Fußball
Grindel als DFB-Chef wiedergewählt

Erfurt (dpa) - Reinhard Grindel bleibt Präsident des Deutschen Fußball-Bundes. Der 55-Jährige wurde in Erfurt von allen anwesenden Delegierten des DFB-Bundestags bis 2019 im Amt bestätigt. Die weiteren Themen des DFB-Bundestags: Der Verband führt als Konsequenz aus der Affäre um die Heim-Weltmeisterschaft 2006 eine Ethikkommission ein. Der frühere Außenminister Klaus Kinkel soll den Vorsitz übernehmen. Der frühere DFB-Präsident Wolfgang Niersbach und Ex-Generalsekretär Helmut Sandrock wurden nicht entlastet.

Freitag, 04.11.2016, 12:52 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 04.11.2016, 12:49 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Freitag, 04.11.2016, 12:52 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4412248?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker