Medikamenten-Apps und Co.
Neuer Studiengang Gesundheitsinformatik

Die Hochschule Fresenius bietet mit dem Bachelor «Gesundheitsinformatik Digital Health and Management» einen Studiengang zur Ausbildung von Fachleuten für die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Der Studiengang ist als Fernstudium gestaltet und kostenpflichtig.

Donnerstag, 01.08.2019, 11:28 Uhr aktualisiert: 01.08.2019, 11:32 Uhr
Im November startet an der Hochschule Fresenius das Studienprogramm «Gesundheitsinformatik Digital Health and Management». Das Angebot verbindet die Themen Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie, Medizin und Programmieren.
Im November startet an der Hochschule Fresenius das Studienprogramm «Gesundheitsinformatik Digital Health and Management». Das Angebot verbindet die Themen Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie, Medizin und Programmieren. Foto: Matthias Hiekel

Köln (dpa/tmn) - Mit Medikamenten-Apps oder Videosprechstunden wird das Gesundheitswesen digitaler. Auf die neuen Aufgaben in diesem Feld soll ein neuer Bachelor-Fernstudiengang an der Hochschule Fresenius vorbereiteten.

«Gesundheitsinformatik Digital Health and Management» heißt das Studienprogramm, das im November startet.

Das Angebot verbindet die Themen Gesundheitswesen, Gesundheitsökonomie, Medizin und Programmieren. Nach Angaben der Hochschule finden Absolventen Jobs in medizinischen Verwaltungseinrichtungen, in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen, Laboren oder bei Krankenkassen.

Das Studium dauert sechs bis acht Semester, und kostet je nach Studiendauer monatlich zwischen 295 Euro (für 36 Monate) und 165 Euro (für 72 Monate maximale Studienzeit). Bewerbungen sind ab sofort möglich, der Studienstart ist jeweils zum 1. und 15. eines Monats.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6820177?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114704%2F
Nachrichten-Ticker