Di., 10.09.2019

Herbsternte Feldsalat noch bis Mitte Oktober setzen

Junger Feldsalat sollte nicht zu dicht im Beet sitzen und genug Platz zum Aufwachsen haben.

Manche Salate haben im Sommer Hochsaison. Das ist beim Feldsalat anders. Er zählt zu den wenigen Gemüsesorten, die es auch im Winter frisch gibt. Bis wann die Aussaat Sinn macht. Von dpa

Di., 10.09.2019

Urteil des Amtsgerichts Wer einen Garten pachtet muss selbst gärtnern

Rasenkante abstechen, Unkraut jäten - Kleingärtner müssen selbst anpacken.

Streit im Kleingartenverein: Darf ein Pächter seine Parzelle von einem Dritten bewirtschaften lassen? Diese Frage klärt ein Urteil aus Frankfurt. Von dpa


Mo., 09.09.2019

Blumenzwiebeln pflanzen Warum für Kinder der Kontakt mit Narzissen gefährlich ist

Tulpenzwiebeln sollten noch im Herbst in die Erde kommen.

Die Pflanzzeit für Frühblüher wie Tulpen oder Narzissen hat begonnen. Ihre Zwiebeln kommen nun in die Erde. Spielen jedoch Kleinkinder im Garten, sollten Hobbygärtner darauf verzichten. Von dpa


Fr., 06.09.2019

Pflanzenpflege Kiwis noch bis Ende September schneiden

Die Kiwi-Pflanze ist auch als Chinesischer Strahlengriffel bekannt. Sie stammt ursprünglich aus China.

Kiwis sind sommergrüne Schlingpflanzen und wachsen auch im heimischen Garten. Wie viele Sträucher brauchen sie einen regelmäßigen Rückschnitt. Das macht man am besten, solange die Blätter dran sind. Von dpa


Do., 05.09.2019

Grüner Daumen Leimringe ab Ende September um Obstbäume geben

Grüner Daumen: Leimringe ab Ende September um Obstbäume geben

Der Frostspanner kann Hobbygärtnern das Leben schwer machen. Um den unerwünschten Schädling von Obstbäumen fernzuhalten, wird das Anbringen von Leimringen empfohlen. Ist der Baum bereits kahl gefressen, muss jedoch ein anderes Mittel ran. Von dpa


Mi., 04.09.2019

Heilige Frucht der Aphrodite Warum die Quitte einen Platz im Garten verdient

Heilige Frucht der Aphrodite: Warum die Quitte einen Platz im Garten verdient

Die Quitte gehört zu den ältesten Obstarten, ist heute jedoch nahezu in Vergessenheit geraten. Zu unrecht: Die Bäume sind pflegeleicht, die Frucht lässt sich vielseitig verwenden. Von dpa


Mi., 04.09.2019

Urban Gardening 2.0 Welchen Nutzen Waldgärten den Städten bringen

Umweltwissenschaftlerin Jennifer Schulz will in Berlin einen rund 5000 Quadratmeter großen Waldgarten anlegen und bewirtschaften.

Süße Früchte und knackiges Gemüse auf allen Ebenen: In Waldgärten kann auf mehreren Etagen geerntet werden. Sie sollen jetzt in Städten entstehen - als eine weitere Form des Urban Gardening. Von dpa


Mi., 04.09.2019

Spätsommerpflege Den Walnussbaum jetzt schneiden

Spätsommerpflege: Den Walnussbaum jetzt schneiden

Der Walnussbaum bietet im Spätsommer nicht nur einen tollen Anblick, sondern auch aromatische Nüsse. Doch nimmt er zu viel Platz ein, muss die Baumkrone reduziert werden. Welche Monate sich am besten für den Rückschnitt eignen. Von dpa


Di., 03.09.2019

Hauswurz und Sedum Dickblattgewächse nicht fluten

Der Hauswurz braucht kaum Wasser - daher ist zu viel davon sogar tödlich für ihn.

Eigentlich kann man bei den sonst pflegeleichten Dickblattgewächsen kaum etwas falsch machen - es sei denn, man überwässert die Pflanze. Welche Schäden dann drohen. Von dpa


Mo., 02.09.2019

Trend auf der Spoga+Gafa Gärtnern wie die Natur es vormacht

In einem naturnahen Garten gibt es mehr als nur Bienen - auch andere Insekten wie der Kohlweißling sollen Futter finden.

Naturnahes Gärtnern ist einer der ganz großen Trends. Man will Vögel und Insekten anlocken. Damit das gelingt, setzt die Gartenbranche zum Beispiel auf Fortbildung ihrer Käufer. Von dpa


51 - 60 von 1239 Beiträgen