Mo., 15.07.2019

Streit um Job-Anforderung Fehlende Sprachkenntnisse nicht automatisch Kündigungsgrund

Mangelnde Sprachkenntnisse rechtfertigen nicht zwingend eine Kündigung. Ist etwa die Geschäftssprache eine Betriebes Deutsch, reicht der Grund nicht aus.

Job-Anforderungen können sich im Laufe der Zeit ändern. Wegen mangelnder Fremdsprachenkenntnisse können Arbeitnehmer aber nicht in jedem Fall gekündigt werden. Das ist nur gerechtfertigt, wenn die Kenntnisse zwingend erforderlich sind. Von dpa

Mo., 15.07.2019

Arbeiten in der Redaktion Untypischer Nachwuchs im Journalismus gesucht

Viele Medienunternehmen wünschen sich mehr Vielfalt in den Redaktionen. Doch die Einstellungsverfahren sind oft nicht geeignet, um Nachwuchs aus den unterschiedlichen Gesellschaftsgruppen zu rekrutieren.

Trotz Unsicherheiten in der Branche hat der Beruf des Journalisten noch lange nicht ausgedient. Viele Medienhäuser sind nach wie vor auf Ausschau nach jungen Talenten. Gute Chancen haben vor allem untypische Bewerber. Von dpa


Mo., 15.07.2019

Mit Pistole bedroht So gefährlich kann es für Gerichtsvollzieher werden

Die meisten Hausbesuchen der Obergerichtsvollzieherin Katharina Bruhn verlaufen friedlich. Kommt es jedoch zu einer Zwangsräumung, reagieren die Schuldner manchmal gewalttätig.

Einen «Kuckuck» klebt Katharina Bruhn nur noch selten, ihre Kontakte zu Schuldnern bleiben meist sehr friedlich. Doch bei der Zwangsräumung einer Wohnung kann es gefährlich werden. Einmal blickte die Gerichtsvollzieherin plötzlich auf eine Pistole. Von dpa


Mo., 15.07.2019

Recht am eigenen Bild Dürfen die Fotos von Mitarbeitern auf Unternehmens-Website?

Fotos von Mitarbeitern darf der Arbeitgeber nur nach Einwilligung auf der Firmen-Homepage veröffentlichen.

Darf der Chef Fotos von Mitarbeitern ungefragt auf der Firmenwebsite veröffentlichen? Viele Mitarbeiter sehen das nicht gerne. Und was geschieht, wenn der Mitarbeiter das Unternehmen verlässt? Von dpa


Mo., 15.07.2019

Wenn weniger Arbeit anfällt Darf der Arbeitgeber Minusstunden anordnen?

Um 12 Uhr machen heute alle Feierabend? Sind feste Arbeitszeiten im Vertrag vereinbart, kann der Arbeitgeber nicht einfach Minusstunden anordnen.

Minusstunden sind für viele Arbeitnehmer lästig. Schließlich müssen sie später wieder aufgeholt werden. Aber was ist, wenn der Chef diese verlangt? Von dpa


Mo., 15.07.2019

Arbeit im fließenden Verkehr Wie werde ich Straßenwärter/in?

Wenn eine Fahrbahnmarkierung ausgebessert werden muss, ist Max Stahl zur Stelle: Der 17-Jährige macht bei der Autobahnmeisterei Lüdenscheid eine Ausbildung zum Straßenwärter.

Straßenwärter haben einen Job mit viel Verantwortung. Sie kümmern sich darum, dass Straßen in einem sicheren Zustand sind. Ihr Einsatzort kann gefährlich sein. Deshalb kommt es im Job besonders auf Aufmerksamkeit und Konzentration an. Von dpa


Mo., 15.07.2019

Begleiter für Azubis Wie man zum Ausbilder wird

Auch wer kein Meister ist, kann Azubis ausbilden. Dazu muss man eine Prüfung als Ausbilder ablegen.

Jedes Handwerk verlangt seinen Meister? Nicht ganz. In Deutschland gibt es auch Handwerksberufe, die ohne Meisterbrief auskommen. Wer bildet die Lehrlinge dann aus? Und wie wird man eigentlich Ausbilder? Von dpa


Mo., 15.07.2019

Hilfe gegen Bewerbungsfrust Wenn eine Absage die nächste jagt

Wer in einer Bewerbungsphase ständig Absagen erhält, ist schnell gefrustet. Oft hilft es aber schon, mit Freunden zu sprechen oder ihnen die Bewerbungsunterlagen zum Check zu zeigen.

Bewerbungen sind für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Manchmal klappt es beim ersten Versuch, zu anderen Zeiten gibt es nur Absagen. Bevor Sie resignieren, sollten Sie Ihre Strategie überdenken. Und vielleicht nicht die eigenen Eltern um Rat fragen. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Mein Vermieter ist mein Chef Wenn Arbeitgeber mit Wohnraum werben

Die Deutsche Bahn will in Zukunft ihren Mitarbeitern günstigen Wohnraum anbieten. Dafür wird nun gebaut.

Der Job ist reizvoll, doch wie die Miete zahlen? Wer eine Stelle sucht, sucht oft auch verzweifelt eine Wohnung. Personalchefs haben das bemerkt und bieten Unterkünfte. Das ist nicht für alle Suchenden gut. Von dpa


Fr., 12.07.2019

Wa-wi-wu In drei Schritten zur gelungenen Kommunikation

Wer die falsche Ansprache wählt, findet bei seinen Kollegen wenig Gehör. Mit der «Wa-wi-wu»-Regel klappt es besser.

Für Betriebe kann es fatale Folgen haben, wenn die Mitarbeiter aneinander vorbeireden. Auch das Arbeitsklima ist dann häufig stark belastet. Eine Buchstabenkombination hilft, die Kommunikation zu verbessern. Von dpa


Do., 11.07.2019

Auszeit vom Job Beim Sabbatical planen den Chef früh informieren

Wer eine längere Auszeit im Job plant, sollte frühzeitig mit seinem Chef darüber sprechen.

Wer eine längere Auszeit vom Job plant, muss dabei an vieles denken. Wie finanziert man beispielsweise die laufende Miete oder wer übernimmt die Versicherungskosten? Auf jeden Fall muss der Chef frühzeitig informiert werden. Von dpa


Do., 11.07.2019

Raus von Zuhaus DAAD informiert mit neuem Chatbot über Auslandsaufenthalte

«Amiko» heißt der neue Chatbot des DAAD. Als zusätzliches Informationsangebot dient er dazu, Routineanfragen schnell und zuverlässig zu beantworten.

Ein neues Chatboard des DAAD liefert Antworten auf häufige Fragen zum Auslandsaufenthalt. Zu finden ist es über die DAAD-Webseite. Doch was umfasst das Informationsangebot? Von dpa


Mi., 10.07.2019

Mit Erfahrung punkten Zu fit für den Ruhestand

Offensiv auftreten: Vorurteile gegenüber ihrem Alter sollten Bewerber 50 plus gleich in Eigeninitiative abarbeiten - bevor der Personaler danach fragt.

Mit dem Rentenalter muss das Berufsleben nicht zwangsweise vorbei sein. Wer sich noch fit für den Job fühlt, der kann sich mit der Frage auseinandersetzen, welche Möglichkeiten es für eine weitere Berufstätigkeit gibt. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Back to school Das erwartet Azubis in der Berufsschule

Bei einer dualen Ausbildung laufen Berufsschule und die Arbeit im Betrieb Hand in Hand: Steht ein bestimmtes Thema im Berufsschulunterricht an, sollte es auch praktisch im Betrieb umgesetzt werden.

Eine duale Ausbildung findet nicht nur im Betrieb, sondern auch in der Berufsschule statt. Eugen Straubinger vom Bundesverband der Lehrkräfte für Berufsbildung erklärt, auf was sich Schüler dort einstellen müssen. Von dpa


Mi., 10.07.2019

Das Azubi-Einmaleins Wissenswertes zum Ausbildungsstart

Wer als Auszubildender im Betrieb Anschluss sucht, sollte sich in Gespräche einbringen - und auch mal die Pause mit den Kollegen verbringen.

Die erste Zeit im neuen Ausbildungsbetrieb ist aufregend. Und überall lauern Fettnäpfchen und Stolperfallen. Die wichtigsten Tipps für einen reibungslosen Start als Azubi - vom Arbeitsvertrag bis zum Smartphone. Von dpa


Di., 09.07.2019

Nachhaltig erholt sein Warum viele kurze Urlaube besser sind als ein langer

Das raten Experten für den Urlaub: besser häufiger kurz als einmal lang.

