Fr., 16.08.2019

Ohrwürmer-Befall Pflanzen vor Insekten mit Strohfalle retten

Ohrwürmer gehören grundsätzlich nicht zu den Schädlingen.

Bettenwechsel leicht gemacht: Wenn eine Pflanze von Ohrwürmern befallen ist, dann muss man einfach nur ein neues Zuhause für die unangemeldeten Gäste bereitstellen. Besonders gut eignet sich trockenes Stroh unmittelbar neben der Topfpflanze. Von dpa

Do., 15.08.2019

Ernte-Tipp Vom Mangold nur die äußeren Blätter nehmen

Mangold lässt sich bis zu den ersten Frösten ernten, wenn man dabei immer nur die äußeren Blätter entfernt.

Ein sattes Grün und rote, orange oder weiße Stiele: Mangold erstrahlt in bunten Farben und macht auf den ersten Blick Appetit. Wer die kurze Saison maximal ausnutzen möchte, sollte auf ein paar Dinge achten: Von dpa


Do., 15.08.2019

Traum für Hobbygärtner Gräser im Garten sind unkompliziert

Es rauscht, wenn der Wind sie erfasst: Gräser wie das Chinaschilf (Miscanthus sinensis 'Silberfeder') bestimmen die Geräuschkulisse im Garten.

Im Sommer sind sie nur schmückendes Beiwerk im Beet, aber im Herbst und Winter werden Gräser zum Hingucker. Warum es sich lohnt, die schlanken Pflanzen in den Garten zu holen. Von dpa


Do., 15.08.2019

Grüner Daumen Auf die Augen und Veredelungsstellen achten

Klematis ist besser vor Pilzinfektionen geschützt, wenn seine unteren ein bis zwei Augenpaare mit Boden bedeckt sind.

Hobby-Gärtner aufgepasst, denn wer langfristig mit einer Rose oder Klematis planen will, der sollte schon beim Einpflanzen darauf achten, dass die Pflanze tief genug im Boden steckt. Von dpa


Di., 13.08.2019

Bunte Pracht für die Vase So bleiben Blumensträuße im Sommer länger frisch

Damit sich Blumensträuße länger halten, entfernt man am besten große Blätter an Schnittblumen.

Was ist zu tun, damit Blumensträuße viele Tage schön aussehen? Das Blumenbüro gibt Tipps für längere Freude an der Farbpracht für drinnen. Von dpa


Mo., 12.08.2019

Schäden an Ziergehölzen Zur Schildlaus-Plage kommt es in trockenen Sommern

In trockenen Sommern werden Gehölze wie Buchsbaum, Eibe oder Wacholder häufiger von Schildläusen befallen. Experten raten, zunächst nur die besonders stark befallenen Triebe zurückzuschneiden.

Die winzig kleinen Schildläuse sind ein Alptraum für Hobbygärtner. Gerade in Sommern ohne viel Regen verbreiten sich die Schädlinge im heimischen Gehölz. Aber wie lassen sich die lästigen Läuse vertreiben? Von dpa


Fr., 09.08.2019

Gartentipps Schnecken meiden Funkien mit festen Blättern

Lieblingsspeise: Schnecken mögen die saftigen Blätter der Funkie.

Schnecken haben einen guten Geschmack und es ist oft schwer die Weichtiere von Salat und Konsorten fern zu halten. Dabei gibt es Tricks und vor allem Pflanzen, die einer Schnecke so gar nicht schmecken: Von dpa


Do., 08.08.2019

Grüner Daumen Junge Bäume intensiver gießen

Frisch gesetzte Bäume brauchen besonders viel Wasser.

Wer einen Baum im Garten pflanzt, der sollte gerade am Anfang regelmäßig gießen. Besonders im zarten Wachstumsalter brauchen Bäume viel Wasser. Auf was man sonst noch achten sollte: Von dpa


Do., 08.08.2019

Der zweite Frühling Manche Krokusse blühen im Herbst

Herbstzeitlose sind sehr giftig. Sie erinnern an Krokusse, sind aber deutlich größer.

Der Herbst wird bunt. Nicht nur weil sich dann die Blätter verfärben. Auch die Wiesen können farbenfroh blühen, dank Schneeglöckchen und Krokusse. Die meisten Menschen verbinden diese Blumen mit dem Frühling. Es gibt aber auch Varianten für den Herbst. Von dpa


Mi., 07.08.2019

Blüht im Winter Zaubernuss-Samen fliegen ähnlich wie Gewehrkugeln

Die Blüten einer chinesischen Zaubernuss hängen an den Zweigen der exotischen Pflanze in einem Garten.

Die Blüten der Chinesischen Zaubernuss sehen spektakulär aus. Besonders ausgeklügelt verschleudert die Pflanze auch ihre Samen. Freiburger Forscher erinnert das an Gewehrkugeln. Von dpa


1 - 10 von 1162 Beiträgen