Mi., 19.07.2017

Üblicher Wohnort zählt Schulgeld für Trennungskinder: Welches Jobcenter zahlt?

Das Schulgeld für die Kinder von Langzeitarbeitslosen übernimmt das Jobcenter, in dessen Bezirk sich die Schüler üblicherweise aufhalten.

Welches Jobcenter zahlt das Schulgeld, wenn die Kinder bei der Mutter leben und sich zeitweise auch beim Vater aufhalten? Entscheidend ist der gewöhnliche Aufenthaltsort der Kinder - entschied das Sozialgericht. Von dpa

Mi., 19.07.2017

Erbrechts-Tipp Zettelwirtschaft: Entwurf oder neues Testament?

Wer sein Testament verfasst, sollte die Seiten nummerieren.

Einem Testament gehen ein paar Aufzeichnungen voraus. Bewahrt der Erblasser diese Zettel auf, verwirrt das die Angehörigen. Eine Familie stritt sich sogar. Ein Gericht klärte schließlich, ob die Aufzeichnungen wirklich als letzter Wille anzuerkennen sind. Von dpa


Mi., 19.07.2017

So geht es! Einspruch gegen Steuerbescheid: Tipps für Form und Frist

So geht es! : Einspruch gegen Steuerbescheid: Tipps für Form und Frist

Fehler im Steuerbescheid entdeckt? Dann kann man Einspruch einlegen. Viel Zeit bleibt dafür nicht. Auch die Form sollte stimmen Von dpa


Mi., 19.07.2017

Für Schüler und Studenten Steuerfallen bei Ferienjobs: Varianten vorab durchrechnen

Für Schüler und Studenten : Steuerfallen bei Ferienjobs: Varianten vorab durchrechnen

Schüler und Studenten arbeiten oft in den Ferien. Das verdiente Geld ist grundsätzlich lohnsteuerpflichtig. Doch wer gut aufpasst, muss dem Fiskus nichts abgeben. Von dpa


Mi., 19.07.2017

Keine Panik Besuch vom Gerichtsvollzieher - Was Schuldner wissen müssen

Kommt der Gerichtsvollzieher, kann er Wertgegenstände pfänden. Allerdings darf er das Siegel nicht auf alle Dinge kleben.

Steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür, dann wird er in der Regel nicht freudestrahlend empfangen. Schuldner sollten sich aber dennoch kooperativ zeigen. Von dpa


Mi., 19.07.2017

Babysitter bis Handwerker Riskante Hilfe: Versicherungen bei Gefälligkeitsdiensten

Freunden beim Umzug zu helfen, ist für viele Ehrensache. Doch wenn etwas kaputt geht, sollten Helfer die richtige Versicherung haben.

Beim Umzug helfen, Blumen gießen, aufs Baby aufpassen - Verwandte, Freunde und Nachbarn helfen sich gerne gegenseitig. Solche Gefälligkeitsdienste sollten aber abgesichert sein - sonst droht massiver Streit, wenn etwas daneben geht. Von dpa


Di., 18.07.2017

Treue zahlt sich aus «Finanztest»: Alte Rechtsschutzversicherung oft besser

Rechtsschutz-Versicherungen sind im Vergleich zum letzten Test vor drei Jahren teuer geworden.

Manchmal lohnt es sich, treu zu sein. Bei Rechtsschutzversicherungen zum Beispiel. Weil Versicherer ihre Bedingungen in den vergangenen Jahren verschlechtert haben, fahren Kunden mit alten Verträgen oft besser. Von dpa


Di., 18.07.2017

Polizei warnt Achtung «Mundräuber»: Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Auch wenn die Aprikosen noch so lecker aussehen, sie dürfen nicht einfach gepflückt und gegessen werden.

Ob Gelegenheitstäter oder organisierte Banden: Obstdiebe richten enormen Schaden an. Was wenige wissen: Wer unerlaubt einen Apfel pflückt und erwischt wird, kann richtig Ärger bekommen. Von dpa


Di., 18.07.2017

Steuerlast mindern Fehlende Mieteinnahmen: Wann das Finanzamt Kosten anerkennt

Steuerlast mindern : Fehlende Mieteinnahmen: Wann das Finanzamt Kosten anerkennt

Eigentümer können das Finanzamt an den Kosten ihrer Immobilie beteiligen. Zum Beispiel können laufende Kosten bei vorübergehendem Leerstand die Steuerlast mindern. Das gilt allerdings nur unter ganz bestimmten Voraussetzungen. Von dpa


Di., 18.07.2017

Sepa-Lastschriftverfahren Diskriminierung: Beschwerdestelle bei Wettbewerbszentrale

Im Internet gibt es jetzt eine Sepa-Beschwerdestelle. Dort können sich Verbraucher melden, wenn sie beim Lastschriftverfahren diskriminiert werden.

Verbraucher aus EU-Mitgliedstaaten dürfen in jedem dieser Länder per Lastschrift bezahlen. Doch nicht jedes Unternehmen hält sich an diese Regelung. Darauf hat jetzt die Wettbewerbszentrale reagiert. Von dpa


Mo., 17.07.2017

Geld zurückholen «Finanztest» zu Lebensversicherung: Widerspruch lohnt sich

Verbraucher, die eine Lebensversicherung zwischen Mitte 1994 und Ende 2007 abgeschlossen haben, sollten ihren Vertrag prüfen.

Kunden können vielen Lebens- und Rentenversicherungsverträgen noch nach Jahren widersprechen. Voraussetzung: Die Verträge enthalten eine fehlerhafte Belehrung. In diesem Fall ist durchaus noch eine Nachzahlung möglich. Von dpa


Mo., 17.07.2017

Steuertipp für Ehepaare Aufteilung des Behindertenpauschbetrags möglich

Bei einer einzelnen Veranlagung können Ehegatten einen Behindertenpauschbetrag hälftig unter sich aufteilen.

Menschen mit Behinderung können bei der Steuererklärung einen Behindertenpauschbetrag geltend machen. Ehepartnern ist es unter bestimmten Bedingungen gestattet, jeweils die Hälfte des Pauschbetrags von ihrer Steuerlast abzuziehen. Das zeigt ein Urteil aus Thüringen. Von dpa


Mo., 17.07.2017

Landesvorwahl beachten Girokarte lässt sich auch im Ausland sperren

Landesvorwahl beachten : Girokarte lässt sich auch im Ausland sperren

Beim Verlust der Girocard oder der Kreditkarte während des Urlaubs ist die Panik groß. Doch auch im Urlaub lässt sich die jeweilige Bankkarte schnell sperren. Elementare Voraussetzung ist jedoch, vorher die Kontodaten zu notieren. Von dpa


Fr., 14.07.2017

Konditionen-Vergleich Teure Überziehung - Dispozinsen kaum gesunken

Konditionen-Vergleich : Teure Überziehung - Dispozinsen kaum gesunken

Die Leitzinsen der EZB liegen weiterhin bei 0 Prozent. Auf die Höhe der Dispozinsen hat das aber offenbar nur wenig Einfluss, sie sind weiterhin vergleichsweise hoch. Manche Geldinstitute tricksen inzwischen sogar bei der Anpassung. Von dpa


Fr., 14.07.2017

Keine Erstattung Wann der Versicherungsschutz bei einem Unwetter wegfällt

Bei einem Gewitter treten nicht nur Blitze auf, sondern auch starker Regen. Der kann die Möbel beschädigen.

Nicht immer zahlt die Versicherung Unwetterschäden in der Wohnung. Für beschädigte Möbel, Teppiche und das Parkett müssen Betroffene dann selbst aufkommen. Von dpa


Do., 13.07.2017

Streit um Bewertungsreserven Versicherungen dürfen Kursgewinne weitgehend behalten

Lebensversicherungen dürfen den Großteil ihrer Kursgewinne aus Wertpapieranlagen im Unternehmen behalten. Nur einen kleinen Teil müssen sie bei Kündigungen oder beim Ablauf von Versicherungen an Kunden ausschütten.

Viele Lebensversicherungskunden dürften beim Blick auf die Bilanz am Ende der Laufzeit ihres Vertrages enttäuscht sein. Das sorgt für Ärger und beschäftigt die Gerichte. Von dpa


Do., 13.07.2017

Blick in die Zukunft Ende der Mini-Inflation: Steigen Verbraucherpreise weiter?

Verbraucher können aufatmen: Experten erwarten keine drastischen Preissprünge.

Die Zeiten extrem niedriger Inflationsraten sind vorerst vorbei. Aber noch ist die Teuerung nicht da, wo Währungshüter sie gerne hätten. Was kommt auf Verbraucher in den nächsten Monaten zu? Von dpa


Do., 13.07.2017

Urteil Reisekosten für Fahrten zum Kind steuerlich nicht absetzbar

Fahrtkosten für Besuche eines Kindes können nicht in der Steuererklärung angegeben werden.

Wer beruflich umziehen muss, kann die Kosten steuerlich geltend machen. Wer allerdings ohne seine Kinder umzieht, muss die Fahrtkosten zu seinem Nachwuchs selber tragen. Denn das gehört zum Leben dazu, entschied ein Gericht. Von dpa


Do., 13.07.2017

Ausgiebiger Vergleich lohnt Steigen die Zinsen? - Wie Käufer günstige Darlehen finden

Wer ein Haus kaufen möchte, muss meistens vorher ein Kredit aufnehmen.

Wer momentan über einen Immobilienkredit nachdenkt, der sollte vermutlich zeitnah zuschlagen. Auf dem Markt ist ein leichter Trend zur Anhebung der Zinsen zu erkennen. Elementar wichtig bei der Auswahl des Kredits ist ein intensiver Vergleich. Von dpa


Mi., 12.07.2017

Recht einfach Rentenkonto klären - So können Versicherte Lücken füllen

Verlässlich sind Renteninformationen nur, wenn alle Änderungen im Berufsleben berücksichtigt wurden. Versicherte sollten daher rechtzeitig eine Kontoklärung veranlassen.

Ob Jobwechsel, Elternzeit oder Teilzeitbeschäftigung - im Berufsleben ergeben sich oft einige Veränderungen. Das hat auch Auswirkungen auf den Rentenanspruch. Wichtig ist es daher zu prüfen, ob auch alle Änderungen erfasst wurden. Von dpa


Mi., 12.07.2017

Wer zahlt die Entschädigung? Gesetzliche Unfallversicherung gilt auch beim Uni-Turnier

Verletzt sich eine Studentin bei einem Turnier der Universität, ist das ein Arbeitsunfall.

Verletzen sich Studenten bei Veranstaltungen der Universität ist das ein Arbeitsunfall. Das hilft auch das Veto der Unfallkasse nichts. Von dpa


Mi., 12.07.2017

Das müssen Anleger wissen Alles neu ab Januar: Änderungen bei der Fondsbesteuerung

Bisher müssen Anleger die Erträge ihrer Fonds versteuern. Das ändert sich im kommenden Jahr: Ab dem 1. Januar 2018 werden die Fonds direkt besteuert.

Die Regeln für die Besteuerung von Fondsanteilen ändern sich bald. Ab dem 1. Januar 2018 werden nicht mehr die Anleger, sondern die Fonds direkt besteuert. Auch Altanleger sind betroffen. Doch Grund zur Panik gibt es nicht. Von dpa


Mi., 12.07.2017

Nur bei Drucksituation Ermäßigte Besteuerung auch bei einvernehmlicher Abfindung

Verbraucher sollten die Steuerbegünstigung für Abfindungen geltend machen und das Finanzamt auf die anhängige Revision hinweisen.

Arbeitnehmer müssen eine Abfindung in vollem Umfang versteuern. Eine Steuerermäßigung gibt es nur durch die Fünftel-Regelung. Doch die lehnt das Finanzamt teilweise ab. Davon sollte man sich aber nicht beeindrucken lassen. Von dpa


Di., 11.07.2017

Meine, deine, unsere Kinder Nach der Scheidung - Erben in der Patchworkfamilie

Viele Kinder wachsen heute in Patchworkfamilien auf. Wollen die Eltern Ungerechtigkeiten beim Vererben vermeiden, sollten sie besser ein Testament schreiben.

Vater, Mutter, Kinder - solche einfachen Familienkonstellationen sind heute nicht unbedingt mehr die Regel. Patchworkfamilien werden häufiger. Was viele nicht bedenken: Vererben ist in einer solchen Konstellation kompliziert. Es gibt aber eine Lösung. Von dpa


Di., 11.07.2017

Wettlauf um die beste Technik Mehr Datenklau am Geldautomaten

Kriminelle montieren Vorsatzgeräte an Kartenschlitz und Tastatur des Geldautomaten, um die Kartendaten auszulesen. Mit den Daten wird dann ein Duplikat der EC-Karte angefertigt.

Datendiebe schlagen an Geldautomaten in Deutschland wieder deutlich häufiger zu. Ein Grund zur Sorge? Nein, meinen Experten. Dennoch sollten Bankkunden wachsam bleiben. Von dpa


1726 - 1750 von 1889 Beiträgen