Haustiere
Meerschweinchen-Pubertät für Bindung nutzen

Wenn halbstarke Nager anfangen Grenzen zu testen, sind sie in der Pubertät angekommen. Halter sollten die Zeit ganz besonders intensiv begleiten, denn dann entsteht eine enge Bindung.

Dienstag, 17.09.2019, 12:51 Uhr aktualisiert: 17.09.2019, 12:56 Uhr
Meerschweinchen kommen genauso in die Pubertät wie Kinder, sagen Experten.
Meerschweinchen kommen genauso in die Pubertät wie Kinder, sagen Experten. Foto: Andrea Warnecke

Düsseldorf (dpa/tmn) - Warum sollte es Nager-Nachwuchs anders ergehen als Menschenkindern: Auch Meerschweinchen kommen in die Pubertät. Sie testen Grenzen aus und schwanken zwischen Übermut und Unsicherheit.

Darauf weist der der Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) hin. Meerschweinchen sind dann zwischen sechs und neun Monate alt.

Biologin und Meerschweinchen-Expertin Cornelia Drees rät Haltern sich gerade in dieser Zeit viel mit den Tieren zu beschäftigen. Denn es handle sich um eine wichtige Prägephase. Auf Flausen der Tiere wie etwa leichtes Zwicken oder Wegrennen sollten Halter verständnisvoll reagieren und liebevoll bleiben. Wenn das Meerschweinchen lerne, dass der Mensch fürsorglich bleibe, entstehe eine besondere Bindung.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6936668?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1120244%2F
Nachrichten-Ticker