Kriminalität
Kino-Attentäter von Aurora entgeht der Todesstrafe

Centennial (dpa) - Drei Jahre nach seinem Amoklauf in einem Kino in der US-Stadt Aurora entgeht James Holmes der Todesstrafe und soll stattdessen für den Rest seines Lebens hinter Gitter. Der Richter verkündete in Centennial die Entscheidung der zwölf Geschworenen, ihn zu einer lebenslangen Haftstrafe ohne Chance auf vorzeitige Haftentlassung zur Bewährung zu verurteilen. Um die in Colorado kaum noch angewendete Todesstrafe zu verhängen, wäre eine einstimmige Entscheidung der Geschworenen notwendig gewesen. Holmes hatte zwölf Menschen in dem Kino erschossen und 70 zum Teil schwer verletzt.

Samstag, 08.08.2015, 10:00 Uhr
Veröffentlicht: Samstag, 08.08.2015, 09:55 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Samstag, 08.08.2015, 10:00 Uhr
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3430162?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1912977%2F
Nachrichten-Ticker