Fr., 02.06.2017

Tennis Rafael Nadal in Paris im Schnelldurchgang im Achtelfinale

Paris (dpa) - Topfavorit Rafael Nadal hat bei den French Open im Schnelldurchgang das Achtelfinale erreicht. Der Spanier deklassierte seinen georgischen Gegner Nikolos Bassilaschwili in Paris mit 6:0, 6:1, 6:0. Die Partie auf dem Court Philippe Chatrier dauerte gerade einmal 90 Minuten. Von dpa

Fr., 02.06.2017

Konflikte Unicef: Zehntausende Menschen im Jemen an Cholera erkrankt

Sanaa (dpa) - Im Jemen sind durch einen Ausbruch der Cholera in den vergangenen Wochen nach Unicef-Angaben rund 70 000 Menschen erkrankt. Etwa 600 Personen seien bereits an den Folgen der Krankheit gestorben. Unicef befürchtet, dass die Zahl der Erkrankten in den kommenden zwei Wochen auf bis zu 130 000 steigen könnte. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Klima Ex-UN-Generalsekretär kritisiert US-Ausstieg aus Klimapakt

Seoul (dpa) - Der frühere UN-Generalsekretär Ban Ki Moon hat sich über den angekündigten Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen «zutiefst enttäuscht und besorgt» geäußert. Das Abkommen sei «eine leuchtende Hoffnung für die Zukunft der Welt», erklärte Ban in Seoul. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Fußball Bericht: Deutsche Fußball-Stadien haben ein Hygiene-Problem

Berlin (dpa) - Fischbrötchen, Bier und Trinkwasser: Speisen und Getränke in mehreren deutschen Fußball-Stadien sind einem Medienbericht zufolge teilweise mit krankmachenden Keimen belastet. Das hat ein Radio-Rechercheteam der ARD-Anstalten in mehreren Tests herausgefunden. Auf Fischbrötchen in den Stadien in München, Köln und Bremen seien Fäkalkeime und Eiterkeime entdeckt worden. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Migration Bundesrat stimmt Verschärfungen bei Abschiebungen zu

Berlin (dpa) - Die Regeln für Abschiebungen und den Umgang mit Asylbewerbern werden erneut strikter. Der Bundesrat stimmte einem entsprechenden Gesetzentwurf zu. Wer kein Aufenthaltsrecht hat, nicht freiwillig ausreist und falsche Angaben macht, muss mit Einschränkungen seiner Bewegungsfreiheit rechnen. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Familie Bund gibt gut 1,1 Milliarden Euro für Kita-Ausbau

Berlin (dpa) - Der Bund gibt weitere gut 1,1 Milliarden Euro für den Ausbau von Kindertagesstätten. Der Bundesrat stimmte dem Gesetz zum Kita-Ausbau zu. Das Geld kann für Neu-, Aus- und Umbauten sowie für Sanierungen und als Investitionen in die Ausstattung von Kitas eingesetzt werden. Die konkrete Verwendung liegt in den Händen der Länder. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus Polizei in Manchester veröffentlicht neue Bilder des Täters

Manchester (dpa) - Elf Tage nach dem Terroranschlag in Manchester hat die Polizei in der Nacht neue Fotos des Täters veröffentlicht. Die Bilder von Überwachungskameras zeigen, wie der 22-jährige Salman Abedi mit einem großen blauen Rollkoffer durch die Straßen von Manchester zieht. Die Polizei sucht seit Dienstag nach dem mysteriösen Gepäckstück. Es sei nicht bei der Tat benutzt worden, hieß es. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus Umfrage: So viele Deutsche wie nie zuvor fürchten sich vor Anschlägen

Berlin (dpa) - Nach den jüngsten Anschlägen in Manchester, Stockholm und London fürchten so viele Bundesbürger wie nie zuvor auch hierzulande weitere Terrorattacken. 80 Prozent glauben laut ZDF-«Politbarometer», dass es in nächster Zeit in Deutschland zu Anschlägen kommen wird, wie der Sender mitteilte. So hoch wurde die Gefahr den Angaben zufolge bisher noch nie eingeschätzt. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Finanzen Zwischen Bund und Ländern gelten ab 2020 neue Finanzregeln

