Mo., 28.10.2019

Neuer Job In der Probezeit ist fragen wichtiger als wissen

Einarbeitung: Als Neuling im Betrieb darf man ruhig viele Fragen stellen - Veränderungsvorschläge behält man aber besser erst einmal für sich.

Mit der Bewerbung ist die größte Hürde genommen? Wer einen neuen Job startet, sollte sich nicht auf diesem Gefühl ausruhen. Mit diesen Tipps wird Probezeit aber zum Erfolg. Von dpa

Mo., 28.10.2019

Nachgefragt Wann habe ich das Recht auf einen unbefristeten Vertrag?

Ein unbefristeter Arbeitsvertrag gilt im Gesetz als Normalfall.

Besonders in wirtschaftlich angespannten Zeiten, stellen Arbeitgeber ungern unbefristete Verträge aus. Aber ist das immer zulässig? Von dpa


Mo., 28.10.2019

Security-Fachkraft Sicherheitsleute sorgen für den Rundum-Schutz

Leon Ungrad macht eine Ausbildung zur Fachkraft für Schutz und Sicherheit. Zum Revierwachdienst gehört zum Beispiel der Kontrollgang, bei dem der Azubi die Schließdienste eines Eingangs prüft.

In ihrem Beruf geht es um die Abwehr und Prävention potenzieller Gefahren - ob auf dem Werksgelände oder in Konzerthallen. Fachkräfte für Schutz und Sicherheit haben einen verantwortungsvollen Job. Von dpa


Mo., 28.10.2019

Film ab Per Video-Clip zum Traumjob

Stellen sich Bewerber in einem kurzen Video-Clip vor, hat das auch für Personaler Vorteile: Sie bekommen schnell ein eindrücklicheres Bild der Kandidaten.

Unternehmen suchen dringend Fachkräfte und gehen verstärkt auf geeignete Kandidaten zu. Auch in Sachen Bewerbung. Ein Video-Clip kann heute erster Türöffner sein. Wie stellt man sich authentisch dar? Von dpa


Mo., 28.10.2019

Jeden Tag hin und her Strategien gegen den Pendlerfrust

Die täglichen Fahrten im Auto zur Arbeit und zurück sollten Pendler nach Möglichkeit mit etwas Privatem wie Einkaufen kombinieren. Dann fällt das Pendeln leichter.

Hamburg - Zugverspätung, Wetterkapriolen, Stau: Für Pendler beginnt der Stress manchmal schon vor dem eigentlichen Arbeitstag. Doch das muss nicht so sein, sagen Experten. Von dpa


Mo., 28.10.2019

Semesterbeginn Sind Spitzenleistungen ein Muss für Stipendien?

Andauernd korrigieren sollte man sein Kind nicht - das kann die Lust am Spracherwerb beeinträchtigen.

Wer sich mit Beginn des neuen Semesters Gedanken über die Finanzierung macht, zieht womöglich ein Stipendium in Betracht. Aber braucht es dazu immer Spitzenleistungen? Nicht unbedingt. Von dpa


Fr., 25.10.2019

Quereinsteiger sind willkommen «Knast-O-Mat» testet neues Personal für Gefängnisse

Die meisten Bewerber schaffen die Aufnahmeprüfung für den Beruf des Justizvollzugsbeamten nicht. In NRW können Interessierte vorab mit dem «Knast-O-Mat» testen, ob sie sich für den Job eignen.

Die Arbeit hinter Gittern ist hart, voller Einschränkungen und nicht üppig bezahlt. Justizvollzugsbeamte sind dementsprechend gesucht. Ein «Knast-O-Mat» soll jetzt in NRW helfen, Bewerber zu locken. Die können allerdings schon am Diktat scheitern. Von dpa


Fr., 25.10.2019

Bundestag stellt Weichen Pflegekräfte sollen eine bessere Bezahlung erhalten

Der Bundestag hat ein Gesetz verabschiedet, das einen allgemeinverbindlichen Tarifvertrag in der Pflege nach sich ziehen soll.

Mit einem neuen Gesetz will der Bundestag Pflegekräften einen besseren Lohn zukommen lassen. Zunächst soll es neue Tarifvereinbarungen geben. Doch wie geht es weiter, wenn es keine Einigung gibt? Von dpa


Fr., 25.10.2019

Ein Segen für Arbeitnehmer? Mitarbeiterwohnungen sind wieder im Trend

Die Waldsiedlung Steimker Berg wurde in den 50-er Jahren für Mitarbeiter von Volkswagen erbaut. Nun sollen wieder neue Werkswohnungen entstehen.

Lange galten sie als verstaubt, nun liegen Mitarbeiterwohnungen wieder im Trend. In Zeiten der Wohnungsknappheit werben Konzerne wie VW mit Apartments um Fachkräfte. Ein Segen für Angestellte? Von dpa


Fr., 25.10.2019

Für Betroffene Anlaufstellen bei sexueller Belästigung im Job

Tabu: Sexuelle Belästigung etwa in Form von unerwünschten Berührungen ist am Arbeitsplatz ausdrücklich verboten.

Wer am Arbeitsplatz sexuell belästigt wird, sollte seinen Arbeitgeber informieren. Nicht immer ist das möglich. Weitere Anlaufstellen für Betroffene im Überblick. Von dpa


Do., 24.10.2019

Ausbildung Mindestlohn für Azubis und neue Titel für Abschlüsse

Mit dem neuen Gesetz sollen unter anderem die Abbrecherzahlen in der Ausbildung minimiert werden.

Künftige Azubi-Generationen sollen es besser haben: Sie bekommen einen «Mindestlohn». Außerdem ist ein Meister künftig nicht mehr nur ein Meister, sondern auch ein «Bachelor Professional» - das ist nicht unumstritten. Von dpa


Do., 24.10.2019

Networking So bahnt man den Kontakt mit erfolgreichen Menschen an

Wertvoller Handschlag: Beim Netzwerken muss man schon in der Kontaktanfrage klarmachen, warum sich ein Kennenlernen für den anderen lohnen kann.

Wer auf der Karriereleiter nach oben klettern will, wird zum Netzwerken angehalten. Doch wie kommt man mit den Menschen in Kontakt, die man wirklich interessant findet? Von dpa


Mi., 23.10.2019

Unter Zeitdruck Mit Belastungsbarometer Aufgabenlast verteilen

Hilfreich ist es, den Arbeitsalltag gut zu strukturieren, um Konzentrationsproblemen vorzubeugen.

Mit der Zahl der Aufgaben, steigt auch der Stresspegel. Dann mit klarem Kopf weiter zu arbeiten, ist oft eine Herausforderung. Diese Tipps helfen, die eigenen Ressourcen besser einzuteilen. Von dpa


Mi., 23.10.2019

Bundesarbeitsgericht Bei Unternehmensverkauf gilt Schutz von Betriebsrenten

Betriebsrenten können bei Verkauf oder Fusion von Unternehmen nicht automatisch abgesenkt werden.

Betriebsrenten sind nur in einem engen Spielraum veränderbar, denn sie sind an Vertrauensschutz und Verhältnismäßigkeit gebunden. Von dpa


Mi., 23.10.2019

Comeback eines alten Handwerks Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Böttcher Carsten Romberg mit letzten Handgriffen an einem Fass in seiner Werkstatt in Roßbach bei Naumburg.

Nach der Wende stand sein Handwerk kurz vor dem Aus. Doch seit mehr als zehn Jahren fertigt Carsten Romberg wieder Eichenfässer. Heute gibt es für den Böttcher wieder viel Arbeit. Von dpa


Mo., 21.10.2019

Durchsetzen im Job Respekt braucht keine Ellenbogen

Wer sich im Job nicht unterbuttern lassen will, muss nicht unbedingt Ellenbogen zeigen. Aber Klartext reden ist wichtig.

Manchmal scheint es, als ob immer die Dreisten und Lauten ans Ziel kommen. Wer seine Durchsetzungskraft trainieren will, muss aber nicht zu unfairen Mitteln greifen. Von dpa


Mo., 21.10.2019

Auftraggeber und Ausreden Das Einmaleins für Freelancer

Freelancer haben in der Regel mehrere Auftraggeber. Ehrliche Kommunikation ist die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit.

