So., 20.01.2019

Wohnen Baukindergeld vor allem für Kauf statt Neubau

Berlin (dpa) - Das begehrte Baukindergeld lockt wenige Monate nach seiner Einführung vor allem Familien, die sich ein Haus oder eine Wohnung kaufen. Für Neubauvorhaben gehen deutlich weniger Anträge ein. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine schriftliche Anfrage der Linken-Abgeordneten Caren Lay hervor, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Von dpa

So., 20.01.2019

Verkehr Experten: In Deutschland fehlen Tausende Stellplätze für Lkw

Goslar (dpa) - Ob an der A7 oder der besonders stark belasteten Ost-West-Achse A2: An Deutschlands Autobahnen fehlen nach Ansicht von Experten Tausende Lkw-Stellplätze. Weil sie deshalb oft keine legale Parkmöglichkeit fänden, stellten die Fahrer ihre Lastwagen vielfach regelwidrig ab, bemängelte der ADAC vor Beginn des 57. Deutschen Verkehrsgerichtstags. Von dpa


So., 20.01.2019

Steuern Portal: Saarland bei Steuerbescheid am schnellsten

Berlin (dpa) - Steuererklärungen sind einem Internet-Fachportal zufolge im vergangenen Jahr im Saarland am schnellsten bearbeitet worden. Die Bearbeitungszeit lag dort bei knapp 50 Tagen. Das ergab die anonymisierte Auswertung von mehr als 300 000 Steuererklärungen, die über das Internet-Angebot «Lohnsteuer-kompakt.de» erstellt wurden; sie liegt der Deutschen Presse-Agentur vor. Von dpa


So., 20.01.2019

Verkehr Hamburg bei E-Auto-Ladestationen weiter vorn

Berlin (dpa) - Hamburg besitzt unter den deutschen Großstädten weiterhin die größte Zahl an öffentlichen Ladestellen für Elektroautos. Ende vergangenen Jahres gab es in der Hansestadt 834 Ladepunkte, wie aus der neuen Statistik des Bundesverbands der Energie- und Wasserwirtschaft hervorgeht. Dahinter folgt Berlin mit 779 Ladepunkten auf Platz 2. Von dpa


So., 20.01.2019

Tennis Kerber bei Australian Open im Achtelfinale ausgeschieden

Melbourne (dpa) - Angelique Kerber ist bei den Australian Open der Tennisprofis nach einer enttäuschenden Leistung im Achtelfinale ausgeschieden. Die Siegerin von 2016 unterlag der Amerikanerin Danielle Collins am Sonntag in Melbourne 0:6, 2:6. Die Partie gegen die Nummer 35 der Welt war nach nur 56 Minuten vorbei. Von dpa


So., 20.01.2019

Erdbeben Starkes Erdbeben erschüttert Küste Chiles - Zwei Tote

Santiago (dpa) - Ein starkes Erdbeben der Stärke 6,7 hat am späten Samstagabend die Küste Chiles erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag nach Berechnungen der US-Erdbebenwarte in der Nähe von Coquimbo in einer Tiefe von 53 Kilometern. Die chilenische Erdbebenwarte bestätigte zwei Todesopfer. Lokale Medien berichteten, die Menschen seien an Herzinfarkten in Folge des Erdbebens gestorben. Von dpa


So., 20.01.2019

Tennis Maria Scharapowa bei Australian Open raus

Melbourne (dpa) - Die frühere Tennis-Weltranglisten-Erste Maria Scharapowa ist im Achtelfinale der Australian Open ausgeschieden. Die einstige Siegerin aus Russland, die zudem noch dreimal im Finale stand, verlor am Sonntag 6:4, 1:6, 4:6 gegen die australische Lokalmatadorin Ashleigh Barty. Von dpa


So., 20.01.2019

Kriminalität Mit Auto in Menschengruppe gefahren - Zwei Verletzte

Kirchheim (dpa) - Nach einem Streit hat ein Mann in Kirchheim in Baden-Württemberg zwei Menschen mit seinem Auto angefahren und leicht verletzt. «Es fing damit an, dass eine Person am Samstagabend eine Fensterscheibe in einem Lokal eingeworfen hat», sagte ein Polizeisprecher. Danach flüchtete der Täter in einer Menschengruppe. Von dpa


