Wahlen
Proteste gegen Trump-Sieg in einigen US-Städten

Washington (dpa) - In einigen Städten der USA ist es nach dem Sieg des umstrittenen republikanischen Präsidentschaftskandidaten Donald Trump zu Protesten gekommen. US-Medien wie «USA Today» zeigten Bilder unter anderem aus dem kalifornischen Oakland und aus Portland in Oregon. Dort blockierten Demonstranten Straßen. In einigen Fällen wurde Müll angezündet, auch US-Flaggen wurden verbrannt. Die überwiegende Zahl der Proteste gab es an der Westküste der USA, wo die Demokratin Hillary Clinton besonders viele Anhänger hat.

Mittwoch, 09.11.2016, 22:46 Uhr

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4424335?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker