Fr., 14.06.2019

My home is my castle? Häufige Irrtümer von Wohnungseigentümern

Gehört der Balkon zum Gemeinschafts- oder Sondereigentum? Die Antwort fällt vermutlich anders aus, als viele denken. Denn der Balkon gehört in der Regel allen Eigentümern.

Viele träumen von der eigenen Immobilie. Doch ob man ein Einfamilienhaus oder eine Wohnung kauft, macht einen großen Unterschied. Denn während der Hausbesitzer (fast) alles alleine entscheiden darf, muss der Wohnungseigentümer sich absprechen. Von dpa

Fr., 14.06.2019

Urteil des BGH Wer auf eigene Faust saniert, muss auch die Kosten tragen

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe verkündet am Freitag ein Urteil zu Sanierungen im Wohneigentum.

Ein Mann lässt neue Fenster einbauen, später wird offensichtlich, dass die Eigentümergemeinschaft dafür hätte aufkommen müssen. Ob er auf den Kosten sitzen bleibt entschied der Bundesgerichtshof: Von dpa


Fr., 14.06.2019

Haussanierung Wärmedämmung an Immobilien spart Energie und Steuern

Vermieter können Investitionskosten für Wärmedämmung sofort als Werbungskosten in der Steuererklärung geltend machen

Der Sommer ist eine gute Zeit, für die richtige Dämmung am Haus zu sorgen. Die gute Nachricht: Damit sparen Vermieter und Eigentümer nicht nur Energie. Auch das Finanzamt beteiligt sich an den Ausgaben. Von dpa


Do., 13.06.2019

Studie Wo gibt es in Deutschland noch bezahlbare Wohnungen?

Eine Wohnung wird in einem Haus zur Miete angeboten.

Der Süden teuer, Osten und Westen für viele noch erschwinglich. Beim Thema Mieten zieht sich ein Graben durch Deutschland. Überall gilt: Millionen kommen nicht mehr mit. Von dpa


Do., 13.06.2019

Mülltrennung Darf Bioplastik in die Biotonne?

Ein Mitarbeiter der Abfallwirtschaft und Stadtreinigung schiebt eine braune Tonne mit Biomüll zum Müllwagen.

Im Handel gibt es Produkte, die Hersteller als leicht abbaubares Bioplastik bewerben. Sie sollen biologisch abbaubare Kunststoffe enthalten. In welcher Tonne werden diese Materialien entsorgt? Von dpa


Do., 13.06.2019

«Gekauft wie besehen» Wann Verkäufer auf Mängel hinweisen müssen

Beim Verkauf einer Immobilie müssen Verkäufer unter Umständen nicht auf alle Mängel direkt hinweisen.

Beim Kauf einer Immobilie sollten Käufer besser zweimal hinschauen. Manche offensichtlichen Mängel müssen vom Verkäufer nicht zwangsläufig mitgeteilt werden. Aber welche Schäden muss der Verkäufer überhaupt mitteilen? Von dpa


Mi., 12.06.2019

Verkehrssicherungspflicht Balkonkästen bei Sturmwarnung in Sicherheit bringen

Zieht Sturm auf, müssen Blumenkästen und andere Gegenstände auf dem Balkon gut gesichert sein.

Bei einer Unwetterwarnung sollten Mieter hellhörig werden. Denn sie müssen sicherstellen, dass Gegenstände am Haus, die ihnen gehören, niemanden verletzen. Was diese Pflicht genau bedeutet. Von dpa


Mi., 12.06.2019

Unbesorgt in den Urlaub Mit Lichtern und Sirenen Einbrecher abschrecken

In einem Smart-Home lassen sich sogenannte Anwesenheitssimulationen programmieren.

Im Urlaub wollen die meisten abschalten. Doch die Angst vor Einbrechern während der Abwesenheit kann die Urlaubstimmung trüben. Das muss nicht sein: Die richtige Technik hält Eindringlinge fern. Von dpa


Mi., 12.06.2019

Beschluss des Landgerichts Einbauten des Vormieters können Mieterhöhung rechtfertigen

Steigern Vormieter den Wert einer Wohnung durch Eigenleistung, kann dies zu einer Mieterhöhung bei den Nachmietern führen.

Der Vormieter hat Stuck freigelegt, das Parkett abgeschliffen sowie Wasser- und Elektroleitungen unter dem Putz verlegt. Die Verbesserungen steigern den Wohnwert. Das hat Folgen für den Nachmieter. Von dpa


Di., 11.06.2019

Stimmt das denn? Vorurteile rund um Wespen und Bienen im Check

Hornissen sind streng geschützt. Sie dürfen nicht getötet und ihr Nest nicht zerstört werden.

Wespen, Hornissen und Bienen haben ein Problem: Sie machen uns Menschen Angst, ohne dass man Angst vor ihnen haben müsste. Denn keines der Tiere greift einfach an und sticht. Also, wie kann das Zusammenleben besser werden? Von dpa


1 - 10 von 2185 Beiträgen