Schnell und einfach
Stumpfe Stellen im Parkett mit Zahnpasta polieren

Wenn der Parkettboden an einigen Stellen stumpf wirkt, müssen nicht gleich die Handwerker anrücken. Kleine Schäden können mit einem simplen Trick ausgebessert werden.

Montag, 02.03.2020, 04:15 Uhr aktualisiert: 02.03.2020, 05:04 Uhr
Mit Zahnpasta kann man die Zähne putzen - oder Parkett polieren.
Mit Zahnpasta kann man die Zähne putzen - oder Parkett polieren. Foto: Uli Deck

Köln (dpa/tmn) - Einzelne stumpfe Stellen in einem Parkettboden lassen sich versuchsweise mit einem Mikrofasertuch auspolieren. Führt das nicht zum Erfolg, sollte man etwas Zahnpasta nehmen und diese ohne Wasser auf der Stelle verreiben, empfiehlt die DIY Academy.

Wichtig ist, so lange zu verreiben, bis keine Zahnpastareste mehr übrig sind. Denn diese dürfen nicht eintrocknen.

Reicht auch dies nicht aus, um der stumpfen Stelle wieder einen leichten Glanz zu geben, sollte man sie abschleifen. Dafür muss man etwas Schleifpapier mit 1000er Körnung auf einen Schleifklotz oder einen Putzschwamm legen und beim Reiben nicht zu stark aufdrücken, erklärt die Heimwerkerschule. Hinterher lässts sich das Parkett mit Klarlack oder klarem Nagellack wieder versiegeln.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7305151?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114719%2F
Nachrichten-Ticker