Umfrage
Jeder Zweite schickt aus dem Urlaub noch Postkarten

Grüße aus dem Urlaub verschicken viele immer noch ganz klassisch per Post. Aber je jünger die Touristen, desto seltener greifen sie zur Postkarte.

Dienstag, 16.07.2019, 13:24 Uhr aktualisiert: 16.07.2019, 13:32 Uhr
Man könnte meinen, die Postkarte sei aus der Mode gekommen - doch viele schicken ihre Nachricht in die Heimat noch immer analog.
Man könnte meinen, die Postkarte sei aus der Mode gekommen - doch viele schicken ihre Nachricht in die Heimat noch immer analog. Foto: Ina Fassbender

Berlin (dpa/tmn) - Trotz Smartphone und Apps schicken viele Sommerurlauber immer noch analoge Grüße in die Heimat. In einer Umfrage von Bitkom Research gab mehr als jeder Zweite (55 Prozent) an, Urlaubsgrüße per Postkarte oder Brief zu versenden.

Unter den Befragten ab 65 Jahren lag der Anteil bei 78 Prozent, bei den 16- bis 29-Jährigen nur noch bei 36 Prozent.

Digitale Urlaubsgrüße sind jedoch ebenfalls weit verbreitet. Mehr als jeder Zweite (56 Prozent) nutzt laut Umfrage Messenger wie Whatsapp. Und jeder Fünfte (20 Prozent) postet die Grüße in sozialen Netzwerken wie Instragam und Facebook. Ebenfalls 20 Prozent schreiben eine klassische SMS, nur 7 Prozent eine E-Mail.

Bitkom Research hat 1003 Personen in Deutschland ab 16 Jahren befragt, darunter 693, die einen Sommerurlaub geplant haben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6783070?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114715%2F
Nachrichten-Ticker