Lifestyle
Megs Stufenschnitt gegen traurige Dauerwellen

Wetzlar (dpa/tmn) - Meg Ryan ist das ewig süße Mädchen des Films - und Expertin, wenn es darum geht, aus einer verunglückten Frisur einen Trend zu kreieren. Von der Vorreiterin des kessen Stufenschnitts können sich Dauerwellen-Geplagte den Trick abschauen.

Freitag, 28.09.2012, 16:58 Uhr

Lifestyle : Megs Stufenschnitt gegen traurige Dauerwellen
Ein bisschen lockig, ein wenig fransig und insgesamt sehr wuschelig: Zum Stufenschnitt kehrte Meg-Ryan (hier bei der Bambi-Verleihung 2011) immer wieder zurück. Foto: Bernd Weißbrod Foto: dpa

Ein Stufenschnitt kann eine unschön aussehende Dauerwelle retten. «Stufen im Haar lassen die schlaff gewordenen Locken wieder schön herauskommen», erläutert Stefanie Köhn , Präsidentin des Bundes Deutscher Haarformer und Friseurmeisterin aus Wetzlar . Diesen Trick nutzen auch die Stars: «Aus dieser Not heraus ist Meg Ryans berühmte Stufenfrisur entstanden. Den fransigen «Sally Shag» der Hollywood-Friseurin Sally Hershberger trug sie unter anderem im Film «French Kiss» (1995).

Die Dauerwelle ganz herauszuschneiden funktioniere nur, indem man sich für einen Kurzhaarschnitt entscheide. Das Herauswachsen wiederum dauere sehr lange, sagt Köhn. Haar wächst durchschnittlich pro Monat nur ein bis eineinhalb Zentimeter.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1126216?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1110655%2F1114685%2F1114705%2F
Nachrichten-Ticker