Fr., 09.06.2017

Feiern ohne Risiko? Schutz mit Lücken: Versicherung gegen Absage der Hochzeit

Eine Hochzeitsversicherung sichert nicht alle Risiken ab. Wer «kalte Füße» bekommt, muss selbst zahlen.

Eine Hochzeit mit allem Drum und Dran ist teuer. Mehrere tausend Euro kann so ein Fest kosten. Eine Absage wäre fatal. Doch Paare können sich mit einer Rücktrittsversicherung schützen. Was bringt die? Von dpa

Fr., 09.06.2017

Klage abgelehnt Handy kaputt: Kein Ausgleich wegen Nutzungsausfall

Ein defektes Display rechtfertigt noch keine Entschädigung. Dafür muss der Umstand einer eigenwirtschaftlichen Lebenshaltung erfüllt sein. Bild: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

Auf das Handy sollte jeder achtgeben. Denn die Geräte können schnell kaputt gehen. Lässt es sich nicht mehr benutzen, kann man sich ein Ersatzgerät beschaffen - das allerdings in der Regel auf eigene Kosten. Von dpa


Do., 08.06.2017

Im Schadensfall Drohnen-Piloten brauchen Haftpflichtversicherung

Drohnenpiloten benötigen eine spezielle Haftpflichtversicherung, die sie bei möglichen Sach- oder Vermögensschäden schützt.

Der Besitz einer Drohne ist ein teures Hobby: Neben der Anschaffung des Flugobjektes braucht man auch eine spezielle Haftpflichtversicherung, um im Schadensfall auf der sicheren Seite zu sein. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Wenn der Kunde zur Last wird Strafzinsen nun auch für Kleinsparer?

Nach vermögenden Privatkunden drohen jetzt auch Kleinanlegern im Einzelfall Strafzinsen auf ihr Erspartes.

Banken und Sparkassen stecken in der Zinsfalle. Das bekommen zunehmend auch die Kunden zu spüren. Auch für kleine Ersparnisse könnten Strafzinsen drohen. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Notarieller Ehevertrag Erbverzicht kann durch Wiederheirat aufgehoben werden

Eheleute sollten Klauseln zum Erbverzicht sehr genau formulieren.

Liebe kennt keinen Plan. So sagt man. Auch in diesem Fall trennt sich ein Ehepaar und heiratet kurz nach der Scheidung wieder. Allerdings wird der Ehefrau deshalb der Erbschein nach dem Tod des Ehemanns verweigert - zu Unrecht. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Urteil Nicht weniger Elterngeld nach vorangegangener Fehlgeburt

Das Bundessozialgericht hat entschieden: Mütter sollten nach einer Fehlgeburt keine Nachteile beim Elterngeld erleiden.

Das Elterngeld wird normalerweise nach dem Einkommen der letzten zwölf Monate berechnet. Deswegen verschlechtern sich die Bedingungen, wenn Betroffene zwischendurch lange arbeitsunfähig sind. Es sei denn, der Grund dafür liegt in einer Erkrankung. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Aus verschiedenen Perspektiven Erst Fotos, dann sichern: Wie man Haus-Schäden dokumentiert

Kommt es nach einem Unwetter zu Schäden am Haus, sollten Besitzer Bilder von den betroffenen Stellen machen - am besten aus verschiedenen Perspektiven.

Starker Regen oder Wind können ein Haus beschädigen. Deswegen müssen Eigenheimbesitzer danach besonders klug handeln. So dokumentieren sie überflutete Keller und kaputte Dächer richtig. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Unfallschutz und Haftpflicht Hilfe für Helfer - Wie Ehrenamtliche abgesichert sind

Wer sich ehrenamtlich engagiert - etwa beim Roten Kreuz - ist in der Regel über die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert.

Millionen Menschen arbeiten ehrenamtlich. Wenn sie dabei Schaden nehmen oder anrichten, gibt es Unterstützung durch Versicherungen. Die wesentlichen sind gesetzlich geregelt. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Job neben dem Job Tagsüber angestellt, abends Unternehmer - Finanzamt melden

Wer neben seinem Hauptjob selbstständig arbeitet, muss das dem Finanzamt melden. Denn für die zusätzlichen Einkünfte wird Umsatzsteuer fällig.

Manch einer hat eine Geschäftsidee, weiß aber nicht, ob sie sich trägt und damit der Lebensunterhalt finanziert werden kann. Manche starten daher erst einmal eine Probephase und machen sich nebenberuflich selbstständig. Von dpa


Mi., 07.06.2017

Abschreibung einer Einbauküche Vermieter können Herd nur noch für 2016 sofort abschreiben

Eine Einbauküche ist künftig ein einheitliches Wirtschaftsgut, das auf zehn Jahre abzuschreiben ist.

Ob Spüle oder Herd: Ein Vermieter muss für neue Küchengeräte viel Geld ausgeben. Bisher konnte er die Kosten im gleichen Jahr in der Steuererklärung angeben. Doch das ändert sich bald. Von dpa


Di., 06.06.2017

Rückzahlung möglich Mieterbund: Nebenkostenabrechnung ohne böse Überraschungen

Die Ausgaben für Heizung und Warmwasser gingen 2016 zurück. Daher können sich viele Mieter auf eine Zurückzahlung freuen.

Während in vielen Städten die Mieten steigen, bleibt die «zweite Miete» stabil oder sinkt sogar: Billigere Energie entlastet Mieter bei den Nebenkosten - besonders wenn im Keller ein Öltank steht. Von dpa


Di., 06.06.2017

Sparen lohnt sich Wie Anleger aus 10 000 Euro das Beste herausholen

Sparen lohnt sich : Wie Anleger aus 10 000 Euro das Beste herausholen

Geringe Zinssätze ziehen sich seit Jahren durch den Finanzmarkt. Ist Sparen dennoch sinnvoll? Auf welchen Wegen lässt sich Geld am besten anlegen, damit am Ende am meisten herauskommt? Von dpa


Mo., 05.06.2017

Geldmangel Viele Eltern sichern Kinder nicht finanziell ab

Viele Eltern haben nicht die finanziellen Mittel, um für ihre Kinder Geld anzulegen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage.

Vor allem die Ausbildung der Kinder kann viel Geld kosten. Doch die meisten Eltern schaffen es nicht, für ihren Nachwuchs finanziell vorzusorgen. Grund ist häufig ein zu knappes Budget. Von dpa


Fr., 02.06.2017

Die passende Police? Vergleichsportale helfen nicht in jedem Fall

Bei der Suche nach der passenden Versicherung helfen Vergleichsportale nicht in jedem Fall weiter. Denn einige Kriterien lassen sich dort oft nicht überprüfen.

Wer eine Versicherung sucht, wird im Internet schnell fündig. Vergleichsportale machen die Suche nach einer passenden Police unkompliziert. Ob der Vertrag aber auch zu den eigenen Bedürfnissen passt, ist nicht immer sichergestellt. Von dpa


Do., 01.06.2017

Kein messbarer Schaden Pfandflaschendiebe bleiben straffrei

Es ist keine Straftat, Pfandflaschen aus einem Altglascontainer zu fischen.

Viele Menschen verdienen sich Extra-Geld mit dem Sammeln von Flaschen. Manche fischen sie sogar aus Altglascontainern. Ob sie das dürfen, hat jetzt das Amtsgericht München entschieden. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Sonderausgaben Nachgezahlte Kirchensteuern mindern Steuern beim Erben

Laut Bundesfinanzhof können offene Kirchensteuern eines Verstorbenen als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Der Nachlass verstorbener Menschen bereitet den Erben normalerweise keine großen Probleme. Das sieht anders aus, wenn sie offene Steuern übernehmen müssen. Doch zum Glück gibt es die Möglichkeit, diese Forderungen zu minimieren. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Richter stellen klar Umzug ins Pflegeheim: Welches Nachlassgericht zuständig ist

Richter stellen klar : Umzug ins Pflegeheim: Welches Nachlassgericht zuständig ist

Nach dem Tod eines Angehörigen muss der Nachlass geregelt werden. Nicht immer ist dafür das Nachlassgericht am Ort des Pflegeheims zuständig. Ein aktuelles Urteil des Oberlandesgerichts (OLG) München gibt Aufschluss. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Urteil der Woche Falsche Rechnung - Krankenhaus muss zurückzahlen

Medizinische Leistungen müssen für eine Abrechnung genau belegt werden.

Auch ein Krankenhaus muss seine Leistung korrekt abrechnen. Sonst bekommt es kein Geld von der Krankenkasse. In einem Fall stritten sich beide Parteien über die Kosten für Nebendiagnosen. Von dpa


Mi., 31.05.2017

Gut hinschauen Post vom Inkassobüro: Abzocke oder berechtigte Forderung?

Briefe von Inkassounternehmen sind unangenehm. Aber nicht jede Forderung ist auch berechtigt. Empfänger sollten prüfen, ob es das Inkassobüro auch wirklich gibt.

Kommt ein Brief vom Inkassounternehmen, sollten Verbraucher vorsichtig sein. Berechtigte Forderungen müssen sie bezahlen. Doch mitunter stammen die Schreiben von Betrügern. Wie man unseriöse Forderungen erkennt - und wie man darauf reagieren sollte. Von dpa


Di., 30.05.2017

Vorsicht bei Trennung Spekulationsfrist für privaten Hausverkauf

Wer sein Haus verkauft, muss keine Steuern für den Erlös zahlen. Voraussetzung ist, dass die Anschaffung mehr als zehn Jahr zurückliegt.

Eigentümer müssen auf den Gewinn, den sie mit ihrer Immobilie erzielen, nicht in jedem Fall Steuern zahlen. Allerdings sind dafür eine Reihe von Kriterien zu erfüllen. Schwierig kann das für Paare werden, die sich trennen. Von dpa


Sa., 27.05.2017

«Focus»-Liste Ratgeber-Bestseller: «Bonusjahre» auf Platz eins

Ein erfülltes, gesundes und langes Leben wünscht sich jeder. Wie man das schafft, erklärt Frank Elstner in seinem neuen Buch.

Frank Elstner ist zurück an der Spitze. Sein Buch «Bonusjahre» klettert wieder auf den ersten Platz der Ratgeber-Bestsellerliste. Diese präsentiert auch zwei Neueinsteiger. Von dpa


Fr., 26.05.2017

Virtueller Berater Anwälte: Rechtsberatung über Internet nimmt zu

Bei Routine-Aufgaben werden Anwälte immer weniger gebraucht. Standardisierte Aufgaben werden besser über Internetplattformen erledigt.

Der Gang zu einem Anwalt kann in manchen Fällen überflüssig sein. Zum Beispiel wenn es um Schadensersatz bei Flugverspätungen geht. Routine-Aufgaben können auf Internet-Platzformen geprüft werden. Das spart Zeit und Geld. Von dpa


Fr., 26.05.2017

Arbeitswohnung absetzen Zwei Haushalte: Lebensmittelpunkt am Heimatort nachweisen

Jeder, der aus beruflichen Gründen einen zweiten Wohnsitz in Anspruch nehmen muss, kann diesen steuerlich geltend machen. Allerdings nur unter Nachweis, dass der Erstwohnsitz auch zentraler Ort des sozialen Umfelds ist.

Steuerzahler aufgepasst: Wer aus beruflichen Gründen auf einen zweiten Wohnsitz angewiesen ist, kann diesen steuerlich geltend machen. Dafür gibt es jedoch ein paar Voraussetzungen, die erfüllt sein müssen. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Am besten gleich melden Was, wann, wo: Wie Versicherte einen Schaden melden

Am besten gleich melden : Was, wann, wo: Wie Versicherte einen Schaden melden

Unfälle passieren. Es ist gut, in einem solchen Fall eine Versicherung zu haben. Doch diese sollte möglichst schnell darüber informiert werden. Worauf Versicherte achten sollten. Von dpa


Mi., 24.05.2017

Sozialgericht Dortmund ALG II: Fahrtkostenpauschale bei Nebenjob anrechnungsfrei

Das Jobcenter darf eine Fahrtkostenpauschale nicht als Einkommen anrechnen. So urteilte das Sozialgericht Dortmund.

Arbeitslosengeld-II-Bezieher dürfen geringfügig dazuverdienen, ohne mit Abzügen rechnen zu müssen. Wird eine Fahrtkostenpauschale gezahlt, gilt dies nicht als zusätzliches Einkommen. Das zeigt ein Urteil aus Dortmund. Von dpa


2601 - 2625 von 2681 Beiträgen