Wahlen
Trump hat angeblich Twitter-Verbot

New York (dpa) - Donald Trumps Berater lassen den Republikaner einem Medienbericht zufolge kurz vor der US-Wahl nicht mehr twittern. Die «New York Times» berichtete, die Berater hätten dem Präsidentschaftskandidaten die Kontrolle über sein Konto bei dem Kurznachrichtendienst «entrissen», damit er seine Chancen bei der Wahl morgen nicht mit ungefilterten Anfeindungen schmälert. Wenn jemand nicht mit einem Twitter-Konto umgehen könne, könne er nicht mit den Atomcodes umgehen, spottete Amtsinhaber Barack Obama.

Montag, 07.11.2016, 10:32 Uhr
Veröffentlicht: Montag, 07.11.2016, 10:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Montag, 07.11.2016, 10:32 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4418577?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker