Mo., 03.12.2018

Insolvenzsicher Fonds verwahren Gelder der Anleger als Sondervermögen

Meist sind die von Fondgesellschaften verwalteten Geldanlagen als Sondervermögen von der Bilanz der Gesellschaft getrennt, dies macht sie insolvenzsicher.

In Zeiten von niedrigen Zinsen legen immer mehr Sparer in Fonds an. Fondsgesellschaften investieren in verschiedene Wertpapiere. Wie wird das Geld der Anleger vor Insolvenz geschützt? Von dpa

Mo., 03.12.2018

Altersvorsorge Ende der Zins-Talfahrt bei Lebensversicherungen in Sicht

Einige Anbieter stellen stabile Verzinsung bei Lebensversicherungen 2019 in Aussicht.

Wie hoch fällt das Zusatzplus im Alter aus? Viele Verbraucher, die mit einer klassischen Lebensversicherung vorsorgen, haben sich an sinkende Überschüsse gewöhnt. Jetzt deutet sich ein Ende des Sinkflugs an. Von dpa


Fr., 30.11.2018

Nachlass regeln Erbstreitigkeiten nehmen zu

Laut einer Umfrage streiten sich immer mehr Menschen um das Erbe. Woran liegt das?

Schätzungen zufolge vererben die Deutschen Jahr für Jahr 200 bis 300 Milliarden Euro Privatvermögen. Nicht immer ist der Nachlass im Vorhinein geregelt. Darum gibt es unter Erben oft Streit. Von dpa


Fr., 30.11.2018

Beschluss des Bundestages Beiträge zur Pflegeversicherung steigen

Ab Januar 2019 müssen Arbeitnehmer mehr Geld in die Pflegeversicherung einzahlen.

Der Bundestag hat diese Woche zahlreiche Beschlüsse gefasst, darunter auch im Bereich der Pflege: Die Beitragssätze zur Pflegeversicherung steigen ab Januar 2019 um 0,5 Prozentpunkte. Von dpa


Do., 29.11.2018

Handschriftlich und eindeutig Worauf es bei Testamenten ankommt

Den letzten Willen muss man handschriftlich verfassen - andernfalls ist ein selbstverfasstes Testament ungültig.

Ein Testament soll Klarheit schaffen - doch manchmal erreichen Erblasser auch das Gegenteil, weil sie die falschen Worte wählen. Wer formale Fehler macht, kann sogar das ganze Testament ungültig machen. Wie lässt sich das vermeiden - und wie verhindert man weitere Fehler? Von dpa


Do., 29.11.2018

Gerichtsurteil Ehegattentestament wird bei Scheidung unwirksam

Im einem gemeinschaftlichen Testament legen Ehegatten zusammen ihren letzen Willen nieder. Das hat bei einer Scheidung allerdings keine Gültigkeit mehr.

Viele Ehepaare verfassen ein gemeinschaftliches Testament, in dem sie sich gegenseitig zu Erben einsetzen. Kommt es später zu einem Scheidungsverfahren, wird das Testament ungültig. Und zwar auch, wenn die Eheleute einen letzten Versöhnungsversuch unternehmen. Von dpa


Mi., 28.11.2018

Andere Rechtslage Worauf man beim Hauskauf ohne Trauschein achten muss

Andere Rechtslage: Worauf man beim Hauskauf ohne Trauschein achten muss

Um gemeinsam eine Immobilie zu kaufen, muss man nicht heiraten. Wer ohne Trauschein kauft, sollten aber bedenken: Es gelten zum Teil andere Regeln als bei Ehepaaren. Worauf es ankommt. Von dpa


Mi., 28.11.2018

Ein Dank für guten Service Trinkgelder sind freiwillig

Ein Dank für guten Service: Trinkgelder sind freiwillig

Es ist ein Nehmen und ein Geben: Trinkgeld für Beschäftigte in der Dienstleistungsbranche ist keine Pflicht, gehört aber zum guten Ton. Aber wer bekommt eigentlich wie viel? Und fallen auf Trinkgelder eigentlich auch Steuern an? Von dpa


Mi., 28.11.2018

Urteil der Woche Bei Heimarbeit greift Unfallschutz nicht automatisch

Auf dem Weg zum Heimarbeitsplatz sind Beschäftigte nur eingeschränkt unfallversichert.

Auch Wegeunfälle umfasst der Versicherungsschutz für Arbeitnehmer. Für den Weg zum Heimarbeitsplatz gilt jedoch nur ein eingeschränkter Schutz. Das zeigt ein Urteil aus Celle. Von dpa


Mi., 28.11.2018

Renten-Tipp Auszahlung der neuen Mütterrente bis Mitte 2019 ohne Antrag

Ab 1. Januar 2019 gilt eine neue Regelung für die Mütterrente. Als Kindererziehungszeit wird dann ein halbes Jahr mehr angerechnet.

Dank Mütterrente haben viele Versicherte etwas mehr im Geldbeutel. Ab kommendem Jahr gilt eine neue Regelung. Demnach gibt es für jedes Kind, das vor 1992 geboren ist, einen weiteren Rentenpunkt. Von dpa


Mi., 28.11.2018

Worauf das Finanzamt achtet Ein Stipendium ist oft steuerfrei

Unter bestimmten Bedingungen sind Stipendien steuerfrei.

Wenn die eigene Arbeit mit einem Stipendium gefördert wird, ist das zunächst einmal eine gute Sache. Doch wie wird diese Form der Einnahme steuerrechtlich behandelt? Unter folgenden Voraussetzungen ist ein Stipendium von Steuern befreit. Von dpa


Di., 27.11.2018

Richtig geben Wie Spender seriöse Organisationen erkennen

Wer nur an seriöse Hilfsorganisationen spenden möchte, kann sich am DZI-Siegel orientieren. Auch das Logo der «Initiative Transparente Zivilgesellschaft» kann einen Hinweis geben.

Gerade in der Weihnachtszeit bitten wieder viele Hilfsorganisationen um eine Spende. Einige Menschen scheuen sich aber, etwas zu geben. Sie befürchten, dass das Geld nicht bei den Bedürftigen ankommt. Eine Annahme, die nicht immer berechtigt ist. Von dpa


Mo., 26.11.2018

Fünf-Punkte-Plan Leitungswasser und Unverpacktes soll Plastikmüll verringern

An sogenannten Refill-Stationen in Geschäften und Restaurants können Verbraucher ihre Trinkflaschen auffüllen. Die Bundesregierung plant nun ähnliche Spender für den öffentlichen Raum.

Massenhaft Plastik im Bauch von Walen, Strände voll mit buntem Abfall - die Folgen der Wegwerf-Gesellschaft treiben die Deutschen um. Umweltministerin Schulze will eine «Trendwende» beim Thema Kunststoff. Ihre Pläne reißen Umweltschützer aber nicht vom Hocker. Von dpa


Mo., 26.11.2018

Baustein im Auszahlplan Warum sich Aktien auch für Rentner lohnen

Auf und Ab: Aktien sind vielen Sparern zu riskant - dabei können sie selbst im Rentenalter ein renditestarker Baustein im Auszahlplan sein.

An den Börsen geht es auf und ab. Dieses Kursrisiko schreckt viele Anleger ab. Zu Unrecht: Aktien lohnen sich auf lange Sicht fast immer. Selbst im Rentenalter können sie ein renditestarker Baustein im Auszahlplan sein. Von dpa


Mo., 26.11.2018

Ende Dezember Bald letzter Abgabetermin für Einkommensteuererklärung 2014

Die Lohnsteuererklärung für 2014 kann noch bis Ende dieses Jahres eingereicht werden.

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen. Steuermuffel haben daher nicht mehr viel Zeit, um die Lohnsteuererklärung für 2014 abzugeben. Auch Riester-Sparer müssen nun mit einer Verjährung rechnen. Von dpa


Sa., 24.11.2018

«Focus»-Bestseller Top Ten der Ratgeber: Neueinstieg für Sophia Thiel

Neu in der Ratgeber-Bestsellerliste: «Fit & stark mit Sophia».

Diese Woche hat es ein Fitness-Ratgeber neu unter die Focus-Bestseller geschafft: Bodybuilderin und Youtuberin Sophia Thiel verrät in ihrem Buch «Fit & stark mit Sophia», wie man erfolgreich ohne Geräte trainiert. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Parität wieder eingeführt Entlastung bei Krankenkassenbeiträgen kommt ab Januar 2019

Ab Januar 2019 werden Arbeitnehmer und Selbstständige bei den Krankenkassenbeiträgen entlastet.

Ab 2019 tragen die Arbeitgeber wieder die Hälfte des gesamten Krankenkassenbeitrages. Außerdem wird es Entlastungen für Selbstständige geben. Der Bundesrat hat einem entsprechenden Gesetzesentwurf zugestimmt. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Höheres Kindergeld Bundesrat gibt Milliardenpaket für Familien grünes Licht

Das Kindergeld und der steuerliche Kinderfreibetrag werden im Jahr 2019 stufenweise erhöht.

Im nächsten Jahr wird für zahlreiche Familien der Kindergeld-Betrag und der steuerliche Kinderfreibetrag steigen. Der Bundesrat hat einem milliardenschweren Gesetzespaket zugestimmt. Von dpa


Fr., 23.11.2018

Höhere Nebenkosten Die Gaspreise steigen deutlich

Mit 13 Prozent sind die Steigerungen des Gaspreises nach Angaben von Verivox in Rheinland-Pfalz am höchsten.

Bei den Gaspreisen herrschte für die Verbraucher lange Zeit Ruhe - über mehrere Jahre gingen sie leicht zurück. Nun dreht sich der Wind. Das könnte auch am vergangenen Sommer liegen. Von dpa


Do., 22.11.2018

Verbraucherschützer warnen Viele Inkassoforderungen sind Experten zufolge unberechtigt

Wer eine Zahlungsaufforderung erhält, kann auf der Plattform «Inkasso-Check» eine Einschätzung erhalten, ob die Forderung berechtigt ist.

Unverhältnismäßig oder unberechtigt: Viele Inkassoforderungen sind laut Verbraucherschützern in ihrer Höhe unangemessen oder gar erfunden. Betroffene können sich auf einer Webseite eine Einschätzung einholen. Von dpa


Mi., 21.11.2018

Studienergebnis Kindergeld kommt in armen Familien bei den Kindern an

Eine Studie zeigt, dass arme Familien das Kindergeld zum Wohl ihrer Kinder einsetzen.

Mehr Kindergeld gleich mehr Zigaretten und Alkohol für die Eltern? Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung räumt mit diesem Vorurteil auf. Wirtschaftsforscher haben sich die Konsumzahlen von Familien seit 1984 genau angeschaut. Von dpa


Mi., 21.11.2018

Urteil der Woche Pflegewohngeld: Haus des Ehemanns ist verwertbares Vermögen

Anspruch auf Pflegewohngeld hat nur, wer kein verwertbares Vermögen besitzt.

Wer in einem Pflegeheim untergebracht ist und Leistungen der Pflegeversicherung erhält, kann Pflegewohngeld beantragen. Dies hat aber nur Aussicht auf Erfolg, wenn der Antragsteller kein verwertbares Vermögen besitzt. Zählt auch das Haus des Ehegatten dazu? Von dpa


Mi., 21.11.2018

Drei Fragen an... Ohne Fahrschein ertappt: Was dürfen die Kontrolleure?

Wer schwarzfährt, begeht eine Straftat. Kontrolleure haben das Recht, die Person vorläufig festzuhalten.

Wer ohne Ticket in Bus oder Bahn erwischt wird, muss in der Regel mit den Kontrolleuren aussteigen - und dann droht mindestens ein Bußgeld. Doch welche Rechte haben Schwarzfahrer? Und dürfen Kontrolleure überhaupt jemanden festhalten? Von dpa


Mi., 21.11.2018

Leitfaden hilft Helfern Für einen Verein Steuerbefreiung beantragen

Für Geldspenden können gemeinnützige Vereine eine Quittung ausstellen. Um die Einnahmen nicht versteuern zu müssen, beantragen sie am besten beim Finanzamt eine Befreiung.

Viele gemeinnützige Vereine finanzieren sich mit Spendengeldern. Um davon nichts an das Finanzamt abgeben zu müssen, können Mitglieder ihren Verein von der Steuer befreien lassen. Wer diese Aufgabe übernimmt, findet dafür einen Leitfaden im Internet. Von dpa


Mi., 21.11.2018

Ärger mit der Weihnachtspost Wer haftet für verlorene Briefe oder beschädigte Pakete?

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, sollte ein Foto vom Inhalt des Pakets machen - so kann bewiesen werden, dass es vor dem Versand unbeschädigt war.

Verschwundene Briefe oder beschädigte Pakete sind nicht nur in der Vorweihnachtszeit ärgerlich. In diesem Fall stellt sich immer die Frage: Wer muss wann für einen Schaden aufkommen? Klar ist: Nicht immer haftet der Zusteller. Von dpa


1301 - 1325 von 2516 Beiträgen