Fr., 14.06.2019

Tipp für Hobbygärtner Blaue Hortensien brauchen sauren Boden

Damit Hortensien intensiv blau blühen, brauchen sie einen bestimmten Säuregehalt im Boden.

Die Welt der Pflanzen ist bizarr - wer nicht auf den Säuregehalt seines Bodens achtet, läuft Gefahr, dass die Blüte der Hortensie nach ein paar Jahren nicht mehr im gewohnten Blau aufleuchtet. Abhilfe schafft eine spezielle Erde: Von dpa

Fr., 14.06.2019

Genügend Platz einplanen Kübel für Rosen muss 40 Zentimeter tief sein

Rosen brauchen im Topf genügend Platz nach unten, denn sie sind Tiefwurzler.

Ein herrlicher Duft und prachtvolle Blüten - wer keinen Garten besitzt, muss auf Rosen nicht verzichten. Im Hauseingang können Rosen auch im Kübel gepflanzt werden. Neben intensiver Pflege, ist vor allem ein großer Topf wichtig. Von dpa


Do., 13.06.2019

Hausapotheke im eigenen Beet Gärtnern wie Hildegard von Bingen

Es macht Sinn, wintergrüne Kräuter wie Thymian, Rosmarin und Salbei, die bei Erkältungen helfen, zu kultivieren.

Klostergärten sind bekannt für ihre Heilpflanzen. Besonders spannend für Hobbygärtner ist der sogenannte Hildegard-Garten: Er bietet eine kleine Hausapotheke sowie zahlreiche Zierpflanzen und essbare Wildkräuter. Von dpa


Mi., 12.06.2019

Grüner Daumen Blüte fördern durch Schnitt der welken Blüten

Manche Pflanzen sollte man besonders pflegen: Schneidet man ihre welken Blüten ab, schieben sie neue Knospen nach.

Um die Entstehung neuer Blüten zu fördern, kann das Entfernen welker Blüten helfen. Doch nicht bei jeder Pflanze ist diese Maßnahme erforderlich. Was Experten empfehlen. Von dpa


Mi., 12.06.2019

Austrocknen verhindern Starke Pflanzen und Gründüngung sorgen für guten Gartenboden

Sollen die Pflanzen im Garten gut gedeihen, muss der Boden gepflegt und mit Nährstoffen versorgt werden.

Eine falsche Bepflanzung kann den Gartenboden stark strapazieren. Gerade bei Hitze ist er dann schnell ausgelaugt. Wie der Boden den Stresstest am besten besteht. Von dpa


Mi., 12.06.2019

Licht ins Dunkel bringen Dunkelzonen im Garten bewusst einplanen

Warum nur Wege und Sitzplätze im Garten beleuchten? Leuchten im Beet setzen spannende Akzente. 

Wer den Garten oder seine Wege beleuchten möchte, der sollte absichtlich auch dunkle Stellen einplanen. Denn ein Wechselspiel zwischen finster und hell, lassen Lichtquellen besser aussehen: Von dpa


Di., 11.06.2019

Aromatisch und gesund Keimlinge auf der Fensterbank ziehen

Kresse kennt jeder aus dem Supermarkt. Auch Gemüsesamen kann man auf der Fensterbank ziehen.

Kresse und Sprossen lassen sich ganz leicht auf der Fensterbank ziehen. Zur Abwechslung kann man es auch mal mit den Samen von Brokkoli, Blumenkohl oder Basilikum versuchen. Von dpa


Do., 06.06.2019

Neue Zierpflanzen Mal was Neues: Frecher Michel, Golddaisy und Funny Honey

"Funny Honey" heißt die neue orangerote Bidens-Züchtung.

Regionale Gärtnereiverbände haben unter zahlreichen Neuheiten ihre Lieblinge unter den Beet- und Balkonpflanzen gewählt. Im Jahr 2019 ist der Fokus eindeutig: Die Blumen müssen auch den Bienen gefallen. Von dpa


Do., 06.06.2019

Pflanzen des Jahres Neue bienenfreundliche Zierpflanzen

Der Elfenspiegel «Beerenschnute» trägt Blüten in Vanillegelb und Violett.

Regionale Gärtnereiverbände haben unter zahlreichen Neuheiten ihre Lieblinge unter den Beet- und Balkonpflanzen gewählt. Im Jahr 2019 ist der Fokus eindeutig: Die Blumen müssen auch den Bienen gefallen. Von dpa


Do., 06.06.2019

Gartentipp Früchte morgens, Salat besser abends ernten

Erdbeeren erntet man besser am Morgen.

Die Qualität und Haltbarkeit von Obst, Gemüse, Kräutern und essbaren Blüten hängt oft von dem Erntezeitpunkt ab. Sie sollte man am bestens vormittags abschneiden. Anders ist es bei Salat. Von dpa


1 - 10 von 1096 Beiträgen