Di., 17.09.2019

Unfälle SUV-Unfall in Berlin - Fahrer-Anwalt gibt Stellungnahme ab

Berlin (dpa) - Nach dem SUV-Unfall mit vier Toten in Berlin hat der Anwalt des Fahrers der Berliner Staatsanwaltschaft eine erste Stellungnahme vorgelegt. Der Anwalt habe in dem Schreiben «in der Tat bestätigt, dass eine akute gesundheitliche Problematik Ursache des Unfall gewesen sein könnte», sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft der RBB-Abendschau. Von dpa

Di., 17.09.2019

Militär Deutschland bewirbt sich um Austragung der «Invictus Games»

Düsseldorf (dpa) - Düsseldorf will die «Invictus Games» der Stiftung des britischen Prinzen Harry 2022 ausrichten. Für die offizielle Bewerbung reist eine Delegation inklusive mehrerer Generäle, Verteidigungsstaatssekretär Peter Tauber und Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel nach dpa-Informationen heute nach London. Eine Entscheidung wird für den Herbst erwartet. Von dpa


Di., 17.09.2019

Luftverkehr Kein Zeitplan für Wiederzulassung von Boeing 737 Max

New York (dpa) - Boeing muss sich bei der angestrebten Wiederzulassung seiner Baureihe 737 Max weiter gedulden. Laut der US-Luftfahrtbehörde FAA gibt es weiter keinen festen Zeitplan für eine mögliche Betriebsgenehmigung. Von dpa


Di., 17.09.2019

Verkehr ICE bei Hannover auf offener Strecke evakuiert

Hannover (dpa) - Wegen eines technischen Problems mussten rund 250 ICE-Reisende am Abend bei Hannover auf offener Strecke den Zug wechseln. Der ICE war auf dem Weg von Berlin nach Köln in der Nähe des Hauptbahnhofs liegen geblieben, sagte ein Bahnsprecher. Vor der Evakuierung war der Versuch gescheitert, den Zug abzuschleppen. Von dpa


Di., 17.09.2019

Wissenschaft NOAA: Vergangener Monat war zweitwärmster August

New York (dpa) - Der vergangene Monat war nach Messungen der US-Klimabehörde NOAA der zweitwärmste August seit Beginn der Aufzeichnungen 1880. Die Durchschnittstemperatur über Land- und Ozeanflächen habe um 0,92 Grad Celsius über dem Durchschnittswert des 20. Jahrhunderts von 15,6 Grad gelegen, teilte die NOAA mit. Damit lag der August 2019 gleichauf mit den gleichen Monaten der Jahre 2015 und 2017. Von dpa


Di., 17.09.2019

Migration Ungarn gegen von der Leyens migrationspolitische Pläne

Berlin (dpa) - Der ungarische Außenminister Péter Szijjártó hält nichts von den migrationspolitischen Plänen der künftigen EU-Kommissionschefin Ursula von der Leyen. Die geplante beschleunigte Aufstockung der EU-Grenzschutzagentur Frontex sei aus seiner Sicht «nicht die Lösung», sagte Szijjártó der Zeitung «Die Welt». Von dpa


Di., 17.09.2019

Klima Greta Thunberg mit Amnesty-Menschenrechtspreis ausgezeichnet

Washington (dpa) - Die schwedische Klima-Aktivistin Greta Thunberg und die Protestbewegung Fridays For Future haben in Washington den wichtigsten Preis von Amnesty International erhalten. Die Auszeichnung sei für «all die furchtlosen Jugendlichen, die für ihre Zukunft kämpfen», sagte die 16-Jährige bei der Preisverleihung. Thunberg protestiert seit mehr als einem Jahr für mehr Klimaschutz. Von dpa


Di., 17.09.2019

Energie Stromausfall in mehreren Ländern Mittelamerikas vorbei

Managua (dpa) - In Mittelamerika ist in mehreren Staaten zur Mittagszeit der Strom ausgefallen. Betroffen waren ganz Honduras sowie Teile Nicaraguas, El Salvadors und Guatemalas, teilte der honduranischen Stromversorger ENEE mit. Verantwortlich für den Ausfall war demnach ein Fehler im regionalen Verbindungsnetz. Medien berichteten von Chaos im Straßenverkehr durch den Ausfall von Ampeln. Von dpa


