Wohnen
Bundesgeld für Wohnungsbau soll zweckgebunden werden

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung will die Länder verpflichten, Bundesgelder für den sozialen Wohnungsbau auch nur noch dafür auszugeben. Das gehe aus dem Beschlussentwurf für das Spitzengespräch zum Wohnungsbau am kommenden Freitag bei Bundeskanzlerin Angela Merkel hervor, berichtet das Redaktionsnetzwerk Deutschland. Die Länder bekommen zwar Milliarden vom Bund für Sozialwohnungen, die Mittel sind bisher aber nicht zweckgebunden. Kanzlerin Angela Merkel bekräftigte das Ziel der Bundesregierung, in den nächsten drei Jahren für den Bau von 1,5 Millionen neuen Wohnungen zu sorgen.

Samstag, 15.09.2018, 13:56 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 15.09.2018, 13:54 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 15.09.2018, 13:56 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6052135?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker