EU
EU beklagt gestreute Informationen zum May-Besuch

Brüssel (dpa) - Bei den Brexit-Verhandlungen beklagt die EU-Kommission Behinderung durch gestreute Informationen über eine angeblich extrem geschwächte Premierministerin Theresa May. «Es ist ein Versuch, die EU-Seite zu diskreditieren und die Gespräche zu unterminieren», schrieb der Kabinettschef von Kommissionschef Jean-Claude Juncker, Martin Selmayr auf Twitter. Hintergrund ist ein Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung» über ein Abendessen Junckers mit May vor dem EU-Gipfel. Juncker habe May danach als verzagt, ängstlich, misstrauisch und kraftlos beschrieben.

Montag, 23.10.2017, 17:14 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 23.10.2017, 17:11 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 23.10.2017, 17:14 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5242349?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker