Finanzen
Die ganze Welt im Shopping-Wahn - Welche Branchen sind am Black Friday beteiligt?

In ein paar Tagen ist es endlich so weit. Seit Wochen fiebern Schnäppchenjäger dem Shoppingerlebnis des Jahres entgegen und am Freitag, den 27. November 2020 hat das Warten schließlich ein Ende: Der Black Friday ist da!

Mittwoch, 25.11.2020, 16:26 Uhr aktualisiert: 25.11.2020, 16:35 Uhr
Finanzen: Die ganze Welt im Shopping-Wahn - Welche Branchen sind am Black Friday beteiligt?
Online werden in diesem Jahr besonders viele Menschen am Black Friday shoppen - Halten Sie sich bereit! Foto: un-perfekt via pixabay.com

Bereits seit einigen Jahren hat sich der amerikanische Shopping-Trend bei uns durchgesetzt und läutet mit den Verkäufen an diesem Tag das Weihnachtsgeschäft ein.

Obwohl während des Teil-Lockdowns die Geschäfte in den Innenstädten weiterhin geöffnet bleiben und Ladenbesitzer auch hier mit Deals und Angeboten zum Black Friday werben, wird sich der Großteil der Verkäufe im Internet abspielen.

Um das Geschäft früh anzukurbeln , starteten in diesem Jahr die Shops bereits früher als sonst und rabattierten Ihre Produkte schon vom 1. November an. Dieser “Black November” hat bis dato ein paar gute Schnäppchen hervorgebracht, trotzdem wird es traditionell am Black Friday noch einmal deutlicher reduziertere Angebote geben – perfekt, um die ersten Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

In diesem Artikel stellen wir Ihnen einige Branchen vor, die sich am diesjährigen Black Friday beteiligen und auf welche Schnäppchen Sie sich freuen dürfen.

Die Elektronik-Branche

Ob Fernseher, Laptops, Soundbars, Smartphones und Videospielkonsolen: Traditionell gibt es eindeutig die besten Schnäppchen zu elektronischen Gadgets und technischen Geräten am Black Friday.

An diesem Tag warten teilweise Rabatte im dreistelligen oder sogar vierstelligen Bereich auf die Verbraucher. Bei besonders günstigen Angeboten müssen Sie allerdings schnell sein, denn diese sind nur in geringen Mengen verfügbar und können rasend schnell ausverkauft sein. Dann heißt es zuschlagen und nicht lange überlegen.

Besondere Rabatte werden meist auf Fernseher und Laptops gewährt. Machen Sie sich im Vorhinein Gedanken, auf welche technischen Details es Ihnen ankommt und schlagen Sie dann beim passenden Angebot zu.

Die Mode-Branche

Ebenso wie elektronische Geräte steht auch der Verkauf von Mode am Black Friday ganz hoch im Kurs. Prozente auf Klamotten bis zu 70 % sind keine Seltenheit. Viele Frauen verlagern Ihren Mode-Einkauf für den Winter, seit Beginn der Einführung des Black Fridays in Deutschland, auf diesen Tag.

Stöbern Sie vor dem eigentlichen Shopping-Tag auf Ihren Lieblings-Modeseiten und schauen Sie sich um, welche Rabattierungen zum Black Friday winken. So können Sie bereits jetzt den Warenkorb füllen und am Freitag auschecken, um zu sparen.

Durch Gutscheincoupons, die nur an diesem Tag gelten, lassen sich am Ende des Bezahlvorgangs im Onlineshop nochmals satte Summen einsparen.

Die Energie-Branche

Das ist neu - auch die Energie-Branche mischt jetzt am Black Friday mit und das macht Sinn.

Es lohnt sich also einen Blick auf die bestehende Vertragslaufzeit zu werfen. Auch wenn die vertraglichen Vereinbarungen individuell gestaltet sind, enden nach wie vor viele Verträge zum 30. November. Wer jetzt zu einem neuen Anbieter wechselt, um im kommenden Jahr Kosten für Strom und Gas zu sparen, kann von speziellen Black Friday-Angeboten profitieren, wie sie zum Beispiel der Energieanbieter Yello anbietet.

Mit den Cyber Days Angeboten von Yello können Sie derzeit günstig einen Strom- oder Gasvertrag im Plus-Tarif abschließen. Der Plus-Tarif verbindet die Auswahl eines Wunsch-Gerätes, z.B. einen Fernseher, und den eigentlichen Strom- oder Gasvertrag. Die Rabatte gelten bei den Cyber Days auf das Wunsch-Gerät. So lassen sich Fernseher, Spielekonsolen oder Smartwatches bereits ab 0,97 € Zuzahlung sichern.

Die Auto-Branche

Auch die Auto-Branche hat den Black Friday für sich entdeckt. Der Black Friday und der darauffolgende Cyber Monday sind die letzten Tage des Monats, und die Verkäufer und Händler versuchen, ihre Verkaufszahlen sowohl am Monats- als auch zum Jahresende hin, zu erreichen.

Das Modelljahr 2020 neigt sich dem Ende zu, und die Verkäufer bemühen sich, die Autos vor Januar vom Gelände zu bekommen.

Die Kunden erwarten inzwischen, dass sie am Black Friday gute Tagesangebote bekommen, und die Autohändler wollen diese Erwartung mit Sonderaktionen nutzen.

Noch vieles mehr…

Natürlich gibt es noch unzählige weitere Branchen, die sich dem Black Friday und auch dem darauffolgenden Cyber Monday anschließen, um Ihren Kunden gute Angebote zu bieten.

Stöbern Sie online auf Ihren beliebten Shopping-Webseiten und achten Sie auf die Werbebanner, die Ihnen Angebote zum Black Friday und die dazugehörigen Konditionen unterbreiten werden.

Planen Sie Ihren Einkauf sorgsam im Voraus, um nicht in einen Shopping-Wahn zu verfallen und vergessen Sie nicht, auch die Ladengeschäfte in Ihren Innenstädten zu unterstützen.

Bildquelle: un-perfekt via pixabay.com

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7694577?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114702%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker