auf der vorherigen Seite).

Vorwärts Hiddingsel - SF Merfeld II. „Wir müssen im Gegensatz zur Vorwoche eine Schüppe drauflegen“, sagt Hiddingsels Coach Lars Müller nach dem 1:4 in Buldern. „Wir machen hinten zu viele Fehler, das müssen wir abstellen.“ Mit einem Sieg am Sonntag gegen die Merfelder Reserve will man das Ergebnis von letzter Woche vergessen machen. „Die Liga ist sehr ausgeglichen und Merfeld ist angekommen“, erwartet Müller aber keine einfache Aufgabe.
„Wir wollen und müssen weiter punkten“, sagt Merfelds Trainer Christian Hoffmann, der unter der Woche aber zwei Hiobsbotschaften bekam. Jonas Bergmann (Kreuzbandriss) und Sebastian Growe (Fußbruch) fallen aus, Sebastian Leska und Lars Henning stehen ebenfalls auf der Kippe. „Aber wir haben einen großen Kader, da müssen halt andere einspringen.“ Den Gegner sieht Hoffmann im oberen Tabellendrittel. „Aber in dieser Liga sind Überraschungen immer möglich“, so Hoffmann.

Einen Bericht zum Spiel der TSG Dülmen und Vorschauen auf die weiteren Partien in der Samstagsausgabe der DZ und im E-Paper.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6034149?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819401%2F819403%2F
Nachrichten-Ticker