Mo., 10.02.2020

Stäbchen an Stäbchen Wie werde ich Parkettleger/in?

Der Auszubildende Ibrahim Cayli lernt in seiner Ausbildung, worauf es im Umgang mit einer Tischkreissäge ankommt.

Stab-, Mosaik- oder Fischgrät? Parkettleger haben alles im Repertoire. Von der Großbaustelle bis zum Privathaus verpassen sie Böden den letzten Schliff. Von dpa

Fr., 07.02.2020

Urteil Eigenes Werkzeug ist kein Zeichen für Selbstständigkeit

Ein Kfz-Meister kann auch als angestellter Arbeitnehmer gelten, wenn er bei der Arbeit für einen Autoservicebetrieb sein eigenes Werkzeug verwendet.

Wer auf eigene Faust arbeitet, ist selbstständig? So einfach ist es oft nicht. Selbst wenn man eigenes Werkzeug benutzt oder keine Urlaubsregelungen gelten, kann ein Angestelltenverhältnis vorliegen. Von dpa


Fr., 07.02.2020

Weiblich, männlich oder divers Bislang kaum Bewerbungen in dritter Geschlechtskategorie

Seit Anfang 2019 müssen auch Arbeitgeber ihre Stellenanzeigen geschlechtsneutral formulieren - etwa mit den Abkürzungen (m/w/d).

Seit gut einem Jahr sprechen Stellenausschreibungen in Deutschland nicht mehr nur zwei Geschlechter an. Bislang ist der Effekt überschaubar. Von dpa


Do., 06.02.2020

Studie Fast jeder zweite Praktikant macht Überstunden

Auch nach Feierabend geht's noch weiter: Regelmäßige Überstunden sind für Praktikanten keine Seltenheit.

Ein bisschen Praxisluft schnuppern, und sich ausprobieren: Ein Praktikum ist eigentlich ein Lernverhältnis. Viele Nachwuchskräfte müssen aber sogar Überstunden machen. Von dpa


Do., 06.02.2020

Stift auf Papier Warum Handschriftliches sich besser einprägt

Blaue Schrift auf dickem Ringblock: Solche Details verknüpft man unbewusst mit den Inhalten einer Mitschrift - und erinnert sich deshalb besser.

Schnell, sofort verfügbar und jederzeit überarbeitbar: Wichtiges per Tastatur festzuhalten, hat seine Vorteile. Wer vom Geschriebenen aber etwas behalten will, sollte lieber analog arbeiten. Warum? Von dpa


Di., 04.02.2020

Arbeitsplatz Durchatmen im Großraum: Sich Pausen vom Lärm gönnen

Unnötiger Lärm sollte im Großraumbüro vermieden werden: Am besten stellen alle ihre Smartphones stumm.

Tastaturen klappern, die Lüftung rauscht, die Kollegin beißt krachend in einen Apfel: Momente der Ruhe sind im Großraumbüro rar. Teams sollten sie sich deshalb ganz bewusst suchen. Von dpa


Mo., 03.02.2020

Zwangsurlaub Wann Arbeitgeber Betriebsferien anordnen dürfen

Gibt es im Unternehmen keinen Betriebsrat, darf der Arbeitgeber ohne weiteres Zwangsurlaub anordnen.

Urlaub, wann und wie man will - das ist nicht immer möglich. Manchmal müssen Beschäftigte sich nach ihrem Arbeitgeber richten. Darf der Urlaub verordnen? Von dpa


Mo., 03.02.2020

Berufswunsch Lehrer «Das Leben auf dem Schulhof ist ein anderes»

Was beschäftigt die Jugend gerade? Das sollte man als Lehrkraft nicht aus den Augen verlieren.

Mittags nach Hause, wochenlang Ferien, massig Freizeit: Dass diese Vorstellungen vom Lehrerberuf nur Klischees sind, ist den meisten klar. Aber wie findet man heraus, ob man in dem Beruf richtig ist? Von dpa


Mo., 03.02.2020

Belanglos bis extrem Hobbys im Lebenslauf richtig einsetzen

Ein Marathon ist ein Erfolg - den man auch im Lebenslauf gut verkaufen kann: Er zeugt von Durchhaltevermögen und Ausdauer, auch im Berufsleben.

Ob Stricken, Streaming oder Skilaufen: Jeder hat etwas, womit er sich besonders gern beschäftigt. Doch welche Rolle spielen Hobbys und Interessen, wenn es darum geht, einen Job zu ergattern? Von dpa


Mo., 03.02.2020

Arbeitsrecht Müssen Arbeitnehmer immer Höchstleistung bringen?

Beschäftigte müssen sich bei der Arbeit so gut anstellen, wie es im Rahmen ihrer Fähigkeiten möglich ist.

Nach einer stressigen Projektphase lässt es mancher im Job vielleicht erst einmal ruhig angehen. Darf ein Arbeitgeber in dem Fall mehr verlangen und ein bestimmtes Pensum vorschreiben? Von dpa


Mo., 03.02.2020

Weich gebettet Wie werde ich Orthopädieschuhmacher/in?

Sie hilft Menschen dabei, wieder richtig laufen zu können: Als angehende Orthopädieschuhmacherin kümmert sich Imke Renken um problemgeplagte Füße.

Wenn der Schuh zum Fuß passt wie der Deckel zum Topf, haben Orthopädieschuhmacher alles richtig gemacht. Vor fremden Füßen dürfen sie nicht zurückschrecken. Von dpa


Fr., 31.01.2020

Zu kalt Weniger als 17 Grad am Arbeitsplatz sind unzulässig

In Arbeitsräumen sollte die Temperatur mindestens 17 Grad betragen.

Wie warm muss ein Raum sein, damit man darin arbeiten kann? Dafür gibt es Bestimmungen. Kommen Arbeitgeber ihnen nicht nach, können Behörden weitreichende Maßnahmen ergreifen. Von dpa


Do., 30.01.2020

Urteil Falsche Arbeitszeitdokumentation rechtfertigt Kündigung

Wer bei der Dokumentation seiner Arbeitszeiten nicht bei der Wahrheit bleibt, muss im schlimmsten Fall mit einer fristlosen Kündigung rechnen.

Wer in der Pflege arbeitet, muss regelmäßig seine Arbeitszeiten und Tätigkeiten dokumentieren. Falsche Angaben können schwerwiegende Konsequenzen haben. Von dpa


Mi., 29.01.2020

Akutelle Zahlen zeigen Azubis bekommen im Westen knapp 40 Euro mehr als im Osten

Bei der Ausbildungsvergütung gab es erhebliche Unterschiede zwischen den Berufen - und zwischen den Bundesländern.

Rund 30 Jahre nach der Wiedervereinigung gibt es noch immer Gehaltsunterschiede zwischen Ost und West. Auch Azubis sind davon betroffen, wie Zahlen des Bundesinstituts für Berufsbildung zeigen. Von dpa


Di., 28.01.2020

Sommersemester Ab Februar über freie Studienplätze informieren

Auf der Studienplatzbörse der Hochschulrektorenkonferenz können sich Interessierte über freie Plätze im Sommersemester informieren.

Wer bislang bei der Vergabe von Studienplätzen leer ausgegangen ist, muss die Hoffnung auf einen Studienstart im Sommer noch nicht aufgeben. Die Hochschulen informieren zentral über freie Plätze. Von dpa


Di., 28.01.2020

Gegen Diskriminierung In die Bewerbung gehört ein Foto - oder?

In Deutschland sind anonyme Bewerbungen ohne Foto immer noch die Ausnahme.

Bei der Jobsuche haben es junge Frauen und Menschen mit Migrationsgeschichte besonders schwer - wegen Vorurteilen hat ihre Bewerbung trotz der Qualifikationen oft weniger Chancen. Dieses Problem könnte man lösen, meinen die einen. Aber nicht alle sind dafür. Von dpa


Di., 28.01.2020

Konferenz statt Kaffeefahrt Rentner sind als Berater gefragt

Wer im Ruhestand keine Lust auf Nichtstun hat, kann sich beim ehemaligen Arbeitgeber zum Beispiel als Berater oder Beraterin engagieren lassen.

