Mode
Endlich wohlfühlen im eigenen Körper

Als Frau ist es manchmal nicht leicht, den eigenen Körper zu lieben. Auf Facebook und Instagram haben wir die Möglichkeit, uns ständig mit anderen zu vergleichen – wer ist schlanker, wer ist hübscher, wer ist glücklicher? Dass die meisten Menschen in den sozialen Medien einzig die Fotos teilen, auf denen sie perfekt aussehen, vergessen wir leider schnell.

Mittwoch, 10.06.2020, 16:08 Uhr aktualisiert: 10.06.2020, 16:14 Uhr
Mode: Endlich wohlfühlen im eigenen Körper
Foto: Pixabay

In einer  Studie der US-Zeitschrift Glamour gaben 80 Prozent der befragen Frauen an, sich nach einem Blick in den Spiegel schlecht zu fühlen. Unerreichbare Schönheitsideale, die in Film, Fernsehen und Zeitschriften so präsent sind, dass wir uns ihnen kaum entziehen können, tun ihr Übriges.

Auch Sprüche wie: „Echte Frauen haben Kurven!“, die vielleicht gut gemeint sind, haben im Grunde einen diskriminierenden Kern. Sind schlanke Frauen aufgrund ihres Körpergewichtes etwa weniger „echt“? Seinen Körper zu mögen, das geht nicht von heute auf morgen. Es gibt jedoch ein paar Dinge, die man tun kann, um sich wohler in der eigenen Haut zu fühlen.

Kleidung tragen, die wirklich passt

Auf den ersten Blick mag das banal klingen – aber Kleidung zu tragen, die zu groß, zu klein oder schlecht geschnitten ist, ist Gift fürs Selbstwertgefühl. Es ist deutlich schwerer, sich in seinem Körper wohlzufühlen, wenn er in Kleidung gehüllt ist, die einfach nicht gut sitzt.

Frauen, die ein paar Pfunde mehr auf den Rippen haben, shoppen darum besser in Geschäften, die sich auf die Bedürfnisse von molligen Frauen spezialisiert habe – egal, ob es darum geht, ein alltägliches Outfit für die Arbeit oder Kleidung zum Ausgehen am Abend zu kaufen. Eine weibliche Silhouette muss nicht versteckt werden. Auch Frauen, die größere Konfektionsgrößen tragen, dürfen ihre  weiblichen Kurven in Szene setzen und sich wohl in ihrem Körper fühlen.

Sich gut um den Körper kümmern

„In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist.“ Das stellte der römische Dichter Juvenal bereits vor fast 2000 Jahren fest. Und an der Aussage scheint wirklich etwas dran zu sein – niemand fühlt sich wohl in einem Körper, der ständig müde, schlapp und verspannt ist. Sie müssen keinen exzessiven Sport treiben, um sich zu quälen und in eine bestimmte Form zu pressen. Stattdessen hilft moderate Bewegung dabei, sich gesund, fit und wohl zu fühlen. Beim Sport werden nachweislich Endorphine ausgeschüttet, die uns glücklich und Lust auf mehr machen.

Wer keine Lust oder Zeit hat, regelmäßig ins Fitnessstudio zu gehen, dem können auch Home-Workouts oder kleine Tanzeinheiten weiterhelfen. Für mehr Entspannung und weniger Stress sorgen achtsame Bewegungen wie beim Yoga oder Tai Chi. Mit diesen  zehn Übungen können Sie direkt einsteigen.

Mindset verändern

„Wenn ich zehn Kilo leichter bin, wenn ich keine Cellulite und kein Bauchfett mehr habe, dann werde ich mich mögen.“ Könnte diese Aussage von Ihnen kommen? Dann verabschieden Sie sich jetzt von unrealistischen Zielen. Es ist vollkommen okay, etwas an sich verändern zu wollen. Jedoch sollte das nicht die Voraussetzung dafür sein, dass Sie mit Ihrem Körper zufrieden sein dürfen.

Selbstliebe beginnt nicht in drei Monaten oder nach der nächsten Diät – Selbstliebe beginnt sofort. Weiche Arme, ein kleiner Busen, ein dicker Po – alles völlig normal. Verschwenden Sie nicht ihre kostbare Lebenszeit damit, sich unnötig den Kopf über mögliche Problemzonen zu zerbrechen. Wenn Sie negativ über Ihren eigenen Körper denken, dann nehmen Sie das nicht einfach so hin, sondern konfrontieren Sie Ihre Gedanken. Machen Sie sich konkret bewusst, was genau Sie stört und warum.

Kommen die negativen Gedanken in bestimmten Situationen? Vielleicht in Gesellschaft von Menschen, die sich abfällig äußern? Vielleicht hat es auch etwas mit Ihrem Medienkonsum zu tun – schauen Sie sich Bilder von Frauen an, die vermeintlich perfekte Körper haben? Fühlen Sie sich danach noch schlechter?

Achten Sie gut auf sich und Ihre Gedanken. Jeder Körper ist schön und wertvoll, so wie er ist. Umgeben Sie sich mit Menschen und Bildern, die Sie darin bestärken.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7444584?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114705%2F
Nachrichten-Ticker