Mi., 17.01.2018

Wertpapierkäufe auf Kredit Kleiner Einsatz, große Wirkung: Hebelprodukte sind riskant

Hebelprodukte machen es möglich: Mit wenig Einsatz können Anleger ihre Rendite vervielfachen. Allerdings steigt auch das Risiko, Verluste zu erleiden.

Mit Hebelprodukten können Anleger mit wenig Kapital hohe Gewinne erzielen - oder auch kräftige Verluste einfahren. Wie funktionieren diese Finanzprodukte? Und worauf sollten Anleger achten? Von dpa

Di., 16.01.2018

Fragen und Antworten Schlecht fürs Portemonnaie: Inflation zieht wieder an

Insbesondere gestiegene Energie- und Nahrungsmittelpreise führten in Deutschland 2017 zu einer höheren Inflation, wie Zahlen des Statistischen Bundesamtes zeigen.

Die Preise in Deutschland steigen wieder. Vor allem Nahrungsmittel und Energie wurden im vergangenen Jahr teurer. Legt die Inflation 2018 weiter zu? Von dpa


Di., 16.01.2018

Verbrauchertipps Was tun bei hoher Rechnung vom Schlüsseldienst?

Wer einen Schlüsseldienst braucht, muss keine überzogenen Forderungen begleichen. Zuschläge zum Beispiel sind oft gar nicht zulässig.

Sich zu Hause auszusperren, ist ärgerlich. Noch ärgerlicher kann es sein, wenn der beauftragte Schlüsseldienst seine Rechnung präsentiert. Denn die ist oft hoch. Von dpa


Di., 16.01.2018

Endgeräte gut schützen Sperrnummer 116 116 gilt auch für Online-Banking

Beim Verlust der Geldkarte ruft man den Sperr-Notruf an. Die gleichen Nummern gelten auch fürs Online-Banking.

Wer seine Bankkarte verloren hat, kann diese über einen zentralen Notruf sperren lassen. Das gilt auch für den Online-Banking-Zugang. Besser jedoch, wenn es nicht erst dazu kommt. Worauf sollten Verbraucher achten? Von dpa


Mo., 15.01.2018

«Finanztest» Anleger können Erfolg von Fonds selbst messen

Wollen Anleger die Entwicklung ihrer Aktien und Fonds überschlagen, helfen die passenden Börsenindexes.

Auch ein Depot braucht Pflege. Zumindest einmal im Jahr ist es ratsam, zu prüfen, wie gut sich die Anlagen entwickelt haben. Und vielleicht ist es auch Zeit, sich von der einen oder anderen Anlage zu trennen. Von dpa


Mo., 15.01.2018

Bedarfspauschale reicht nicht Jobcenter muss Kosten für Schulbücher im Zweifel übernehmen

Schulbücher kosten Geld - Hartz IV-Empfänger können dafür Mehrbedarf beim Jobcenter anmelden. Denn die Kosten werden von dem Regelbedarf nicht gedeckt.

Für bestimmte Ausgaben können Hartz-IV-Empfänger zusätzliche Leistungen beanspruchen. Möglich ist das laut Gesetz immer, wenn im Einzelfall ein unabweisbarer besonderer Bedarf besteht. Auch Schulbücher können einen solchen Bedarf darstellen. Von dpa


Mo., 15.01.2018

Urteil Rechnungsnummern müssen für Finanzamt nicht fortlaufend sein

Von Selbständigen oder Unternehmern gestellte Rechnungen müssen eine einmalige Rechnungsnummer erhalten. Jedoch ist es nicht erforderlich, dass diese fortlaufend sind.

01-2018, 02-2018, 03-2018 - So in etwa könnte die Nummerierung von Rechnungen aussehen. Allerdings dürfen Selbstständige und Unternehmen auch andere Kombinationen verwenden. Die Nummern müssen jedenfalls nicht zwingend fortlaufend sein. Von dpa


Mo., 15.01.2018

Gesundheitskosten senken Patienten können sich von Rezeptgebühr befreien lassen

Die Rezeptgebühr kann erlassen werden, wenn die Belastungsgrenze erreicht ist. Diese liegt bei zwei Prozent der Bruttoeinkünfte aller im Haushalt lebenden Personen

Patienten, die lange Zeit bestimmte Medikamente verschrieben bekommen, können sich von der Rezeptgebühr befreien lassen. Voraussetzung: Die sich nach dem Bruttoeinkommen richtende Belastungsgrenze muss erreicht sein. Von dpa


Fr., 12.01.2018

Zwei Möglichkeiten Riester-Sparer können zwischen Abfindung und Rente wählen

Einmalige Kapitalabfindungen werden bei Riester-Verträgen besteuert. Seit Anfang 2018 gilt eine Ermäßigung nach der Fünftelregelung.