Sich unvorbereitet selbstständig machen, kann eigentlich nur schiefgehen. Wer bestimmte Grundregeln befolgt, entgeht aber den größten Fallstricken. Von dpa


Fr., 18.10.2019

Studie IQB-Bildungstrend Viele Neuntklässler verfehlen Mindeststandard in Mathematik

Die Schulleistungsstudie untersucht die Kompetenzstände der Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen in Mathematik, Biologie, Chemie und Physik im Ländervergleich.

Forscher fragen nach Zahlen, der Stromstärke und Metallen - und vergleichen die Leistungen der Schüler in Deutschland. Mehrfach geht der Trend nach unten. Trotzdem zeigen sich Politiker zufrieden. Von dpa


Fr., 18.10.2019

Sturz im Hotel Kein Unfallschutz bei Übergang von Dienstreise zu Urlaub

Noch auf Dienstreise oder schon auf dem Weg in den anschließenden Urlaub? Für den gesetzlichen Unfallversicherungsschutz macht diese Frage einen wichtigen Unterschied aus.

Ein Unfall während einer Dienstreise steht nicht immer unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Den gibt es nur, wenn die Tätigkeit zum Unfallzeitpunkt im Zusammenhang zum Beruf steht. Von dpa


Fr., 18.10.2019

Leistung zeigen Die To-do-Liste mit der Done-Liste ersetzen

Wer festhält, was er bereits geschafft hat, kann am Ende des Tages zufriedener auf seine Leistung zurückschauen.

Wird die To-do-Liste immer länger, bedeutet das Stress. Anders sieht das bei einer Done-Liste aus: Je länger, desto besser. Und: Die Erledigt-Liste bringt Vorteile im Gespräch mit dem Chef. Von dpa


Do., 17.10.2019

IAB Mitteilung Arbeitslosenquote ohne Berufsausbildung fünfmal höher

Ein Mann sitzt in der Bundesagentur für Arbeit.

Ein hoher Bildungsstand ist der beste Schutz gegen Arbeitslosigkeit. Personen ohne Berufsausbildung oder Hochschulabschluss weisen demnach ein wesentlich höheres Risiko auf, arbeitslos zu sein. Von dpa


Do., 17.10.2019

Souverän bleiben Mit Stressfragen im Bewerbungsgespräch richtig umgehen

Im Vorstellungsgespräch müssen Bewerber auch mit ungewöhnlichen Fragen rechnen - dann ist Schlagfertigkeit gefragt.

Nicht immer hilft Fachwissen weiter, wenn Personaler einen Bewerber kennenlernen wollen. In bestimmten Situationen ist vor allem Schlagfertigkeit gefragt. Von dpa


Mi., 16.10.2019

Studie deckt auf Langweilige Tätigkeiten fördern Kreativität von Mitarbeitern

Michael Leyer, Professor für Betriebswirtschaftslehre in Rostock.

Durch die Digitalisierung der Arbeitswelt werden Mitarbeiter laut einer Studie auch «zum Nicht-Mitdenken erzogen». Was können Arbeitgeber dagegen tun? Von dpa


Mi., 16.10.2019

Arbeitsgericht Konkurrentin darf keine dienstliche Beurteilung erstellen

Die Beurteilung von Bewerbern sollte grundsätzlich objektiv sein.

Ein Arbeitgeber muss seine Mitarbeiter unvoreingenommen und möglichst objektiv beurteilen. Wer also für ein Bewerbungsverfahren von einem Konkurrenten beurteilt wird, kann sich wehren. Von dpa


Di., 15.10.2019

Schnuppertage Schülerpraktika für beide Seiten zum Erfolg machen

Praktikanten sollten wenn möglich in Betrieben mit den Auszubildenden zusammenarbeiten. So lernen sie die Arbeit mit Gleichaltrigen kennen.

Für Schüler ist ein Praktikum oft die erste Gelegenheit, einen potenziellen Arbeitgeber kennenzulernen. Eine Ausbildungsexpertin gibt Tipps, wie sich Praktikanten gut im Betrieb integriert fühlen. Von dpa


26 - 50 von 2793 Beiträgen