Freizeit
Überwinterung gelingt selten - Samen des Feuersalbeis sammeln

Düsseldorf (dpa/tmn) - Er ist zwar eine mehrjährige Pflanze, doch den Winter mag er nicht: Der Feuersalbei übersteht nur selten die kalte Jahreszeit. Wer länger als einen Sommer lang Freude an den roten Blüten haben will, sollte die Samen aufbewahren und neu aussäen.

Donnerstag, 14.08.2014, 09:29 Uhr

Der Feuersalbei ist zwar eine mehrjährige Pflanze, aber er überlebt selten den Winter. Daher sammeln Hobbygärtner mit der letzten Blüte im Sommer am besten die Samen der Pflanze, damit sie im Frühjahr die Pflanze neu aussäen können. Darauf weist das Blumenbüro in  Düsseldorf hin. Die Samen werden den Herbst und Winter über trocken und kühl gelagert.

Der Feuersalbei blüht bis August. Je heller und sonniger die Topfpflanze steht, desto üppiger wächst sie. Die Pflanze braucht nur wenig Wasser, die oberste Erdschicht kann zwischen zwei Wassergaben antrocknen. Sie übersteht auch kurzfristige Gießpausen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2671972?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1110655%2F1114685%2F1114718%2F
Nachrichten-Ticker