Monatliche Rentenzahlungen oder eine einmalige Kapitalabfindung - zwischen diesen beiden Optionen können Riester-Sparer beim einem Vertragsabschluss wählen. Bei der Entscheidung sollten sie jedoch die Steuervorteile mitbedenken. Von dpa


Do., 11.01.2018

Raus aus der Schuldenfalle Kampf gegen Wucher: Bündnis nimmt Banken ins Visier

Überteuerte Preise und Wucherzinsen: Wer einmal in diese Spirale geraten ist, kommt nur selten ungeschoren aus der Kostenfalle heraus.

Wer sich verschuldet, ist oft doppelt gekniffen: er verliert nicht nur jeglichen Spielraum für Ausgaben, sondern muss oft auch noch Wucherzinsen zahlen. Ein Bündnis verschiedener Verbraucherzentralen will diese Bankenpraxis nun stoppen. Von dpa


Do., 11.01.2018

Verbotener Aufschlag Neue Beschwerdestelle für Verbraucher bei Zusatzentgelten

Beim Bezahlen von Waren per Sepa-Überweisung dürfen für Verbraucher keine Zusatzkosten entstehen.

Verbraucher müssen es nicht mehr hinnehmen, wenn Händler für gängige Zahlarten eine Gebühr verlangen. Denn diese Praxis ist laut EU-Richtlinie nun untersagt. Wer dennoch mit Zusatzkosten konfrontiert wird, kann sich an eine Beschwerdestelle wenden. Von dpa


Do., 11.01.2018

KodakCoin Kodak lässt Aktienkurs mit eigener Kryptowährung abheben

Kodak ruft den KodakCoin ins Leben und verdoppelt mit der Kryptowährung den Aktienkurs. Norbert Försterling/dpa/Archiv

Vor Weihnachten fügte eine Tee-Firma das aus der Bitcoin-Technik bekannte Wort «Blockchain» ihrem Namen hinzu - und die Aktie ging durch die Decke. Jetzt reicht es, dass Kodak einen eigenen «Coin» erfindet, damit Investoren-Herzen höher schlagen. Von dpa


Do., 11.01.2018

Stabiles Wertpapierdepot Investment Rohstoffe: Risikoreiche Beimischung für das Depot

Stabiles Wertpapierdepot: Investment Rohstoffe: Risikoreiche Beimischung für das Depot

Ein Grundsatz der Geldanlage lautet: Das Vermögen sollte breit über verschiedene Anlageklassen gestreut werden. Wer seinem Aktienportfolio Rohstoff-ETFs beimischen möchte, wählt am besten einen Anteil unter zehn Prozent. Denn die Anlage ist riskant. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Umfrage Bezahlfunktion von Smartphone wird kaum genutzt

Auch auf dem Oktoberfest konnte man im vergangenem Jahr per Smartphone-App bezahlen. Doch gerade 3 Prozent der Griokontobesitzer nutzen solche Bezahlangebote.

Per Smartphone lässt sich vieles erledigen: Nachrichten lesen und im Internet surfen etwa - und natürlich Telefonieren. Auch für das direkte Bezahlen von Waren und Dienstleistungen eignen sich viele moderne Telefone. Viel genutzt wird die Möglichkeit aber noch nicht. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Bundesfinanzhof Anspruch auf Kindergeld endet mit Ablauf der Ausbildungszeit

Solange das Kind noch nicht 25. Jahre alt ist, besteht Anspruch auf Kindergeld bis zum Ausbildungsende. Dieser Zeitpunkt ist aber nicht immer die Bekanntgabe der Abschlussnote.

Eigentlich endet der Anspruch auf Kindergeld, wenn der Nachwuchs volljährig wird. Machen die Kinder aber noch eine Ausbildung, kann der Bezug verlängert werden. Wie lange genau, ist dabei die Frage. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Tipp für Existenzgründer Auch Selbstständige können in Rentenversicherung einzahlen

Wer sich für die Einzahlung in die gesetzliche Rentenversicherung entschieden hat, kann nicht wieder kündigen - erst mit Aufgabe der selbstständigen Tätigkeit.

Vorsorge für das Alter: Wer selbstständig ist und später Gelder aus der gesetzlichen Rentenkasse beziehen möchte, kann unter bestimmten Bedingungen in die gesetzliche Rentenversicherung eintreten. Ein Überblick. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Von Haftung bis Zusatzkosten Worauf es bei Pflegeverträgen ankommt

Keine Frage: Unterstützung durch einen Pflegedienst ist hilfreich. Beim Vertragsschluss sollten Verbraucher aber auf einige Punkte achten.

Wer auf häusliche Pflege angewiesen ist, hat oft schon genug Probleme zu bewältigen. Besonders frustrierend ist es dann, wenn der Pflegevertrag alles andere als kundenfreundlich ist. Worauf Betroffene achten sollten. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Zweistelliger Wertzuwachs Gute Renditen mit Aktien im vergangenen Jahr

Gutes Jahr für Anleger: Aktien hatten 2017 eine durchschnittliche Wertsteigerung um elf Prozent.

Wohin mit dem Geld? Eine Frage, die sich Sparer immer wieder stellen. Wer darauf keine Antwort findet, macht es sich oft einfach und spart auf dem Girokonto. Doch das ist ein teurer Fehler. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Wenn Ermittlungen laufen Beschuldigte brauchen einen Rechtsbeistand

Ein Rechtsbeistand kann helfen, wenn gegen einen ermittelt wird. Denn Anwälte haben zum Beispiel ein Recht auf Akteneinsicht.

Ein Ermittlungsverfahren wird eingeleitet, wenn der Verdacht auf eine Straftat vorliegt. Doch wie läuft ein Ermittlungsverfahren eigentlich ab? Und welche Rechte und Pflichten haben Beschuldigte? Von dpa


Mi., 10.01.2018

Wegeunfallversicherung Arbeitsunfall bei Schlägen durch Kollegen auf dem Heimweg

Liegen die Ursachen einer Körperverletzung auf dem Heimweg im beruflichen Bereich, dann greift die Wegeunfallversicherung, entschied das Landessozialgericht Stuttgart.

Eine Körperverletzung auf dem Heimweg von der Arbeit kann unter bestimmten Voraussetzungen als ein Arbeitsunfall gelten. Wichtig ist dabei ist unter anderem, wo die Ursachen des Streits liegen. Von dpa


Mi., 10.01.2018

Bundesfinanzhof Vermietung an Angehörige - Steuervorteil auch bei Leerstand

Instandhaltungskosten können manchmal auch als Werbungskostenkosten abgesetzt werden, wenn eine Immobilie vorübergehend nicht vermietet wird.

Vermieten Eigentümer eine Immobilie an Angehörige, können sie Investitionen nur abschreiben, wenn regelmäßig Miete gezahlt wird. Steht das Haus vorübergehend leer, entfällt jedoch nicht automatisch die Vermietungsabsicht. Zu diesem Urteil kam der Bundesfinanzhof. Von dpa


Di., 09.01.2018

Börse mit gutem Gewissen? Der Trend zu nachhaltigen Investments

Anleger investieren lieber in Windkraft als in Kohlekraftwerke. Der Trend zu nachhaltigen Geldanlagen setzt sich fort.

Geld machen mit Aktien von Firmen, die an Waffen, Kohle oder Tabak verdienen? Für viele Anleger kommt das nicht in Frage. Selbst große Investoren geben sich zunehmend «grün». Von dpa


Di., 09.01.2018

Trotz weniger Filialen Sparkassen wollen in der Fläche präsent bleiben

Die Sparkassen wollen weitere Filialen schließen. Kooperationen mit dem örtlichen Einzelhandel oder Sparkassen-Busse könnten die Lücken schließen.

Die Zeiten, an denen es an jeder Straßenecke eine Bankfiliale gab, sind lange vorbei. Vor allem auf dem Land dünnen die Institute ihr Netz aus. Sparkassen und Volksbanken geben jedoch ein Versprechen. Von dpa


Di., 09.01.2018

Finanzielle Hilfe Pflege-Entlastungszahlungen: Alte Ansprüche geltend machen

Pflegenden steht eine monatliche Entlastungsleistung zu. Diese wird seit 2017 von den Pflegekassen gezahlt.

Die Pflege eines Menschen erfordert viel Kraft und einen großen persönlichen Einsatz. Die Pflegeversicherung bezahlt verschiedene Hilfen und Leistungen. Eine finanzielle Unterstützung bietet etwa die monatliche Entlastungszahlung. Von dpa


Mo., 08.01.2018

«Payment Service Directive» Neue Regeln im Zahlungsverkehr - Was auf Bankkunden zukommt

Künftig müssen Banken auch Drittanbietern wie Finanz-Start-ups den Zugriff auf Konten und Daten ihrer Kunden ermöglichen.

Neue europaweite Regeln sollen Geldtransfers bequemer, billiger und sicherer machen. Experten sehen darin die größte Änderung im Bankwesen seit vielen Jahren. Auch für Verbraucher gibt es einige Neuigkeiten. Von dpa


1401 - 1425 von 1946 Beiträgen