Do., 16.07.2015

Tourismus Auf leisen Schienen: Mit der Draisine durch den Fläming

Üblicherweise radeln dabei zwei Personen. Nach ein paar kräftigen Tritten in die Pedale gleitet die Draisine meist wie von selbst.

In die Pedale treten und über Schienen gleiten? Das geht tatsächlich - südlich von Berlin. Und nicht nur das: Touristen treffen hier im Fläming auf über 100 Jahre alte Bahnhöfe, französische Gourmets, niederländische Künstler und Geschichten von George Clooney. Von dpa

Do., 16.07.2015

Tourismus Entschädigung bei Flugverspätung wegen Wetter am Vortag

Gründe für Verspätungen gibt es viele. Handelt es sich dabei allerdings um schlechtes Wetter vom Vortag, steht dem Fluggast eine Entschädigung zu.

Unwetter gab es in den letzten Wochen einige. Sind sie vorbei hat man sie meist schon wieder vergessen. Nicht aber, wenn sich der Flug einen Tag später dadurch immer noch verspätet. Fluggästen steht dann eine Entschädigung zu. Von dpa


Do., 16.07.2015

Tourismus Knallbunte Freiheit - Gleitschirmfliegen in Ungarn

Nur gleiten ist schöner: Wer den Intermediate-Kurs belegt, darf nach bestandener Prüfung alleine fliegen.

Wer es erlebt hat, beschreibt es als unvergleichliches Gefühl von Freiheit - das sich nicht erklären lässt. Doch zum Glück kann man Gleitschirmfliegen ja lernen und es selbst erleben. Zum Beispiel im ungarischen Städtchen Eger. Von dpa


Do., 16.07.2015

Tourismus Luxus auf der Kreuzfahrt kann vieles bedeuten

Wegrationalisiert: Auf der «Quantum of the Seas» mixt Roboter N1-C die Drinks.

Bei einer Kreuzfahrt denken viele an Luxus - oft zu Recht. Doch was ist damit gemeint? Kaviar und Champagner? Eine exklusive Reiseroute? Viel Platz an Bord? Ungewöhnliche Unterhaltung? Die Branche definiert den Begriff seit ein paar Jahren neu - ganz unterschiedlich. Von dpa


Do., 16.07.2015

Tourismus Country und Ballett: Trips für Kulturbeflissene

Beim Copenhagen Summer Dance können Urlauber eine Woche lang Tanz-Performances genießen.

Beim polnischen Country-Festival dem Erbe Johnny Cashs lauschen oder in Kopenhagen den Ballett- und Flamenco-Tänzern beim Beinschwung zusehen: Der europäische Sommer hat einige attraktive Kulturevents zu bieten. Von dpa


Di., 14.07.2015

Tourismus Klettern und Schlemmen: Reisetipps für Gipfelstürmer

So soll die neue Bergstation der Eibsee-Seilbahn auf dem Gipfel der Zugspitze aussehen. Die Fertigstellung der Bahn ist für Dezember 2017 geplant. Animation: Bayerische Zugspitzbahn/Hasenauer Architekten

Für Gebirgsfreunde hat die Bergwelt diesen Sommer neben Wandertouren einige Abwechslung zu bieten: Das Rheingau lockt mit einem neuen Kletterpark, der Arlberg mit einem Gourmet-Fest. An der Zugspitze wird unterdessen an einer neuen Seilbahn der Superlative gewerkelt. Von dpa


Di., 14.07.2015

Tourismus Wunderbare «Schnapsidee»: Alpenwandern mit Bernhardinern   

Familie mit Hunden: Wanderung über den Großen Sankt Bernhard, im Hintergrund der Grand Combin (M) und der Mont Velan (r).

Viele Wege führen nach Rom, doch nur auf dem Frankenweg kann man sich ein Stück weit von Riesenhunden mit Schnapsfass begleiten lassen. Am Großen Sankt Bernhard wandern Bernhardiner gern mit. Von dpa


Mo., 13.07.2015

Tourismus Storno vermeiden: Schwieriger Zweithandel mit Pauschalreisen

Wer eine Reise storniert, muss oft hohe Stornogebühren bezahlen. Bei einem Weiterverkauf der Reise entfallen diese Kosten. Doch Ersatzreisende zu finden, ist meist schwer.

Der Rücktritt von einer gebuchten Reise ist immer unangenehm. Für die Kunden fallen oft hohe Stornokosten an. Hilfe versprechen Vermittler, die Käufer für den Reisevertrag suchen. Sie stoßen jedoch an Grenzen. Von dpa


Mo., 13.07.2015

Tourismus Gitarrenmusik und Pride Parade: Urlaubstipps für Vielseitige

Al Di Meola spielt beim «La Guitarra Esencial», einem Festival für Gitarrenmusik am Millstätter See.

Für Musik-Fans lohnt sich ein Besuch am Millstätter See - auch Jazz-Virtuose Al Di Meola wird erwartet. Wer es bunter und schriller mag, kommt zur Pride Parade in Brighton. Mehr Reistipps in der Übersicht: Von dpa


Mo., 13.07.2015

Tourismus Reiseveranstalter müssen hohe Anzahlungen begründen

Mit einer Anzahlung vergewissern sich Reiseanbieter, dass ein Kunde wirklich reisen möchte. Mehr als 20 Prozent des Reisepreises darf laut BGH aber nur in Ausnahmen verlangt werden.

Wer einen Urlaub bucht, muss oft noch weit vor Reisebeginn hohe Summe anzahlen. Nach Einschätzung des Bundesgerichtshofs sind aber nur 20 Prozent Anzahlung berechtigt. Verlangt ein Veranstalter mehr, muss er das nachvollziehbar begründen können. Von dpa


4161 - 4170 von 5308 Beiträgen