Fr., 30.10.2015

Umwelt Was passiert mit dem Müll von Kreuzfahrtschiffen?

Wie in einer Kleinstadt: An Bord vieler Kreuzfahrtschiffe gibt es eine eigene Müllverbrennungsanlage.

Wie wird eigentlich der ganze Abfall entsorgt, der täglich in großen Mengen auf einem Kreuzfahrtschiff entsteht? Ryan Eickholt von Tui Cruises erklärt, wie die Müllabfuhr auf der «Mein Schiff 3» funktioniert. Von dpa

Do., 29.10.2015

Freizeit Dick einpacken: Weihnachtssterne sind empfindlich

Die roten Blätter des Weihnachtssterns sind nicht seine Blüten. Es handelt sich lediglich um eingefärbte Hochblätter, welche die unscheinbaren Mini-Blüten umgeben.

Als klassische Adventsdekoration sollte der Weihnachtsstern mehere Wochen im Zimmer gut überstehen. Doch das gelingt nur, wenn die aus Mexiko stammende Pflanze den richtigen Standort bekommt und vor Kälte geschützt wird. Von dpa


Do., 29.10.2015

Freizeit Herbstblume: Proteen sind gut für Trockensträuße

Wenn bei uns der Herbst einzieht, ist in Südafrika Frühling. Proteen erblühen dann in ihrer ganzen Pracht. Sie bleiben lange frisch und eignen sich gut zum Trocknen.

In unseren Breitengeraden sind Proteen vor allem als Schnittblumen bekannt - in Südafrika sind Proteen die Nationalblume. Sie bleiben lange frisch und lassen sich danach gut trocknen. Wichtig ist, nicht zu viel Dünger zu benutzen. Von dpa


Do., 29.10.2015

Freizeit Nichts für den Kochtopf - Rutenhirse als Ziergras im Garten

Die Rutenhirse ist ein dekorativer Hingucker im herbstlichen Garten.

Hirse - damit assoziiert man eine Getreidesorte, die allerdings nur noch wenig in Europa angebaut wird. Aber neben dieser Nutzpflanze gibt es auch Varianten, die rein als Dekoration für den Garten taugen. Die Rutenhirse ist dort vor allem im Herbst ein Hingucker. Von dpa


Fr., 23.10.2015

Umwelt Gift für Bienen: Verzicht auf Neonicotionoide in Pestiziden

Bienen leiden unter Neonicotionoide in Pestiziden.

Obwohl sie gesetzlich erlaubt sind, gelten Pestizide mit Neonicotionoiden als schädlich für Bienen. Der BUND fordert Hobbygärtner zum Verzicht auf. Denn ökologische Alternativen gibt es. Von dpa


Do., 22.10.2015

Freizeit Dünger vom Regenwurm: Mischung aus Kot und Blumenerde

Hobbygärtner sollten gut zu Regenwürmern sein. Denn sie sind sehr nützlich.

«Die idealen Hilfsgärtner schlechthin sind – das wusste schon Charles Darwin – die Regenwürmer. Und die billigsten zugleich.» Das sagt Herbert Lohner, Referent für Naturschutz beim BUND Berlin. Er empfiehlt den Kot als Dünger zu nutzen. Von dpa


Do., 22.10.2015

Freizeit Die vergessene Frucht: Erntezeit der Mispel ist im Herbst

An einem sonnigen Standort wachsen die Früchte der Mispel gut heran und reifen richtig aus.

Ihre Früchte und Blüten ähneln denen des Apfelbaumes - und es gab Zeiten, da war die Mispel ebenso beliebt wie dieser heute. Aber dann geriet sie lange in Vergessenheit. Heute gibt es ein Comeback vieler Wildobst-Arten, darunter auch der Mispel. Von dpa


Do., 22.10.2015

Freizeit Von grasgrün zu gelbgrün: Erntezeit für Winter-Birnen

Ist die Schale der Pyrus communis grasgrün, können sie gepflückt werden.

Manch ein Gärtner möchte jetzt noch Obst ernten. Späte Birnen sind dafür geeignet. Allerdings müssen sie bei der Sorte aufpassen. Acht geben müssen sie übrigens auch auf den idealen Pflückzeitpunkt. Von dpa


Mi., 21.10.2015

Umwelt Umweltgiftreport: Blei weltweit größte Bedrohung

Blei ist laut Studie das weltweit gravierendste Umweltgift. Bei hohen Konzentrationen sind Bleivergiftungen tödlich.

Millionen Menschen leiden unter Gesundheitsschäden durch Umweltgifte. Eine neue Studie beschreibt nun die gravierendsten Schadstoffe. Sie belasten vor allem Länder außerhalb Europas. Von dpa


Fr., 16.10.2015

Umwelt Fingerfood und Solar-Lichterketten: Umweltfreundlich feiern

Feiern kann man umweltfreundlich.

Auf Feiern steht der Spaß im Vordergrund. Das ist auch richtig so. Trotzdem muss die Umwelt nicht leiden. Mit ein paar einfachen Tipps lässt sich die Party klimafreundlicher gestalten. Von dpa


1001 - 1010 von 1567 Beiträgen