Mo., 09.11.2015

Arbeit Kundenanfrage an Wettbewerber gemailt: Kündigung droht

Kein Pardon: Wer die Konkurrenz unterstützt, darf fristlos gekündigt werden - entschied das Landesarbeitsgericht Hamm.

Wer die Konkurrenz unterstützt, darf fristlos gekündigt werden. So entschied ein Gericht im Fall einer Mitarbeiterin, die eine Kundenanfrage an einen Kollegen weitergeleitet hatte. Doch dieser Kollege war im Begriff, eine eigene Firma zu gründen. Von dpa

Mo., 09.11.2015

Hochschulen Zweite Chance - Vom Studienabbrecher zum Azubi

Julian Seidel hat beruflich schon einiges probiert: Studium, Ausbildung, Abteilungsleiter.

Mehr als ein Viertel aller Bachelor-Studenten steigt vor dem Abschluss des Studiums aus. Inzwischen hat die Wirtschaft die Studienabbrecher als junge Leute mit Potenzial entdeckt – und bietet ihnen spezielle Ausbildungen an. Von dpa


Fr., 06.11.2015

Hochschulen Jeder Sechste in Deutschland hat einen Hochschulabschluss

Zwar ist die Quote noch nicht so hoch wie in den USA - aber auch in Deutschland hat mittlerweile jeder Sechste einen Hochschulabschluss.

In Berlin und Hamburg leben am meisten Akademiker - in Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern am wenigsten. Insgesamt hat jeder Sechste in Deutschland einen Hochschulabschluss. Von dpa


Mi., 04.11.2015

Arbeit Weihnachtsgeld: Diese Ansprüche haben Arbeitnehmer

Zu Weihnachten Extra-Geld vom Chef: Davon kann mancher nur träumen. Einen Rechtsanspruch auf Weihnachtsgeld gibt es nicht.

Diese Sonderzahlung macht wohl jeden Arbeitnehmer glücklich - das Weihnachtsgeld. Doch längst nicht jeder kommt in den Genuss des Extragelds. Wer zu den Glücklichen zählt und wer darauf bestehen kann: ein Überblick. Von dpa


Mo., 02.11.2015

Hochschulen Studienplatz-Vergabe driftet ins Chaos

Nicht alle Unis nehmen an dem Dialogorientierten Serviceverfahren der Stiftung Hochschulzulassung teil. Das macht die bundesweite Vergabe der Studienplätze unübersichtlich.

Einst gab es die Zentralstelle ZVS - und viel Ärger. Ein moderneres Verfahren sollte die Vergabe von Studienplätzen besser regeln. Doch es läuft immer noch nicht rund - auch weil nur 50 Prozent der Hochschulen teilnehmen. Neuer Studentenfrust ist programmiert. Von dpa


Mo., 02.11.2015

Ausbildung Betriebe werden für Flüchtlinge zur Ersatzfamilie

Der aus dem Irak geflohene Azubi Mati Baschir Samer erhält von seiner Ausbilderin, der Elektrotechnik-Meisterin Alexandra Schöner, Verständnis für seine Sorgen.

Sie kommen mit großen Hoffnungen: Viele junge Flüchtlinge wollen in Deutschland rasch eine Ausbildung oder einen Job finden. Doch aller Anfang ist schwer. Von Schulen und Betrieben brauchen die jungen Leute oft Starthilfe. Viel dreht sich dabei um die Sprache. Von dpa


Mo., 02.11.2015

Arbeit Wie werde ich..? Büchsenmacher/-in

Für eine Ausbildung zum Büchsenmacher brauchen Lehrlinge wie Felix Kühnert nicht unbedingt einen Waffenschein.

Wer Büchsenmacher wird, hat keinen Beruf wie jeder andere. Rund 50 Azubis lernen jedes Jahr, Pistolen und Gewehre herzustellen. Reine Waffenfans sind in dem Job jedoch fehl am Platz. Von dpa


Mo., 02.11.2015

Arbeit Größe des Betriebsrats hängt von Mitarbeiterzahl ab

Auch Leiharbeiter zählen dazu: Die Größe des Betriebsrats hängt von der Zahl der wahlberechtigten Mitarbeiter ab.

Auch Leiharbeitnehmer dürfen ihren Betriebsrat wählen. Aus der Gesamtzahl der Mitarbeiter ergibt sich auch die Größe des Gremiums. Das entschied zuletzt ein Arbeitsgericht. Von dpa


Mo., 02.11.2015

Hochschulen Im Rausch durch's Studentenleben: Alkoholsucht

Nicht jeder Student mit starkem Alkoholkonsum wird abhängig. Eine große Rolle spielen die Persönlichkeit und das Umfeld.

Studentenpartys, Kneipenabende, WG-Treffen: Studenten finden fast jeden Tag einen Grund zum Trinken. Und irgendwie gehört es ja dazu - im freien, selbstbestimmten Leben. Aber wann ist es zu viel? Von dpa


Mo., 02.11.2015

Freizeit Breakdance-Weltmeister: Vom Tanzen leben können

Der Breakdancer Markus Heldt tanzt seit mehr als 13 Jahren.

Der Breakdancer Markus Heldt hatte neulich überraschend die Weltmeisterschaft gewonnen. Jetzt will der aus Unterfranken stammende Tänzer sein Hobby zum Beruf machen. Von dpa


Mo., 26.10.2015

Arbeit Wie werde ich..? Hebamme

Tag für Tag wird die angehende Hebamme Ladina Gehrmann in ihrem Berufsleben einem Neugeborenen ins Gesicht schauen.

Berufseinsteiger haben die Qual der Wahl: Sowohl Studium als auch Ausbildung führen zum Beruf der Hebamme. Doch egal, für was Schulabgänger sich entscheiden. Praktisches Arbeiten hat bei beiden Modellen einen hohen Stellenwert. Von dpa


Mo., 26.10.2015

Arbeit Glas Wein rechtfertigt keine fristlose Kündigung

Wein trinken im Job? Ab und an gehört es dazu.

Drogen sind im Job nicht erlaubt. Auch Alkohol zählt dazu, das ist klar. Aber kann einem Mitarbeiter fristlos gekündigt werden, wenn er mit Kunden ein Glas Wein trinkt? Ein Urteil klärt auf. Von dpa


Mo., 26.10.2015

Hochschulen Von Rechtstipp bis Arztbesuch: Studenten helfen Flüchtlingen

An der Kiron University können Flüchtlinge studieren - ohne Papiere und ohne Kosten.

Wie wird Deutschland die vielen Flüchtlinge integrieren? Während sich die Politik berät, sind etliche Bürger aktiv - auch Studenten. Von der Beratung im Asylverfahren bis zur medizinischen Betreuung: Mit ihrem Gelernten helfen Studenten Geflüchteten. Von dpa


Mo., 26.10.2015

Hochschulen Ohne Praktikum wird es schwer: Bewerben als Quereinsteiger

Quereinsteiger sind für den Arbeitgeber immer ein Risiko. Weiß der Bewerber überhaupt, worauf es ankommt in dem Job? Wichtig ist deshalb, zu zeigen, dass man bereit ist, sich eventuell fehlende Kenntnisse anzueignen.

Wer als Quereinsteiger Erfolg haben will, muss bei der Bewerbung ganz besonders punkten. Doch das ist gar nicht so leicht. Worauf Branchenfremde achten müssen. Von dpa


Di., 20.10.2015

Hochschulen Bafög-Empfänger müssen keinen Rundfunkbeitrag zahlen

Keine Panik: Bafög-Empfänger müssen den Rundfunkbeitrag nicht zahlen - wenn sie sich befreien lassen.

Auf 17,50 Euro beläuft sich der Rundfunkbeitrag im Monat. Das kann dem Studenten-Geldbeutel schon wehtun. Bafög-Empfänger können sich von der Pflicht befreien lassen - nichtberechtigte Mitbewohner müssen aber trotzdem zahlen. Von dpa


Di., 20.10.2015

Hochschulen Master ja oder nein? 6 Tipps für die Entscheidung

Die Suche nach dem richtigen Master kann verwirrend sein. Trotzdem: Nur wer sich in Details wie Module oder Auslandskooperationen einarbeitet, entscheidet fundiert. 

Der Bachelor ist fast geschafft, schon steht die nächste Entscheidung vor der Tür. Master ja oder nein? Und vor allem: Welcher? Sechs Tipps, die die Entscheidung ein wenig leichter machen. Von dpa


Di., 20.10.2015

Arbeit Arbeitnehmer müssen Abfindungen versteuern

Weil ihm seine Abfindung nicht brutto ausgezahlt wurde, zog ein gekündigter Arbeitnehmer vor Gericht.

