Tourismus
Konigsdag, Hafengeburtstag und Festspieljubiläum

Hamburg (dpa/tmn) - Zum ersten Mal wird im Nachbarland der König Willem-Alexander der Niederlande gefeiert, statt wie bislang seine Mutter. Im Mai hat dann der Hamburger Hafen Geburtstag und in Heidenheim feiern Opernfreunde ein Jubiläum.

Freitag, 11.04.2014, 11:10 Uhr

Groninger feiern den ersten Koningsdag

Am 26. April feiern die Niederländer zum ersten Mal den Koningsdag zu Ehren von König Willem-Alexanders. Bereits am Abend vorher leitet das grenznahe Groningen die Feierlichkeiten mit zahlreichen Auftritten von Musikern und DJs auf Bühnen in der Innenstadt ein. Am Königstag selbst gibt es weitere kostenlose Konzerte und Kulturveranstaltungen im Stadtgebiet, teilt das Tourismusbüro der Stadt mit. Bis zum vergangenen Jahr fand der Königinnentag noch am 30. April, dem Geburtstag der inzwischen abgedankten Königin Beatrix statt.

Argentinien-Festival in Hamburg

Empanadas statt Fischbrötchen: Während des diesjährigen Hafengeburtstags vom 9. bis zum 11. Mai präsentiert sich Argentinien mit einem Fest im Fest: Beim Buenos-Aires-Argentinien-Festival auf der Kehrt-wieder-Spitze in der Hafen City werden unter anderem Tango-Vorführungen sowie landestypische Grillspezialitäten und Weine geboten. Am 7. Mai zeigt das Hamburger Planetarium zudem das argentinische Tanzvideo «Tango 360 Grad» im Rund-um-Kuppelkino sowie die Sternenbilder der Südhalbkugel.

Bahn wirbt gezielt um Fernbus-Kunden

Die Deutsche Bahn will Fernbusbetreibern mit einem speziellen Tarifangebot Kunden abspenstig machen. Das Bundesunternehmen bietet spezielle Fernzug-Fahrscheine zu je 29 Euro ausschließlich auf Bus-Suchportalen an, wie eine Sprecherin am Donnerstag sagte. Sie bestätigte einen Bericht des Reisemagazins «fvw». Nicht zu verwechseln sei das Angebot mit den «Sparpreisen» ab 29 Euro, die die Bahn auch auf ihrer eigenen Website anbietet.

Polen führt neue Zloty-Scheine ein

Ab sofort kann man in Polen mit den neuen Zloty-Scheinen zahlen. Reisende erkennen sie an der etwas helleren Färbung sowie an den auf Vorder- und Rückseite gedruckten Elementen. Diese ergänzen sich, wenn man die Scheine gegen das Licht hält. Darauf weist das Deutsch-Polnische Verbraucherinformationszentrum hin. Die neuen Scheine sollen schwerer zu fälschen sein. Von den Änderungen seien Banknoten im Wert von 10, 20, 50 und 100 Zloty betroffen. Die 200-Zloty-Note wurde nicht überarbeitet. Die alten Scheine behalten weiter ihre Gültigkeit, werden aber nach und nach eingezogen.

50. Opernfestspielen in Heidenheim

Liebe, Untreue und Verrat stehen beim Heidenheimer Opernfestival im Fokus - das zumindest sind die zentralen Motive der Doppelinszenierung Bajazzo/Cavalleria rusticana, welche die Stuttgarter Philharmoniker am 4. Juli zur Aufführung bringen. Für die Neuinszenierung engagierte Festspieldirektor Marcus Bosch ein internationales Ensemble, zu dem unter anderem Luca Grassi und Michaela Maria Mayer gehören. Die 50. Spielzeit geht in diesem Jahr vom 27. Mai bis zum 27. Juli, teilt das Pressebüro der Opernfestspiele mit.

Literatur- und Musikfest in Ostwestfalen-Lippe

Schauspieler wie Klaus Maria Brandauer oder Eva Matthes lesen in diesem Frühjahr und Sommer die Werke von Klassikern und zeitgenössischen Autoren in Ostwestfalen-Lippe: 37 Veranstaltungen an 34 Orten umfasst das Literatur- und Musikfestival «Wege durch das Land» in diesem Jahr, teilt Tourismus NRW mit. Es findet vom 29. Mai bis zum 10. August statt. Zum Auftakt lesen Ulrich Matthes und Maria Schrader sowie sieben weitere Schauspieler Goethes «Wilhelm Meisters Wanderjahre» in Bielefeld. Begleitet wird die Lesung vom Berner Orchesters Camerata.

Rocken unter karibischer Sonne auf Aruba

Liebhaber von Blues, Soul, Pop und Rock kommen im Mai auf der Karibikinsel Aruba auf ihre Kosten: Beim Soul Beach Festival 2014 vom 21. bis zum 26. Mai treten unter anderem die US-amerikanischen R&B-Sänger Robin Thicke und Babyface auf - zahlreiche weitere in- und ausländische Musiker unterstützen sie während der sechs Festivaltage auf der Oper Air Bühne bei Moomba Beach im Norden der niederländischen Insel. Verschiedene Aftershows in den umliegenden Clubs ergänzen das Programm, teilt das Pressbüro Arubas mit.

9/11 Memorial Museum öffnet

Das neue 9/11 Memorial Museum in New York wird am 21. Mai eröffnet. Der Eintritt kostet 24 US-Dollar (rund 17,50 Euro), teilte das Tourismusbüro NYC and Company mit. Dienstags ab 17.00 Uhr ist der Eintritt kostenlos. Besucher werden das Museum durch einen Pavillon betreten, der zwischen den zwei Wasser-Installationen des 9/11-Memorials liegt. Im Pavillon gibt es unter anderem einen privaten Raum für Angehörige der Opfer der Anschläge vom 11. September 2001 sowie ein Auditorium für Vorträge. Die Ausstellung des Museums zeigt unter anderem Teile des eingestürzten World Trade Centers.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2384308?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1110655%2F1114685%2F1114715%2F
Nachrichten-Ticker