Tiere
Jagen als Hobby: Die wichtigsten Infos zur Jagd in Deutschland

Die deutsche Republik ist gekennzeichnet von einer herrlichen Naturkulisse, dichten Wäldern und großflächigen Wiesen – ein Paradies für Tiere und dadurch auch für Jäger. Laut aktuellen Statistiken gibt es hierzulande über 350.000 Jäger.

Donnerstag, 05.12.2019, 10:27 Uhr aktualisiert: 05.12.2019, 10:40 Uhr
Tiere: Jagen als Hobby: Die wichtigsten Infos zur Jagd in Deutschland
Foto: https://www.pexels.com/photo/nature-animal-grass-meadow-34231/

Mit dem Hobby des Jägers gehen einige Pflichten sowie Rechte einher, sodass man sich vorher ausreichend informieren sollte.

Warum gibt es immer mehr Jäger?

Das Bewusstsein der meisten Menschen steigt an. Aus diesem Grund betont PETA, dass es nicht verwunderlich ist, dass sich viele tierliebe Personen gegen Fleisch aus der Massentierhaltung entscheiden. In Deutschland gibt es bereits über eine Million Menschen, die sich laut eigenen Angaben rein pflanzlich ernähren. Auf der anderen Seite gibt es die Personen, die nicht auf ein gutes Stück Fleisch verzichten, aber keinesfalls die schlechten Bedingungen, unter denen die Tiere gehalten werden, unterstützen möchten.

So entscheiden sich, viele Personen selbst zu jagen und es auf dieselbe Art und Weise zu tun, wie es Menschen in der Geschichte vor mehreren Jahrtausenden gemacht haben. Jagen ist eine tolle Möglichkeit, sich das Fleisch nachhaltig zu beschaffen und den Artenschutz aufrecht zu erhalten.

Bei diesem Hobby kann man nicht nur etwas Leckeres auf den Tisch bringen, sondern die Zeit in der Natur und im Wald genießen. Des Weiteren lernen Jäger viel über die natürlichen Abläufe der Natur und wissen aus diesem Grund die Schönheit unseren Planeten mehr zu schätzen.

Voraussetzung fürs Jagen: Jagdschein in Deutschland

Nur wer eine Erlaubnis hat, darf mit dem Jagen loslegen. Laut dem DJV haben Jäger die Aufgabe, die Artenvielfalt unter Kontrolle zu halten. Aus diesem Grund muss man zu Beginn seiner Jagdkarriere einen Schein machen, der einem dazu berechtigt, Einfluss auf die natürlichen Wildbestände zu nehmen. Jäger müssen mit der Jagd die Natur vor zu viel Rehwild und anderen Wildarten schützen.

Um sicherzustellen, dass jeder zukünftige Jäger sein Hobby ernst nimmt, muss zuerst eine Prüfung absolviert werden. Die Voraussetzungen zur Prüfung ist ein Alter von mindestens 15 Jahren sowie keine Delikte im Führungszeugnis.

Der Jagdschein umfasst drei Teile:

  • Schriftliche Prüfung
  • Mündliche Prüfung
  • Schießprüfung

In der mündlichen und schriftlichen Prüfung werden Kenntnisse zu den folgenden Themen abgefragt:

  • Wie werden Jagdhunde geführt?
  • Wildschadensverhütung
  • Welche Wildarten (Rehwild, Wolf usw.) gibt es?
  • Wie kann ich Umwelt und Tiere richtig schützen?
  • Wie erfolgt die richtige Ausübung der Jagd?

Erst, wenn man alle drei Komponenten erfolgreich abgeschlossen hat, dann erhält man den Jagdschein.

Wie hoch sind die Kosten für das Jagen in Deutschland?

Dieses Hobby ist nicht gerade günstig und so muss man als Jäger schon mal tief in die Tasche greifen – vor allem, wenn man ein Jagdrevier pachten möchte.

Die Kosten liegen im Durchschnitt bei über 1.500 Euro pro Jahr. Darin sind die Kosten inkludiert von Reviereinrichtungen, Waffen und Messer, die richtige Bekleidung usw. – all diese Dinge finden Sie auf LivingActive.

Was muss man beim Jagen in Deutschland beachten?

Innerhalb der deutschen Grenzen darf nur in ausgewählten Jagdbezirken gejagt werden. Ein leidenschaftlicher Jäger kann nun in einem Revier jagen, in dem er eingeladen wurde oder das er sich selbst gepachtet hat.

Falls Jäger eine landwirtschaftliche Fläche mit einer bestimmten Größe besitzen, haben sie Anrecht auf einen Eigenjagdbezirk – hier kann der Besitzer nun alleine oder mit anderen Jägern zusammen jagen.

Wenn ein Landwirt in Besitz von Flächen ist, die kleiner sind, dann werden diese mit anderen zusammengefasst. Diese gemeinschaftlichen Jagdreviere werden meist verpachtet. 

Als Jäger sollte man sich immer bewusst sein, dass man für die Wildtierregulation zuständig ist, um Schäden zu vermeiden.

Falls Sie auf der Suche nach der richtigen Ausrüstung für Ihre Jagd sind, dann könnte Ihnen diese Seite gefallen: https://www.livingactive.de/ .

Fazit: Wenn man sich dazu entscheidet, selbst zu jagen, dann sollte man einige Punkte beachten. Zuallererst müssen sich alle wichtigen Informationen zum Wald, der Natur und den Wildtieren angeeignet und nachher die Jagdscheinprüfung erfolgreich abgeschlossen werden.

Mit der Jagdkleidung von LivingActive werden die ersten Erfolge schnell erzielt werden.

Das könnte Neugierige zum Thema Jagen auch interessieren: https://www.dzonline.de/Schlaglichter/4052362-Naturschutz-Japan-nimmt-Walbeobachtung-in-Antarktis-auf-Keine-Jagd .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7111373?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1120244%2F
Nachrichten-Ticker