Richtig ausgedehnt Urlaub nehmen - das klingt gut, bringt aber nicht unbedingt mehr Erholung. Ein Experte erklärt, welche Auszeiten am effektivsten sind. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Urlaubsreise Arbeitslose müssen Urlaub vor Abreise genehmigen lassen

Wer arbeitslos ist und verreisen will, muss sich vorher eine Zustimmung der Agentur für Arbeit einholen.

Auch Arbeitslose dürfen Urlaub machen. Wichtig ist dabei nur, dass sie die Reise bei der Agentur für Arbeit anmelden und sich genehmigen lassen. Denn sie müssen grundsätzlich für das Jobcenter erreichbar sein. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Anleiten und motivieren Guter Start mit dem neuen Azubi: Was Ausbilder wissen müssen

Ausbilder sollten gegenüber Lehrlingen als Vorbild auftreten.

Ein guter Azubi ist für Betriebe eine große Hilfe. Und jeder Ausbilder kann dazu beitragen, dass sich die Lehrlinge von Beginn an wohlfühlen. Zum Beispiel, indem sie sich daran erinnern, wie motivierend Lob sein kann. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Damit das Wasser sprudelt Wie werde ich Brunnenbauer?

Lehrling und Lehrwerkmeister: Philipp Mülder (links) mit Lothar Schoka im überbetrieblichen Ausbildungszentrum Bau-ABC Rostrup.

Wer zum ersten Mal vom Beruf des Brunnenbauers hört, hat vielleicht einen Gartenbrunnen vor Augen. Weit gefehlt: Die Fachkräfte sichern die Wasserversorgung - indem sie metertief bohren, um etwa Trinkwasser von ganz tief unten zu holen. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Umzug für Ausbildung Anspruch auf Ausbildungsbeihilfe prüfen

Wenn Azubis während ihrer Ausbildung nicht mehr bei den Eltern wohnen, haben sie unter Umständen Anspruch auf finanzielle Unterstützung von der Bundesagentur für Arbeit.

Viele Azubis wohnen im Elternhaus. Eine eigene Wohnung können sie sich oft nicht leisten. Doch was ist, wenn die Ausbildungsstätte fern vom Elternhaus liegt? Dann muss eine eigene Unterkunft her. In diesem Fall gibt es finanzielle Unterstützungsmodelle. Von dpa


Mo., 08.07.2019

Management-Studium Ist ein MBA ein sicheres Karrieresprungbrett?

Ein Master of Business Administration allein garantiert nicht gleich ein Managergehalt.

Ein Master of Business Administration, kurz MBA, gilt als Garant für einen Karriereschub. Doch welche Voraussetzungen sind dafür nötig, und haben Absolventen wirkliche bessere Aussichten? Von dpa


Fr., 05.07.2019

Auszeit für Experten Diese Urlaubsregelungen sollten Sie kennen

Für ungetrübte Urlaubsfreude lohnt es sich, die rechtlichen Regelungen genau zu kennen.

Raus aus dem Berufsalltag und nicht an den Job denken: Urlaub ist Balsam für Körper, Geist und Seele. Wer über seine Rechte Bescheid weiß, dem entgeht kein Urlaubstag. Von dpa


Do., 04.07.2019

Hochschule Mittweida Neues Management-Studium rund um E-Sport

Hochschule Mittweida: Neues Management-Studium rund um E-Sport

E-Sport ist vielleicht noch nicht in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Er etabliert sich aber immer mehr im Sportbusiness. Jetzt bietet die Fachhochschule Mittweida einen Vertiefungsstudiengang für werdende Manager an. Von dpa


Do., 04.07.2019

Gehaltsverhandlung Worauf kommt es beim Gehaltspoker an?

Neue Aufgaben im Job sind ein guter Anlass, nach einer Gehaltserhöhung zu fragen.

«Ich will mehr Geld!» Das allein reicht für die Gehaltsverhandlung noch nicht - ein paar Argumente sollten Arbeitnehmer schon mitbringen. Allerdings auch nicht zu viele, warnt eine Expertin. Von dpa


Do., 04.07.2019

Geld für die Uni In drei Schritten zum passenden Studienkredit

Studieren kostet Geld. Ein Studienkredit kann helfen, finanzielle Lücken zu schließen, sollte aber nur die letzte Option sein.

Studentinnen und Studenten brauchen zwar keinen Luxus, aber ohne etwas Geld zum Leben geht es natürlich nicht. Eine Möglichkeit zur Finanzierung der Uni-Zeit sind Studienkredite. Wie behält man unter den vielen Angeboten den Überblick? Von dpa


76 - 100 von 2635 Beiträgen