Kaffeefahrten und Schach spielen war gestern. Die aktiven Rentnerinnen und Rentner von heute haben mitunter 20 Jahre Freizeit vor sich. Aber wie nutzt man die richtig und gewinnbringend? Von dpa


Di., 28.01.2020

Auslandsaufenthalt Wie wirkt sich der Brexit auf Erasmus aus?

Ob oder wie lange es nach dem Brexit noch eine Erasmus-Förderung für Studierende geben wird, ist derzeit noch unklar.

No-Deal, Notfallplan, Abkommen: Parallel zu den Brexit-Entwicklungen den Status der Erasmus-Programme im Blick zu halten, war zuletzt kompliziert. Auch jetzt bleibt für Studierende noch vieles unklar. Von dpa


Mo., 27.01.2020

Umfrage Technologischer Wandel beunruhigt die Deutschen

Die Digitalisierung schreitet im hohen Tempo voran. Viele Menschen befürchten, dass dadurch Arbeitsplätze wegfallen.

Die Wirtschaft verändert sich: Neue Technologien werden entwickelt, neue Jobs entstehen. Aber nicht jeder freut sich über den Wandel. Wie können Regierung und Wirtschaft die Menschen mitnehmen? Von dpa


Mo., 27.01.2020

Experten aus Großbritannien Forscher fliehen vor dem Brexit nach Bayern

Daniel Köhn, Professor für Tektonik (Geologie), lehrt und forscht nun in Erlangen an der Friedrich-Alexander-Universität.

Der Brexit steht vor der Tür. Großbritannien wird damit für Ausländer ungemütlicher. Selbst Professoren fliehen von der Insel - zum Beispiel nach Bayern. Von dpa


Mo., 27.01.2020

Wenn ein Job nicht reicht Hunderttausende Angestellte arbeiten nebenbei selbstständig

In Deutschland sind rund 764.000 Erwerbstätige zuletzt neben einer selbstständigen Tätigkeit noch einer abhängigen Beschäftigung nachgegangen.

Firmen lagern Bereiche aus, Kunden vertrauen auf Plattformdienste für Lieferungen oder Reinigung: Auch deshalb ist die Zahl der Selbstständigen in Deutschland stark gestiegen. Vielen reicht ein Job allein nicht aus. Von dpa


Mo., 27.01.2020

Ohne Regeln geht es nicht Die Stolpersteine im Homeoffice

Die Grenzen zwischen Privat- und Berufsleben verschwimmen bei der Arbeit im Homeoffice schnell.

Flexibilität - mit diesem Zauberwort verbinden viele Beschäftigte das Thema Homeoffice. Doch die Arbeit von zu Hause birgt neben vielen Vorteilen auch die ein oder andere Schwierigkeit. Von dpa


Mo., 27.01.2020

Arbeitsrecht Haben Arbeitnehmer Anspruch auf einen Parkplatz?

Wer mit dem Auto zur Arbeit kommt, hat keinen Anspruch auf einen Firmenparkplatz.

Für viele Arbeitnehmer ist es bequem, mit dem Auto zur Arbeit zu fahren - wenn da nicht immer die Parkplatzsuche wäre. Muss der Arbeitgeber ihnen einen Parkplatz stellen? Von dpa


Mo., 27.01.2020

Späte Entscheidung Mit 30 in die Ausbildung: Was ist anders?

Man muss es wollen: Wer mit über 30 noch in eine Ausbildung startet, sollte von seinen Zielen wirklich überzeugt sein.

Der Durchschnittsauszubildende ist knapp 20 Jahre alt. Die Zahl derer, die sich erst deutlich später für eine Lehre entscheiden, steigt aber. Wie ist das - als Mittdreißiger unter Schulabsolventen? Von dpa


Mo., 27.01.2020

Nahe am Tod Wie werde ich Bestatter/in?

Auch wenn sie sich jeden Tag mit dem Thema Sterben auseinandersetzt - Alltag wird es für Dorina Spannenberger nicht.

Bestatter sind täglich mit dem Tod konfrontiert. Alltag wird der Umgang mit Verstorbenen dennoch nicht. Die meisten Auszubildenden wissen aber, worauf sie sich einlassen. Von dpa


26 - 50 von 3251 Beiträgen