Berlin (dpa) - Die Länder bekommen von 2020 an deutlich mehr Geld vom Bund, müssen sich aber dafür mehr Eingriffe in ihre Zuständigkeiten gefallen lassen. Nach der wiederholt als historisch bezeichneten Reform der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern fließen an die Länder künftig jährlich 9,75 Milliarden Euro - mit steigender Tendenz. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Fußball Supercup-Termin steht: FC Bayern am 5. August gegen den BVB

Frankfurt/Main (dpa) - Der Supercup 2017 findet am 5. August in Dortmund statt. Wie die Deutsche Fußball Liga mitteilte, wird das Duell FC Bayern München mit Borussia Dortmund um 20.30 Uhr angepfiffen. ZDF und Eurosport übertragen die Partie live. Der erste Titel der neuen Saison wird traditionell zwischen dem deutschen Meister und dem DFB-Pokalsieger ausgespielt. Der Pokalsieger hat Heimrecht. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Kriminalität Acht Millionen Euro verschwunden - Banker in U-Haft

Gießen (dpa) - Ein Bankmitarbeiter und Kommunalpolitiker aus Mittelhessen soll weit mehr Geld als bisher bekannt veruntreut haben. Statt der zunächst genannten vier Millionen Euro sind laut Staatsanwaltschaft Gießen mehr als acht Millionen Euro verschwunden. Wegen dieser Schadenshöhe und Fluchtgefahr sitzt der 44-Jährige inzwischen in Untersuchungshaft. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Klima US-Rückzug aus Klimavertrag könnte 0,3 Grand mehr Erwärmung bringen

Genf (dpa) - Der Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaabkommen könnte im schlimmsten Fall eine zusätzliche Erderwärmung um 0,3 Grad zum Ende des Jahrhunderts bedeuten. Das sagte Deon Terblanche, Direktor der Abteilung für Atmosphärenforschung bei der Weltwetterorganisation in Genf. Er betonte aber, solche Vorhersagen seien höchst schwierig. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Finanzen Bundesrat billigt einstimmig neuen Bund-Länder-Finanzpakt

Berlin (dpa) - Nach dem Bundestag hat der Bundesrat einstimmig die mühsam ausgehandelte Reform der Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern gebilligt. Für die dafür nötigen Grundgesetzänderungen wurde die erforderliche Zwei-Drittel-Mehrheit deutlich erreicht. Die Finanzströme zwischen Bund und Ländern werden damit ab 2020 neu geordnet. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Klima Merkel: US-Entscheidung hält Klimaschutz nicht auf

Berlin (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel will den globalen Klimaschutz trotz des Ausstiegs der USA aus dem Abkommen von Paris entschieden vorantreiben. «Allen, denen die Zukunft unseres Planeten wichtig ist, sage ich: Lassen Sie uns gemeinsam den Weg weitergehen, damit wir erfolgreich sind für unsere Mutter Erde», sagte Merkel. Das Pariser Abkommen werde gebraucht, um die Schöpfung zu bewahren. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Bundesregierung Neue Chefin im Familienministerium - Barley folgt auf Schwesig

Berlin (dpa) - Stabwechsel im SPD-geführten Familienministerium: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat die bisherige Amtsinhaberin Manuela Schwesig verabschiedet und der neuen Ressortchefin Katarina Barley Glück gewünscht. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Tiere Elefant dringt in Haus ein - Vier Tote in Indien

Coimbatore (dpa) - Ein Elefant hat am Rande einer Großstadt in Südindien vier Menschen getötet. Das Tier drang aus einem Wald zunächst in ein Haus in der Stadt Coimbatore ein, hob eine schlafende Zwölfjährige mit seinem Rüssel hoch und warf sie zu Boden, wie ein Sprecher der örtlichen Polizei erklärte. Das Mädchen war demnach sofort tot. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Klima Industrie warnt vor Verschärfung europäischer Klimaziele

Berlin (dpa) - Die deutsche Industrie hat angesichts des Ausstiegs der USA aus dem Klimaschutzabkommen von Paris eine «besonnene und vernünftige» Reaktion angemahnt. Europa und Deutschland hätten sehr ehrgeizige Klimaziele, sagte der Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, Dieter Kempf. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Umweltpolitik Hendricks: Das Weltklima wird die Trump-Ära überstehen

Berlin (dpa) - Deutschland will wegen des angekündigten Ausstiegs der USA aus dem Pariser Klimaabkommen keine zusätzlichen Verpflichtungen zur Reduzierung von Treibhausgasen eingehen. «Es wird jetzt von niemandem in der Welt erwartet, dass er das durch seine eigenen Anstrengungen kompensiert», sagte Bundesumweltministerin Barbara Hendricks. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Kriminalität Drogenschmuggler mit 1,3 Kilogramm Kokain im Bauch aufgeflogen

Frankfurt/Main (dpa) - Zollbeamte haben einen Schmuggler mit rund 1,3 Kilogramm Kokain im Bauch am Frankfurter Flughafen gestoppt. Der 52-jährige Mann transportiere fast 70 sogenannte Bodybags, kleine Behälter, mit der Droge im Magen. Das teilte das Hauptzollamt in Frankfurt mit. Die Beamten hatten bereits Anfang März das Gepäck von Passagieren aus Nigeria kontrolliert. Von dpa


Fr., 02.06.2017

UN Altbundespräsident Köhler wird UN-Beauftragter für Westsahara

Rabat (dpa) - Altbundespräsident Horst Köhler soll UN-Sonderbeauftragter für den Westsahara-Konflikt werden. Marokkos Regierung habe dem Vorschlag des UN-Generalsekretär António Guterres zugestimmt, erklärte das Außenministerium in Rabat. Der bisherige Westsahara-Beauftragte der Vereinten Nationen, der US-Diplomat Christopher Ross, hatte im Frühjahr nach acht Jahren im Amt seinen Rücktritt eingereicht. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Verkehr Zeitung: Dobrindt will Burka-Verbot für Autofahrerinnen

Berlin (dpa) - Autofahrern soll nach einem Zeitungsbericht die Verhüllung des Gesichts während der Fahrt etwa mit einer Burka oder Maske verboten werden. Das sieht der Entwurf einer Verordnung von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt vor, der der «Saarbrücker Zeitung» vorliegt. Verstöße sollen demnach mit 60 Euro geahndet werden. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Umweltpolitik Stars zu Trumps Klimaentscheidung: «Heute hat unser Planet gelitten»

Washington (dpa) - Neben Politikern und Geschäftsleuten haben auch viele Prominente US-Präsident Donald Trump für seinen Ausstieg aus dem Paris Klimaabkommen kritisiert. «Heute hat unser Planet gelitten. Es ist wichtiger, als je zuvor, zu handeln», twitterte Hollywood-Star Leonardo DiCaprio. Der Oscar-Preisträger setzt sich seit Jahren für den Umweltschutz ein. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Kriminalität Mindestens 36 Tote bei Überfall auf Casino in Manila

Manila (dpa) - Bei einem Überfall auf einen Hotel- und Casinokomplex in der philippinischen Hauptstadt Manila sind mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen. Nach Angaben der Polizei erstickten sie bei einem Brand, den der mutmaßliche Angreifer gelegt hatte. Der Mann - angeblich ein krimineller Einzeltäter - starb dabei auch selbst. Einen terroristischen Hintergrund schloss die Polizei aus. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Notfälle Toter Säugling auf Wiese gefunden

Wilkau-Haßlau (dpa) - Auf einer Wiese in Sachsen ist ein toter Säugling gefunden worden. Ein Mann habe das eingewickelte Neugeborene nahe einem Feldweg in Wilkau-Haßlau entdeckt, teilte die Polizei in Zwickau mit. Zu Alter, Herkunft oder Todesursache des Kindes können bisher keine Angaben gemacht werden. Der Leichnam soll gerichtsmedizinisch untersucht werden, hieß es. Die Polizei sucht Zeugen. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Klima Weltweites Bedauern nach Trumps Klimarückzug - Bekenntnis zu Abkommen

Berlin (dpa) - Der angekündigte Rückzug der USA aus dem Pariser Klimaschutzabkommen hat weltweit beispiellose Kritik am Kurswechsel Washingtons hervorgerufen. Die europäischen Führungsmächte Deutschland, Frankreich und Italien erteilten der von US-Präsident Donald Trump geforderten Neuverhandlung des internationalen Regelwerks eine deutliche Absage. Von dpa


60951 - 60975 von 64761 Beiträgen