Di., 17.09.2019

EU Anhörung zu Parlamentszwangspause vor Supreme Court

London (dpa) - Das oberste britische Gericht beginnt heute mit seiner Anhörung zu der von Premierminister Boris Johnson auferlegten Zwangspause des Parlaments. Vergangene Woche hatte ein schottisches Gericht die fünfwöchige Parlamentsschließung für rechtswidrig erklärt. Laut der Richter wollte Johnson die Abgeordneten im Brexit-Streit kaltstellen. Die Regierung legte gegen das Urteil Berufung ein. Von dpa


Di., 17.09.2019

Wahlen Israel wählt Parlament - Kopf-an-Kopf-Rennen erwartet

Jerusalem (dpa) - Rund 6,4 Millionen Bürger in Israel sind heute zur Wahl eines neuen Parlaments aufgerufen. Es ist bereits der zweite Urnengang in diesem Jahr. Dem langjährigen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu war es nach der Wahl im April nicht gelungen, erneut eine Regierung zu bilden. Der 69-Jährige hofft auf eine fünfte Amtszeit und die Bildung einer weiteren rechts-religiösen Koalition. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Konflikte Angriff auf Ölanlagen: Trump droht, will aber keinen Krieg

Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump vermutet, dass der Iran hinter den Angriffen auf Ölanlagen in Saudi-Arabien steckt. «Es sieht danach aus», dass der Iran hinter den Angriffen stecke, sagte Trump im Weißen Haus. Er betonte zugleich, dass die USA keinen Krieg mit dem Iran wollten. Man sei aber auf einen Konflikt vorbereitet. «Das war ein sehr großer Angriff. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Tiere Sieben Schwertwale an argentinischer Küste gestrandet

La Caleta (dpa) - An der argentinischen Atlantikküste sind sieben Schwertwale gestrandet. Sechs Orcas seien von Mitarbeitern wieder ins Meer gezogen worden, teilte die Marinepräfektur mit. Ein Wal sei am Strand von La Caleta nahe Mar del Plata verendet. Ein Schiff begleitete die geretteten Schwertwale demnach auf das offene Meer hinaus, um zu verhindern, dass sie erneut Kurs auf die Küste nehmen. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Parteien Klingbeil zu SPD-Vorsitz: Noch keine Favoriten auszumachen

Baunatal (dpa) - Zur Halbzeit der bundesweiten Kandidaten-Tour für den SPD-Vorsitz hat sich nach Ansicht von Generalsekretär Lars Klingbeil noch niemand absetzen können. «Es gibt keine Favoriten», sagte er am Abend im nordhessischen Baunatal bei der elften von 23 Stationen. Bei den bisherigen von ihm besuchten Regionalkonferenzen habe mal das eine und mal das andere Duo besonders punkten können. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Fußball FC St. Pauli feiert historischen Derby-Sieg: 2:0 gegen HSV

Hamburg (dpa) - Der FC St. Pauli hat den großen Stadtrivalen Hamburger SV in der 2. Fußball-Bundesliga gestoppt. Der Kiezclub gewann das emotionsgeladene 102. Derby mit 2:0. Dimitrios Diamantakos in der 18. Minute und ein Eigentor von HSV-Kapitän Rick van Drongelen nach einer guten Stunde machten den verdienten Erfolg im ausverkauften Millerntor-Stadion perfekt. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Börsen Ölpreisschock stoppt Aufwärtstrend der US-Börsen

New York (dpa) - Der Angriff auf saudi-arabische Ölanlagen vom Wochenende hat den Aufwärtstrend an der Wall Street erst einmal gestoppt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial schloss mit einem Minus von 0,52 Prozent bei 27 076,82 Punkten. Der Euro litt nach den jüngsten Gewinnen unter neuen Hinweise auf eine weiter extrem lockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Konflikte Angriffe auf Ölanlagen: Riad will Ermittler einladen

Riad (dpa) - Saudi-Arabien will die Vereinten Nationen und internationale Experten einladen, sich an den Ermittlungen zu den Angriffen auf wichtige Ölanlagen des Königreichs zu beteiligen. Ein saudischer Militärsprecher und das Außenministerium erklärten, bei den Bombardierungen am Samstag seien iranische Waffen benutzt worden. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Energie Strom in mehreren Ländern Mittelamerikas ausgefallen

Managua (dpa) - In Mittelamerika ist es zu einem großflächigen Stromausfall gekommen. Ganz Honduras sowie Teile Nicaraguas, El Salvadors und Guatemalas sind betroffen. Das teilte der Chef des honduranischen Stromversorgers ENEE, Leonardo Deras, mit. Schuld ist demnach ein Fehler im regionalen Verbindungsnetz, wie auch der staatliche Versorger Nicaraguas, Enatrel, mitteilte. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Konflikte Erdogan, Putin und Ruhani beraten zu Syrien

Istanbul (dpa) - Russland, die Türkei und der Iran haben sich bei einem Syrien-Gipfel in Ankara nicht auf ein gemeinsames Vorgehen einigen können, um eine Eskalation in der Rebellenhochburg Idlib zu vermeiden. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan sagte, die Gespräche seien positiv verlaufen. Konkrete Lösungen für Idlib präsentierten die Staatschefs jedoch nicht. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Landtag Woidke lässt Zeitpunkt der Entscheidung über Koalition offen

Potsdam (dpa) - Die Brandenburger SPD wird nach Angaben von Ministerpräsident Dietmar Woidke möglicherweise noch nicht wie zunächst geplant morgen über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen entscheiden. Das sagte der SPD-Landeschef am Abend vor einer neuen Sondierungsrunde von SPD, CDU und Grünen in Potsdam. Das hänge davon ab, «ob wir uns einig sind». Von dpa


Mo., 16.09.2019

Parteien Koalition streitet um Weg zu mehr Klimaschutz

Berlin (dpa) - Klare Vorgaben machen - oder vor allem Anreize setzen und fördern: Die schwarz-rote Koalition streitet wenige Tage vor wegweisenden Entscheidungen über Inhalt und Verpackung des geplanten milliardenschweren Klimaschutz-Pakets. Während die CDU auf Anreize fürs CO2-Sparen setzt, pocht die SPD auf strikte Vorgaben. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Konflikte US-Soldat in Afghanistan getötet

Kabul (dpa) - In Afghanistan ist ein US-Soldat getötet worden. Das teilte die Nato-Mission «Resolute Support» in Kabul mit. Genauere Angaben zum Ort oder zu den Umständen der Todesfälle gab die Nato-Mission zunächst nicht bekannt. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Notfälle Rachenreizstoff aus Erstem Weltkrieg - Schulen evakuiert

Potsdam (dpa) - In der Nähe von zwei Schulen sind in Potsdam mehrere Ampullen mit einem Rachenreizstoff aus dem Ersten Weltkrieg entdeckt worden. Die Mengen waren so gering, dass zu keiner Zeit Gefahr für die Schüler bestand, wie die Sprecherin der Stadtverwaltung, Juliane Güldner, am Abend sagte. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Börsen Dax-Aufwind nach Ölpreis-Schock vorerst abgeflaut

Frankfurt/Main (dpa) - Drohnen-Angriffe auf die wichtigste Ölraffinerie Saudi-Arabiens und ein damit einhergehender kräftiger Ölpreisanstieg haben die Dax-Rally zunächst gestoppt. Der deutsche Leitindex verlor 0,71 Prozent auf 12 380 Zähler. Der Kurs des Euro sank: Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,1031 US-Dollar fest. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Konflikte USA werfen Iran Angriff vor

Washington (dpa) - Die Angriffe auf Ölanlagen in Saudi-Arabien haben die Sorge vor einer militärischen Eskalation im Nahen Osten befeuert und den Ölpreis sprunghaft steigen lassen. Deutschland, Russland und China riefen alle Beteiligten zu Besonnenheit auf. US-Präsident Donald Trump hatte kurz zuvor Vergeltungsschläge angedroht. Von dpa


Mo., 16.09.2019

Flüchtlinge Studie zu falschen Altersangaben bei Flüchtlingen

Münster (dpa) - Einige nach Deutschland kommende Flüchtlinge geben einer neuen Studie zufolge ihr Alter falsch an, um einen besseren Asylschutz zu erhalten, der Minderjährigen zusteht. Rechtsmediziner der Uniklinik Münster haben in einer bislang nicht veröffentlichten Studie knapp 600 Altersgutachten aus den Jahren 2007 bis 2018 ausgewertet. Von dpa


26 - 50 von 57098 Beiträgen