Prozesse
Kölner Archiv-Einsturz: Einmal Bewährung und drei Freisprüche

Köln (dpa) - Eine Bewährungsstrafe und drei Freisprüche im Strafprozess um den Einsturz des Kölner Stadtarchivs: Das Landgericht hat einen Bauüberwacher der Kölner Verkehrsbetriebe zu einer Freiheitsstrafe von acht Monaten auf Bewährung wegen fahrlässiger Tötung verurteilt. Die drei anderen Angeklagten - zwei Bauleiter von Baufirmen und eine weitere KVB-Mitarbeiterin - wurden freigesprochen. Bei dem Einsturz waren am 3. März 2009 zwei Anwohner ums Leben gekommen. Unzählige historische Dokumente wurden verschüttet, der Schaden liegt nach Schätzung der Stadt Köln bei 1,2 Milliarden Euro.

Freitag, 12.10.2018, 10:36 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 10:32 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 12.10.2018, 10:36 Uhr
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6116907?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker