Notfälle
Spanien bangt um verunglücktes zweijähriges Kind

Madrid (dpa) - Spanien bangt um das Leben eines zweijährigen Jungen, der beim Spielen in einen 110 Meter tiefen Brunnenschacht gestürzt sein soll. Man müsse die Hoffnung auf einen guten Ausgang bewahren, schrieb Ministerpräsident Pedro Sánchez auf Twitter. Ohne Erfolg setzten derweil gut 100 Angehörige der Feuerwehr, der Polizei, des Zivilschutzes und anderer Notdienste die Suche in einem ländlichen Gebiet in der Provinz Málaga fort. Es gebe keine Neuigkeiten, teilte der Unfallnotdienst auf Twitter mit. Der Kleine soll gestern bei einem Ausflug seiner Familie aufs Land in den Schacht gefallen sein.

Montag, 14.01.2019, 14:23 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6320549?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker