Fr., 02.06.2017

Terrorismus Innenminister Lewentz: Ermittlungen wegen Terrorgefahr laufen

Nürburg (dpa) - Nach der Terrorwarnung für das Rockfestival «Rock am Ring» laufen die Untersuchungen der Polizei auf Hochtouren. Der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz nannte mit Verweis auf die Ermittlungen keine Details. Er habe Bundesinnenminister Thomas de Maizière informiert. Für morgen sei eine Lageeinschätzung geplant, sagte Lewentz. Von dpa

Fr., 02.06.2017

Börsen Rekordlauf an US-Börsen

New York (dpa) - Rekordlauf an der Wall Street: Der Dow Jones Industrial hat erstmals wieder seit Anfang März eine Bestmarke erreicht. Er kletterte bis auf 21 225 Punkte. Der Eurokurs stieg mit 1,1285 US-Dollar im späten US-Handel auf den höchsten Stand seit November 2016. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs auf 1,1217 Dollar festgesetzt. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus «Rock am Ring» wegen Terrorgefahr unterbrochen - Gelände geräumt

Nürburg (dpa) - Das von Zehntausenden Musikfans besuchte Festival «Rock am Ring» ist wegen Terrorgefahr unterbrochen worden. Es gebe «konkrete Hinweise, aufgrund derer eine mögliche terroristische Gefährdung nicht auszuschließen» sei. Das teilte die Polizei mit. Die meisten Zuschauer blieben ruhig, rund eine halbe Stunde nach der Unterbrechung war das Gelände laut Veranstalter geräumt. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus Veranstalter Lieberberg: Festivalgelände «Rock am Ring» geräumt

Nürburg (dpa) - Nach der Unterbrechung des Musikfestivals «Rock am Ring» wegen Terrorgefahr haben die Besucher den Veranstaltern zufolge das Gelände verlassen. Der Zuschauerbereich sei eine halbe Stunde nach der Ankündigung der Unterbrechung geräumt gewesen. Das teilte der Organisator Marek Lieberberg am Nürburgring mit. «Unser Publikum hat fantastisch reagiert», sagte Lieberberg weiter. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Regierung Spicer: Trump hat volles Vertrauen in Jared Kushner

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat nach Darstellung des Weißen Hauses volles Vertrauen in seinen Schwiegersohn Jared Kushner, der in der Russland-Affäre unter Druck geraten ist. Das bestätigte Trumps Sprecher Sean Spicer. Berichten zufolge steht Kushner im Fokus der Russland-Ermittlungen des FBI. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus Landesregierung bestätigt Terrordrohung gegen «Rock am Ring»

Nürburg (dpa) - Die rheinland-pfälzische Landesregierung hat eine Terrorwarnung für das von Zehntausenden besuchte Musikfestival «Rock am Ring» am Nürburgring bestätigt. Es gibt Hinweise auf eine mögliche terroristische Bedrohungslage. Dem werde nachgegangen. Aus Sicherheitsgründen werde das Festival unterbrochen. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus Festival «Rock am Ring» wegen Terrorgefahr unterbrochen

Nürburg (dpa) - Das von Zehntausenden Musikfans besuchte Festival «Rock am Ring» ist wegen Terrorgefahr unterbrochen worden. Die Polizei habe aufgrund einer «terroristischen Gefährdungslage» die Veranstalter des dreitägigen Rockfestivals am Abend angewiesen, die Besucher zum Verlassen des Geländes aufzufordern, teilten die Organisatoren mit. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus Festival «Rock am Ring» wegen Terrorgefahr unterbrochen

Nürburg (dpa) - Das von Zehntausenden Musikfans besuchte Festival «Rock am Ring» ist nach Angaben der Veranstalter wegen Terrorgefahr unterbrochen worden. Die Polizei habe aufgrund einer «terroristischen Gefährdungslage» die Veranstalter des mehrtägigen Rockfestivals am Abend angewiesen, die Besucher zum Verlassen des Geländes aufzufordern, teilten die Organisatoren mit. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Waffen Bundesrat stimmt Amnestie für illegalen Waffenbesitz zu

Berlin (dpa) - Der illegale Erwerb und Besitz von Schusswaffen und Munition sollen ein Jahr lang nicht unter Strafe stehen. Den Bundesrat passierte eine Änderung des Waffengesetzes, mit der Waffenbesitzer die Möglichkeit bekommen sollen, ihre Waffen binnen eines Jahres nach Inkrafttreten des Gesetzes straffrei bei Behörden oder der Polizei abzugeben. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Gesellschaft Hat Arzt Dutzende Kinder gezeugt? Gericht erlaubt DNA-Test

Rotterdam (dpa) - Ein vor kurzem gestorbener Arzt soll bei künstlichen Befruchtungen in den Niederlanden sein eigenes Sperma benutzt haben - ein Gericht hat nun erlaubt, die Abstammung per DNA-Abgleich zu klären. Auf diese Weise dürfen 22 Betroffene feststellen, ob der Reproduktionsmediziner ihr Vater ist. Das Gericht in Rotterdam gab einer entsprechenden Forderung der Kläger statt. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Kriminalität «Bild»: Verdächtiger im Fall der getöteten Joggerin gefasst

Endingen (dpa) - Die Polizei hat nach Informationen der «Bild» einen Verdächtigen gefasst, der eine 27 Jahre alte Joggerin aus Endingen bei Freiburg getötet haben soll. Es soll sich um einen Fernfahrer handeln, der im Raum Freiburg arbeitet. Nähere Informationen zu dem Fall will die Freiburger Polizei morgen bei einer Pressekonferenz in Endingen mitteilen. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Tiere Jäger erschießen Bärenmutter «Ingrid»

Liptovska Kokava (dpa) - Eine Anfang Mai als «Baumbesetzerin» auch in deutschen Medien bekannt gewordene Bärenmutter in der Slowakei ist von Jägern getötet worden. Das Tier habe die Jäger und Polizisten angegriffen, die es aus dem Dorf Liptovska Kokava am Fuß des Gebirges Hohe Tatra verscheuchen wollten, begründete Bürgermeister Julius Porobän den Abschuss. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Klima Tillerson: Stolz auf Erreichtes bei Treibhausgas-Reduzierung

Washington (dpa) - US-Außenminister Rex Tillerson hat die Klima-Entscheidung seines Präsidenten Donald Trump relativiert. Die USA wiesen eine großartige Bilanz bei der Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen vor und darauf könnten sie stolz sein, sagte er. Er gehe nicht davon aus, dass die Bemühungen in Zukunft zurückgefahren werden. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Terrorismus Belgier wegen Pariser Terroranschläge von 2015 verhaftet

Brüssel (dpa) - Die belgischen Behörden haben einen weiteren Terrorverdächtigen im Zusammenhang mit den Pariser Anschlägen vom November 2015 verhaftet. Das teilte die Staatsanwaltschaft in Brüssel mit. Der 30-jährige Yassine A. stehe im Verdacht, an terroristischen Attentaten beteiligt und Anführer in einer terroristischen Vereinigung gewesen zu sein. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Unfälle Deutscher Urlauber auf den Seychellen ertrunken

Victoria (dpa) - Ein deutscher Urlauber ist auf den Seychellen beim Schnorcheln ertrunken. Das hat die Obduktion des Leichnams ergeben. Der Mann war 66 Jahre alt, teilte die Polizei mit. Er war auf der Hauptinsel Mahé Schnorcheln gegangen, während seine Frau sich am Strand erholte. Unklar ist, warum er ertrank und woher in Deutschland er genau kam. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Medien Diplomaten besuchen inhaftierte Deutsche in der Türkei

Berlin (dpa) - Die vor einem Monat in der Türkei inhaftierte deutsche Übersetzerin Mesale Tolu Corlu hat erstmals Besuch von deutschen Diplomaten erhalten. Mitarbeiterinnen des Generalkonsulats Istanbul hätten sich in einem anderthalbstündigen Gespräch davon überzeugen können, dass es Tolu den Umständen entsprechend gut gehe, hieß es aus dem Auswärtigen Amt. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Notfälle Toter Säugling auf Wiese gefunden

