Mode
Nachtwäsche für Damen - Kuschelig und warm

Wenn der Tag sich dem Ende zuneigt, lockt das Bett zum Einkuscheln und Schlafen. Dies ist genau der richtige Zeitpunkt für Ihre Nachtwäsche. Die Auswahl an verschiedenen Styles ist groß in der heutigen Zeit und so muss keine Frau mehr in T-Shirt und Slip schlafen. Jedes Jahr haben die Designer wieder neue Styles in Ihrem Lookbook . Wir geben Ihnen einige Tipps, wie Sie schon bald in wunderschöner Nachtwäsche schlafen und entspannt aufwachen.

Freitag, 11.10.2019, 10:50 Uhr aktualisiert: 11.10.2019, 10:58 Uhr
Mode: Nachtwäsche für Damen - Kuschelig und warm
Foto: Milanmarkovic/clipdealer.de

Welche Arten von Nachtwäsche gibt es?

Grundsätzlich stehen Frauen viele verschiedene Arten an Nachtwäsche zur Verfügung. Vom Schlafanzug, über das Nachthemd, bis hin zum Onesie kann getragen werden, was gut gefällt. Ein kuscheliger Onesie ist beispielsweise sehr gut geeignet, um das Verrutschen oder Hochziehen des Oberteils zu verhindern. Die Geschmäcker sind hier unterschiedlich. Während die eine Frau lieber befreit schläft und leichte Stoffe während der Nacht trägt, mag die andere es lieber vollkommen "eingepackt" und warm zu liegen. Wer es lieber sexy mag, greift zu einem Onesie oder Zweiteiler aus durchsichtiger Spitze, auch Playsuit genannt. Es kommt wie oft im Leben auf die Gelegenheit an.

Welches Material ist am besten für Nachtwäsche geeignet?

Nachtwäsche sollte am besten aus weichem und angenehm zu tragendem Material hergestellt sein. Atmungsaktive Baumwolle, aber auch Spitze ist hierfür geeignet. Teilweise werden den Baumwollstoffen auch Zusätze wie Modal beigemischt. Diese Faser wird aus Holz gewonnen und bietet eine ebenso starke Saugfähigkeit wie Baumwolle. Model braucht auch kaum gebügelt werden, da es nicht verknittert.

Nachtwäsche für die kühleren Tage des Jahres

Kommen Herbst und Winter , wird es nachts schnell frisch. Die Temperaturen sinken und so sollten Sie Nachtwäsche tragen, die Wärme spendet und kuschelig auf der Haut liegt. Um die Bewegungsfreiheit nicht einzuschränken ist es ratsam, wenn die Nachtwäsche einen bestimmten Elastananteil besitzt. Dadurch gibt der Stoff nach, wenn Sie nachts während des Schlafens die Position wechseln oder sich strecken.

Shortys und Lange Hosen im Bett

Sollten Sie lange Hosen oder Shortys im Bett bevorzugen, empfehlen wir Ihnen Designs mit einem Tunnelzug für die Kordel. Damit können Sie den Sitz der Hosen beeinflussen, ohne sich eingeengt zu fühlen. Durch die Kordel kann die Hose nicht nach unten rutschen, drückt aber auch nicht unnötig fest, wie es bei einem Gummizug passieren kann, auf die Haut bzw. den Bauch.

Darf es mal etwas anderes sein?

Natürlich gibt es auch Momente, in denen ein herkömmlicher Schlafanzug nicht geeignet ist. Zu romantischen Anlässen lassen sich Seidennegligés oder Onesies aus verführerischer Spitze tragen. Damit verzaubern Sie Ihren Partner. Achten Sie jedoch bei der Pflege auf spezielle Hinweise. So darf Nachtwäsche oftmals nur von Hand oder mit speziellen Waschmitteln gereinigt werden. Alternativ kann ein Wäschesack, der mit der Wäsche zusammen in die Waschmaschine gegeben wird, Ihre liebsten Stücke vor zu starken Einflüssen bewahren. So haben Sie über eine lange Zeit sehr viel Freude an Ihrer Nachtwäsche.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6993320?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114705%2F
Nachrichten-Ticker