Abfindungen sollen künftige Einkommens-Einbußen beim Gekündigten ausgleichen. Arbeitgeber dürfen die Entschädigung deshalb nicht brutto auszahlen. Das entschied zuletzt ein Gericht. Von dpa


Di., 20.10.2015

Arbeit Wie werde ich...? Industriekauffrau/-mann

Ständig an der Strippe: Als angehende Industriekauffrau muss Azubi Patricia-Julia Pawlak gut kommunizieren können. Sie ist permanent mit ganz unterschiedlichen Abteilungen in Kontakt.

Von der Metallverarbeitung bis zum Automobilbau: Industriekaufleute gibt es in vielen Branchen. Sie kümmern sich um Einkauf, Lagerung oder Personal. Und das ist nur ein Teil ihrer Aufgaben. Wer es vielseitig mag, hat hier Spaß. Von dpa


Mo., 19.10.2015

Arbeit Noch ohne Lehrstelle - Welche Möglichkeiten nun bleiben

Warum sich nicht in der Kita ausprobieren? Wer keine Ausbildungsstelle bekommen hat, kann das ganze Jahr über einen Bundesfreiwilligendienst beginnen.

Der reguläre Ausbildungsstart im August und September ist vorbei. Mancher ist aber noch ohne Lehrstelle. Berufsberater erklären, welche Optionen es nun noch gibt. Von dpa


Fr., 16.10.2015

Hochschulen Neue Studiengänge: Von Public Health bis Elektrotechnik

Hochschulen : Neue Studiengänge: Von Public Health bis Elektrotechnik

Wer sich für Führungsaufgaben qualifizieren möchte, spezialisiert sich im Master-Studium. Das geht auch berufsbegleitend - mit neuen Fernstudiengängen im Management und in der Elektrotechnik. Von dpa


Fr., 16.10.2015

Hochschulen Uni-Tipps: Freie Studienplätze und Stipendien-Hotline

Die Hörsäle füllen sich wieder: Auf der bundesweiten Studienplatzbörse sind noch rund 1760 freie Studienplätze gelistet.

Das Wintersemester 2015/16 hat begonnen. Aber noch bis Ende Oktober können sich Erstis auf einer Börse über freie Plätze informieren. Bekommen sie noch ihren Wunschplatz, dürften sie die Stipendien-Hotline und Infos zum Bafög interessieren. Von dpa


Mo., 12.10.2015

Arbeit Mündliche Kündigung kann wirksam sein

Die Schriftform muss nicht gewahrt sein: Auch einverständlich besprochene Kündigungen können wirksam sein.

Auch wenn eine Kündigung nicht schriftlich erfolgt, kann sie wirksam sein. Wichtig ist, dass Arbeitgeber und -nehmer die Kündigung einverständlich besprochen haben. Das entschied kürzlich ein Gericht. Von dpa


Mo., 12.10.2015

Arbeit Wie werde ich...? Maurer/in

Bei Wind und Wetter auf der Baustelle: Tim Staroste lernt im zweiten Ausbildungsjahr Maurer bei dem Bauunternehmen Hauphoff im nordrhein-westfälischen Verl.

Einen Stein auf den anderen setzen - so schwer kann das doch nicht sein, mag mancher denken. Doch der Job des Maurers erfordert mehr. Die Fachkräfte müssen bei Wind und Wetter auf ständig wechselnden Baustellen arbeiten. Dafür lockt ein relativ guter Verdienst. Von dpa


Mo., 12.10.2015

Arbeit Spanisch oder Yoga: Was sich im Bildungsurlaub lernen lässt

Im Strandkorb pauken? Können Mitarbeiter sich dort konzentrieren, ist das im Bildungsurlaub durchaus möglich. In vielen Bundesländern haben Beschäftigte einen Anspruch darauf, sich für eine Weiterbildung bezahlt freizunehmen.

Extra-Urlaub zum Englischlernen - gibt's nicht? Gibt's doch. In den meisten Bundesländern haben Berufstätige ein Anrecht auf Bildungsurlaub. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema. Von dpa


Mo., 12.10.2015

Arbeit Niederlage Nullrunde - Große Fehler bei Gehaltsverhandlungen

Mehr Projekte abgeschlossen und neue Kunden gewonnen: Wer seine Vorgesetzte von einer Gehaltserhöhung überzeugen will, muss erklären, welchen Mehrwert er dem Unternehmen bringt.

Der Firma geht es blendend, doch beim Gehalt wirkt sich das nicht aus? Dann ist es an der Zeit, mehr Lohn zu fordern. Ganz nach dem Motto: Ein bisserl was geht immer! Acht Fehler, die Arbeitnehmer bei der Verhandlung vermeiden sollten. Von dpa


2576 - 2600 von 3484 Beiträgen