Wilkau-Haßlau (dpa) - Auf einer Wiese in Sachsen ist ein toter Säugling gefunden worden. Ein Mann habe das eingewickelte Neugeborene am Donnerstag nahe einem Feldweg in Wilkau-Haßlau entdeckt, teilte die Polizei in Zwickau mit. Später sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Zwickau: «Wir ermitteln wegen eines möglichen Tötungsdelikts. Von dpa


Fr., 02.06.2017

International Handelszwist verhindert Annahme von EU-China-Klimaerklärung

Brüssel (dpa) - Handelspolitische Differenzen haben beim EU-China-Gipfel die Annahme einer schon vereinbarten gemeinsamen Erklärung für das Pariser Klimaabkommen verhindert. Nach Angaben von EU-Diplomaten war man sich inhaltlich zwar einig, über einen Passus zum Status Chinas als Marktwirtschaft sei man sich nicht einig geworden. Deshalb ist das Treffen ist ohne Schlussdokument zu Ende gegangen. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Migration Afghane muss nicht in Abschiebehaft

Nürnberg (dpa) - Der von Abschiebung bedrohte Afghane aus Nürnberg bleibt weiter auf freiem Fuß. Das Landgericht lehnte die Beschwerde der Regierung von Mittelfranken gegen einen Beschluss des Amtsgerichts ab. Auch das hatte eine Abschiebehaft gestern verneint. Die Regierung wollte erreichen, dass der 20-jährige Afghane bis Ende des Monats in Sicherungshaft kommt. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Fußball Ismaik lässt 1860 fallen: Profifußball ist Geschichte

München (dpa) - Der Profifußball bei 1860 München ist Geschichte: Investor Hasan Ismaik verkündete, dass er dem Traditionsverein eine dringend notwendige Zahlung von rund 10 Millionen Euro verweigere. Ohne die vom Deutschen Fußball-Bund im Rahmen der Lizenzierung verlangte Millionenzahlung ist eine Teilnahme an der 3. Liga nicht möglich. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Finanzen Bundesrat billigt Bund-Länder-Finanzpakt und Abschieberegeln

Berlin (dpa) - Es war ein hartes Stück Arbeit mit viel Streit bis zuletzt: Doch dann hat der Bundesrat das historische Reformwerk der neuen Bund-Länder-Finanzbeziehungen einstimmig verabschiedet. Die Länder bekommen von 2020 an deutlich mehr Geld vom Bund, müssen sich aber dafür mehr Eingriffe in ihre Zuständigkeiten gefallen lassen. Von dpa


Fr., 02.06.2017

International Handelszwist verhindert Annahme von EU-China-Klimaerklärung

Brüssel (dpa) - Handelspolitische Differenzen haben beim EU-China-Gipfel die Annahme einer schon vereinbarten gemeinsamen Erklärung für das Pariser Klimaabkommen verhindert. Nach Angaben von EU-Diplomaten ist man sich inhaltlich zwar einig, aber eine formale Verabschiedung sei bei dem Spitzentreffen in Brüssel nicht möglich gewesen. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Klima Weltweite Kritik an US-Abkehr vom Klimaabkommen

Washington (dpa) - Präsident Donald Trump manövriert die USA mit dem angekündigten Rückzug aus dem Pariser Klimaabkommen international ins Abseits. Weltweit wurde die Entscheidung scharf kritisiert und die Bedeutung des Abkommens für die Zukunft der Menschheit hervorgehoben. Applaus erntete der US-Präsident nur in seiner eigenen Partei. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Gesellschaft Tunesier wegen Essens im Park während des Ramadan verurteilt

Tunis (dpa) - Ein Gericht in der nordtunesischen Stadt Bizerte hat vier junge Tunesier zu jeweils einem Monat Haft verurteilt, weil sie während des islamischen Fastenmonats Ramadan in einem Park gegessen, getrunken und geraucht haben. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Fußball Profifußball bei 1860 München am Ende - Investor Ismaik zahlt nicht

München (dpa) - Der Traditionsverein TSV 1860 München verabschiedet sich aus dem deutschen Profi-Fußball. Wie Investor Hasan Ismaik am Freitag mitteilte, verweigert er eine nötige Millionenzahlung, wodurch eine Lizenzerteilung für die 3. Liga durch den Deutschen Fußball-Bund nicht möglich ist. Von dpa


60626 - 60650 von 64462 Beiträgen