Fr., 03.08.2018

Auch außerhalb der Wohnung Hausratversicherung schützt verschlossene Sachen im Freibad

Wertgegenstände sind auch im Freibad über die Hausratversicherung mitversichert, wenn diese in abschließbaren Schließfächern aufbewahrt werden.

Eine Hausratsversicherung schützt auch dann, wenn sich die Wertgegenstände kurzzeitig außerhalb der Wohnung befinden. Für den Aufenthalt im Freibad bedeutet dies, dass in abschließbaren Schließfächern aufbewahrte Gegenstände mitversichert sind. Von dpa

Do., 02.08.2018

BGH-Urteil Ämter müssen über Sozialleistungen lückenlos beraten

Ämter sind verpflichtet, über Ansprüche auf Sozialleistungen ausreichend zu beraten. Das ergibt sich aus einem aktuellen Urteil des BGH.

Menschen in schwierigen Lebenslagen können an vielen Stellen Hilfe bekommen - aber genau das wird manchmal zum Problem. Welche Ansprüche habe ich? Und wohin muss ich mich wenden? Ein Urteil stellt klar: Bei Fehlern ist nicht automatisch der Versicherte der Dumme. Von dpa


Do., 02.08.2018

Stadtwerke In Deutschland droht kein Trinkwassermangel

Trotz starker Trockenheit ist die Trinkwasserversorgung in Deutschland gesichert.

Dürre und Trockenheit sorgen derzeit in Deutschland für Schlagzeilen. So mancher Verbraucher bangt daher auch um die Trinkwasserversorgung. Wie berechtigt ist die Sorge? Von dpa


Mi., 01.08.2018

1,75 Euro Aldi Süd senkt Butterpreis

Aldi Süd hat den Preis für das 250-Gramm-Paket deutsche Markenbutter von 1,85 Euro auf 1,75 Euro herabgesetzt.

Aldi Süd hat den Butterpreis für das 250-Gramm-Paket deutsche Markenbutter gesenkt. Experten schätzen, dass andere Unternehmen bald nachziehen könnten. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Urteil des OLG Karlsruhe Bank darf für Bareinzahlung nicht 7,50 Euro verlangen

Die Gebühr für eine Bargeldeinzahlung darf nicht die Höhe der Unkosten übersteigen, die der Bank bei der Einzahlung entstehen. Dies entschied das OLG Karlsruhe.

Im digitalen Zeitalter ist das Einzahlen von Geldbeträgen am Bankschalter selten geworden. Die meisten Banken erheben für diesen Vorgang mittlerweile eine Gebühr. Doch welche Gebühren darf ein Geldinstitut für eine Bargeldeinzahlung erheben? Von dpa


Mi., 01.08.2018

Studium und Steuern Welche Ausgaben Studenten geltend machen können

Eine Steuererklärung bedeutet viel Papierkram. Doch auch Studenten können damit oft Geld sparen.

Studenten haben meist kein eigenes Einkommen. Sollen sie trotzdem eine Steuererklärung abgeben? Nach Ansicht von Experten kann das durchaus sinnvoll sein. Man muss es nur richtig machen. Von dpa


Mi., 01.08.2018

In Zeiten niedriger Zinsen Altersvorsorge ist ein mühsames Geschäft

Für das Alter vorzusorgen, ist derzeit nicht einfach. Sichere Anlagen werfen angesichts niedriger Zinsen einfach zu wenig ab.

Für Lebensversicherungen gibt es keine Garantien mehr, langfristige Sparverträge mit guten Zinsen werden gekündigt, und Bausparer sollen gute alte gegen neue schlechtere Verträge eintauschen. Wie kann die Altersvorsorge da gelingen? Von dpa


Mi., 01.08.2018

Urteil der Woche Behinderungsgrad bei psychischen Störungen nicht festgelegt

Bei psychischen Störungungen wird über den Grad der Behinderung von Fall zu Fall entschieden. Eine festgelegte Zuordnung gibt es hierfür nicht.

In der Regel ist den körperlichen Einschränkungen der Grad der Behinderung klar zugeordnet. Für psychische Störungen gilt dies jedoch nicht. Hier liegt die Einstufung im Ermessen des Versorgungsamtes. Das zeigt ein Urteil aus Aachen. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Immobilienkauf Keine Grunderwerbsteuer für Einbauküche und Möbel

Käufer sollten im Kaufvertrag für ein Haus genau auflisten, welche beweglichen Gegenstände im Kaufpreis mit enthalten sind.

Sind im Preis einer Immobilie Möbel oder eine Einbauküche enthalten, dann fällt für diese Gegenstände keine Grunderwerbssteuer an. Der Kaufvertrag muss dafür aber bestimmte Bedingungen erfüllen. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Der Aufwand lohnt sich Bafög rechtzeitig beantragen

Der Bafög-Antrag muss auf den dafür vorgesehenen Formularen eingereicht werden. Das kostet zwar Mühe, kann sich am Ende aber lohnen.

Ein Bafög-Antrag ist viel Papierkram. Doch der Aufwand kann sich lohnen. Zu lange warten sollten Studenten aber nicht. Denn es gilt das Monatsprinzip. Das heißt: Anspruch besteht ab dem Monat, an dem der Antrag eingeht. Von dpa


Mi., 01.08.2018

Erbrechts-Tipp Bei Testamenten auf die richtigen Formulierungen achten

Missverständliche Formulierungen im Testament können zu unterschiedlichen Interpretationen führen. Formeln wie «für den Fall, dass ich heute tödlich verunglücke» sind besser zu vermeiden.

Um einen Erbstreit zu vermeiden, sollte ein Testament wenig Deutungsspielraum lassen. Im Zweifelsfall entscheidet sonst das Gericht, wie das Schriftstück zu verstehen ist. So befasste sich etwa das Kammergericht Berlin mit einer missverständlichen Eingangsformel. Von dpa


Di., 31.07.2018

Ausschlagen oder verkaufen Erben können Erbengemeinschaft verlassen

Es gibt mehrere Wege, eine Erbengemeinschaft zu verlassen.

In einer Erbengemeinschaft verwalten mehrere Miterben den Nachlass eines Verstorbenen gemeinschaftlich? Welche Möglichkeiten haben Erben, wenn sie ihren Erbteil nicht mehr haben wollen? Von dpa


Mo., 30.07.2018

Smartphone als Geldbörse Sparkassen starten mobilen Bezahldienst

Per Smartphone-App machen nun auch die Sparkassen mobiles Bezahlen möglich.

Die wenigsten Menschen in Deutschland zahlen bislang mit ihrem Smartphone. Seit Ende Juni mischt Google den Markt auf. Deutsche Finanzhäuser wollen dem US-Konzern aber nicht allein das Geschäft überlassen. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Teilkasko bis Hausrat Waldbrandschäden sind meist von Versicherung gedeckt

Bei einem Waldbrand, wie hier bei Potsdam, können hohe Schäden entstehen. Bei kaputten Autos springen dann Teilkasko- und Vollkaskoversicherungen ein.

Umso höher die Außentemperaturen, desto größer ist auch die Gefahr eines Waldbrandes. Kommt es soweit, stellt sich die Frage, welche Versicherung bei einem Schaden am Auto oder Haus einspringt. Von dpa


Fr., 27.07.2018

Gerichtsurteile Werbung für Rechtsberatung im Internet kann irreführend sein

In der Anzeige eines Rechtsberatungsportals hieß es: "Jetzt kostenlos Anspruch berechnen! Schnell und ohne Risiko 600 Euro." Diese Werbung hielt das Landgericht Köln für irreführend.

Flug ausgefallen? Zu schnell gefahren? Kein Problem: Im Internet findet sich Hilfe für rechtliche Probleme - oft ganz ohne Besuch beim Anwalt. Doch die Online-Rechtsberatung hat ihre Tücken. Von dpa


Do., 26.07.2018

Hilfreiche Police Private Haftpflichtversicherung zahlt für Waldbrandschäden

Bei brennender Hitze ist die Gefahr eines Waldbrandes groß. Wer eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, erhält im Ernstfall Hilfe.

Die Sonne brennt derzeit gewaltig, das Risiko eines Waldbrandes ist groß. Wer eine private Haftpflichtversicherung abgeschlossen hat, ist jedoch auf der sicheren Seite. Der Schutz ist allerdings an eine Bedingung geknüpft. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Rendite, hä? Jugend weiß wenig über Wirtschaft

«Erschreckend viele Menschen in Deutschland, nicht nur unter den jungen Generationen, können nichts mit einfachen Wirtschafts- und Finanzkonzepten anfangen», so Ökonom Marcel Fratzscher.

Viele Stimmen beklagen, die Menschen in Deutschland wüssten zu wenig über Wirtschaft. Zu dem Ergebnis kommt auch eine neue Studie unter jungen Leuten. Muss ein neues Schulfach her? Von dpa


Mi., 25.07.2018

Die Mischung macht's Bei Geldanlage nicht einseitig auf Gold setzen

Gold ist nur eine vermeintlich sichere Geldanlage. Auch der Goldpreis unterliegt Schwankungen.

Wer Geld anlegen möchte, ist mit einer breit aufgestellten Vermögensstreuung gut beraten. Allein in Gold zu investieren, kann riskant sein. Warum das so ist. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Werbungskosten Bei verbilligter Wohnraumvermietung Prozent-Grenze beachten

Bei einer verbilligten Wohnraumvermietung erhält der Immobilieneigentümer Steuervorteile. Allerdings nur, wenn mindestens 66 Prozent der ortsüblichen Miete gezahlt werden.

Wer eine Wohnung günstig vermietet, darf die Miete nicht zu gering ansetzen - andernfalls kann der Vermieter seine Ausgaben nicht voll als Werbungskosten steuerlich geltend gemacht werden. Gut rechnen müssen vor allem diejenigen, die ihre Immobilie möbliert vermieten. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Schutz für das Eigenheim Was steckt in der Wohngebäudeversicherung?

Schutz für das Eigenheim: Was steckt in der Wohngebäudeversicherung?

Mit der eigenen Immobilie geht für viele Menschen ein Traum in Erfüllung. Der Schutz des teuer bezahlten Zuhauses gehört mit ins Budget. Die Wohngebäudeversicherung deckt eine Reihe von Schäden am Gebäude ab. Manches Risiko muss aber extra versichert werden. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Gerichtsurteil Patienten können Anspruch auf teure Hilfsmittel haben

Auf ein Hilfsmittel, das die eigene Behinderung ausgleichen soll, kann ein Patient Anspruch haben. Die Krankenkasse darf diese nicht aus Kostengründen einfach ablehnen.

Bei der Krankenkasse kann eine Erstattung für teuere medizinische Hilfsmittel beantragt werden. Versicherte dürfen im Ergebnis nicht auf kostengünstigere, aber weniger wirksame Hilfsmittel verwiesen werden. Das zeigen zwei Urteile. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Altersvorsorge Leibrente oder Auszahlplan? Was sich rechnet

Wer sich im Alter ein Zusatzeinkommen sichern will und eine größere Summe zur Verfügung hat, kann das entweder mit einer Leibrente oder einem Auszahlplan tun.

Wer zusätzlich etwas für die Altersvorsorge tun möchte, kann sich für eine Leibrente, einen Bankauszahlplan oder einen Fondsauszahlplan entscheiden. Nicht jedes Produkt ist für alle Menschen gleich gut geeignet. Ein Überblick. Von dpa


Mi., 25.07.2018

Fünftelregelung Ermäßigte Steuer gilt nur für echte Entlassungsabfindungen

Die Besteuerung von Abfindungen und anderen Leistungen, die bei Beendigung eines Arbeitsverhältnisses anfallen, ist oft komplex.

Wenn ein Steuerzahler eine vorzeitige Kündigung selbst herbeigeführt, kann er für die Abfindung keinen günstigeren Steuersatz ansetzen. Das zeigt ein Urteil beim Finanzgericht Niedersachsen. Von dpa


Di., 24.07.2018

Stiftung Warentest Kreditkarten-Überblick behalten

Kreditkartenabrechnungen sind oft unübersichtlich. Die Kreditkartenumsätze sollten daher regelmäßig überprüft werden.

Häufig sind Kreditkartenbelege sehr unübersichtlich. Prüfen Verbraucher in längeren Abständen ihre Konten, fällt es oft schwer, Ausgaben zuzuordnen und einzelne Posten zu durchschauen. Wie behält man einen besseren Überblick im eigenen Kreditkarten-Zahlungsverkehr? Von dpa


Mo., 23.07.2018

Orientierungsphase Unterhaltspflicht besteht auch bei längerer Ausbildung

Erst, wenn die Kinder wirtschaftlich selbstständig sind, sind die Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig.

Ausbildung, nachgeholtes Abitur, Studium: Wie lange sind Eltern verpflichtet, für die Ausbildung ihrer Kinder aufzukommen? Dafür gibt es eine Grundregel, aber auch Ausnahmen. Ein Überblick. Von dpa


1626 - 1650 von 2598 Beiträgen