So., 20.01.2019

Justiz Brinkhaus fordert schnellere Strafverfahren

Berlin (dpa) - Unionsfraktionschef Ralph Brinkhaus hat eine Reform der Strafprozessordnung gefordert, um schnellere Strafverfahren zu erreichen. Das Vertrauen der Bürger in den Staat hänge davon ab, ob das Recht auch durchgesetzt werde, sagte Brinkhaus der «Bild am Sonntag». Er beklagt, dass Staatsanwälte, Richter und Justizpersonal fehlten. Die Dauer der Prozesse steige weiter. Von dpa


So., 20.01.2019

Demonstrationen Großdemo in Athen gegen Namensänderung von Mazedonien

Athen (dpa) - Rechte und nationalistische Organisationen haben für heute Mittag eine Großdemonstration in Athen angekündigt. Sie wollen gegen die Ratifizierung der Namensänderung von Mazedonien in «Nord-Mazedonien» protestieren. Ein entsprechendes Abkommen hatte der griechische Ministerpräsident 2018 mit seinem Amtskollegen getroffen; es soll kommende Woche im griechischen Parlament abgesegnet werden. Von dpa


So., 20.01.2019

Erdbeben Starkes Erdbeben an der Küste Chiles - Keine Tsunami-Warnung

Santiago (dpa) - Ein starkes Erdbeben der Stärke 6,7 hat am späten Abend die Küste Chiles erschüttert. Das Zentrum des Bebens lag nach Berechnungen der US-Erdbebenwarte in der Nähe von Coquimbo in einer Tiefe von 53 Kilometern. Die chilenische Erdbebenwarte erklärte, das Zentrum habe rund 33 Kilometer nordwestlich von der kleinen Küstenstadt Tongoy in einer Tiefe von 92 Kilometern gelegen. Von dpa


So., 20.01.2019

Regierung Keine Bewegung im Haushaltsstreit trotz neuem Trump-Angebot

Washington (dpa) - Mehr als vier Wochen nach Beginn des «Shutdowns» in den USA hat auch ein neues Angebot von Präsident Donald Trump an die Demokraten keinen Durchbruch in dem Haushaltsstreit gebracht. In einer Ansprache im Weißen Haus bot Trump an, bestimmte Gruppen von Migranten in den USA drei Jahre lang vor Abschiebung zu schützen. Von dpa


So., 20.01.2019

Parteien Habeck: West-Grüne haben Ostdeutschland lange vernachlässigt

Berlin (dpa) - Grünen-Chef Robert Habeck hat eingeräumt, dass sich die westdeutschen Grünen lange kaum für Ostdeutschland interessiert haben. «Wir schauen, wo wir Fehler gemacht haben. Das Interesse vieler West-Grüner für Ostdeutschland war lange nicht besonders ausgeprägt», sagte er den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Die Grünen hätten einen Raum freigelassen, in den andere gestoßen seien. Von dpa


So., 20.01.2019

Kriminalität Nordirland: Polizei ermittelt wegen möglicher Autobombe

Londonderry (dpa) - Nach einer Explosion in der Innenstadt der nordirischen Stadt Londonderry geht die Polizei Hinweisen auf eine Autobombe nach. Die Polizei veröffentlichte via Twitter ein Foto vom Tatort, auf dem ein großes Feuer zu sehen ist. Spätere Bilder zeigen ein ausgebranntes Auto. Von dpa


So., 20.01.2019

Wahlen Verfassungsgericht: Tshisekedi ist Präsident des Kongos

Kinshasa (dpa) - Der Oppositionskandidat Félix Tshisekedi hat die Präsidentenwahl im Kongo rechtskräftig gewonnen. Das erklärte das Verfassungsgericht in Kinshasa nach der Ablehnung von Klagen des unterlegenen Oppositionskandidaten Martin Fayulu gegen das Wahlergebnis. Damit kann Tshisekedi schon am Dienstag als neuer Präsident des zentralafrikanischen Staates vereidigt werden. Von dpa


So., 20.01.2019

Notfälle Mexiko: Zahl der Toten nach Explosion steigt auf 73

Tlahuelilpan (dpa) - Die Zahl der Todesopfer nach der Explosion an einer Benzinleitung in Mexiko ist auf 73 gestiegen. 74 Verletzte wurden in verschiedenen Krankenhäusern behandelt, twitterte der Gouverneur des Bundesstaats Hidalgo, Omar Fayad. Es gehe derzeit darum, den Gesundheitszustand der Verletzten zu stabilisieren. Von dpa


So., 20.01.2019

Fernsehen Sibylle Rauch fliegt aus dem RTL-Dschungelcamp

Coolangatta (dpa) - Sibylle Rauch muss raus aus dem Dschungel. Das Ex-Erotik-Sternchen bekam am Abend im RTL-Dschungelcamp die wenigsten Zuschauer-Stimmen und muss die Show verlassen. Damit bleiben noch zehn Camper im Kampf um die Dschungelkrone übrig. Wer die Show «Ich bin ein Star - Holt mich hier raus» gewinnt, bekommt beim Finale am 26. Januar neben der Krone auch noch 100 000 Euro. Von dpa


So., 20.01.2019

Tiere Niedlichster Hund der Welt stirbt an gebrochenem Herzen

Washington (dpa) - Der über Facebook zum vermutlich niedlichsten Hund der Welt aufgestiegene Zwergspitz Boo ist nach Medienberichten an gebrochenem Herzen gestorben. Das teilten die in den USA lebenden Besitzer auf der eigenen Facebook-Seite des kleinen Hundes mit. Boo sei im Alter von zwölf Jahren gestorben, knapp ein Jahr nach dem Tod seines besten (Hunde-) Freundes Buddy. Von dpa


So., 20.01.2019

Migration Etwa 170 tote Migranten bei Schiffsunglücken befürchtet

Rom (dpa) - Bei zwei Schiffsunglücken im Mittelmeer könnten bis zu 170 Migranten gestorben sein. Ein Unglück mit womöglich 117 Vermissten ereignete sich am Freitag vor der Küste Libyens. Die Internationale Organisation für Migration berichtet von einem Schlauchboot, das vor Libyen in Seenot geraten war und auf dem nach Angaben von Überlebenden 120 Menschen gewesen sein sollen. Von dpa


So., 20.01.2019

Parteien Mehrheit glaubt nicht an Rückkehr der CSU zu alter Stärke

Berlin (dpa) - Die Mehrheit der Bürger traut es dem neuen CSU-Vorsitzenden Markus Söder nicht zu, dass er seine Partei wieder zu alter Stärke führen kann. In einer Emnid-Umfrage für die «Bild am Sonntag» äußerten sich 57 Prozent entsprechend. 21 Prozent der 501 Befragten trauten Söder einen Wiederaufschwung der CSU zu. Von dpa


Sa., 19.01.2019

Spionage Iran weist Deutschlands Spionagevorwürfe zurück

Teheran (dpa) – Der Iran hat Spionagevorwürfe der deutschen Regierung zurückgewiesen. Der Iran habe «mit dieser abgeblichen Person» - einem Deutsch-Afghanen in der Bundeswehr - niemals Kontakt gehabt. So zitiert die Nachrichtenagentur Isna Außenamtssprecher Bahram Ghassemi. Von dpa


Sa., 19.01.2019

Regierung «Shutdown»: Trump macht Angebot - Demokraten lehnen ab

Washington (dpa) - Gut vier Wochen nach Beginn des «Shutdowns» in den USA hat Präsident Donald Trump den oppositionellen Demokraten ein neues Angebot für ein Ende des Haushaltsstreits unterbreitet. In einer Ansprache im Weißen Haus bot Trump an, bestimmte Gruppen von Migranten in den USA drei Jahre lang vor Abschiebung zu schützen. Von dpa


Sa., 19.01.2019

Handball Deutsche Handballer starten mit Sieg in WM-Hauptrunde

Köln (dpa) - Die deutschen Handballer haben den ersten Schritt in Richtung Halbfinale der Heim-Weltmeisterschaft gemacht. Beim Auftakt in die Hauptrunde setzte sich die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop in Köln mit 24:19 gegen Island durch. Von dpa


Sa., 19.01.2019

Demonstrationen Siebter Samstagsmarsch in Belgrad gegen Präsident Vucic

Belgrad (dpa) - Tausende Serben sind in Belgrad erneut auf die Straße gegangen, um gegen die Führung unter dem rechtsnationalen Präsidenten Aleksandar Vucic zu demonstrieren. Am siebten Samstag in Folge zogen die Teilnehmer durch die Innenstadt und zum Gebäude des staatlichen Fernsehens RTS. Von dpa


Sa., 19.01.2019

Konflikte US-Luftangriff in Somalia tötet mehr als 50 Islamisten

Mogadischu (dpa) - Bei einem Luftangriff der US-Streitkräfte im Süden Somalias sind nach Militärangaben mindestens 52 Kämpfer der islamistischen Terrormiliz Al-Shabaab getötet worden. Das amerikanische Militär kam demnach somalischen Truppen zur Hilfe, deren Stützpunkt am Morgen angegriffen wurde. Von dpa


1 - 25 von 42393 Beiträgen