Mi., 18.04.2018

Halten oder kündigen Renten- und Lebensversicherungen gut gestalten

Um als Rentner mehr Geld im Portemonnaie zu haben, haben viele Menschen eine Renten- oder Lebensversicherung abgeschlossen. Bei diesen Verträgen lässt sich einiges optimieren.

Die gesetzliche Rente reicht im Alter oft nicht aus. Kapitalbildende Renten- oder Lebensversicherungen können helfen, Versorgungslücken zu schließen. Doch was macht man, wenn es mit den Beitragszahlungen eng wird oder die Auszahlungen schrumpfen: kündigen oder dranbleiben? Von dpa

Mi., 18.04.2018

Persönlichkeitsverletzung Was Betroffene bei übler Nachrede tun können

Gerüchte verbreiten sich oft schnell. Wer aber absichtlich schlecht über andere redet, kann sich unter Umständen strafbar machen. Bei übler Nachrede droht in schweren Fällen sogar Haft.

Ob Beleidigung, Verleumdung oder üble Nachrede - bei der Bewertung kommt es immer auf die Umstände des Einzelfalls an. Bei einer schwerwiegenden Persönlichkeitsverletzung haben Geschädigte Anspruch auf Schmerzensgeld. Von dpa


Di., 17.04.2018

Offensive des Handels Grüner einkaufen

Mehrwegnetz statt Plastiktüte: Nicht nur die Händler auch Verbraucher können umweltfreundlicher handeln.

Von der Rolltreppe bis zur Tiefkühltruhe: Der tägliche Einkauf verschlingt jede Menge Energie. Der Handel will nun mehr für den Klimaschutz unternehmen. Doch auch die Kunden können noch viel tun. Von dpa


Di., 17.04.2018

Steuertipp Biberschäden: Eigentümer können Finanzamt nicht beteiligen

Ein Biber kann für manchen Schaden im Garten sorgen.

Mensch und Tier leben nicht immer einträchtig zusammen. Mitunter richten wilde Tiere Schäden auf Grundstücken an. Und das kann teuer werden. Das Finanzamt kann man daran aber nicht beteiligen. Von dpa


Di., 17.04.2018

«Finanztest» Risikopuffer Gold: Beimischung im Depot kann sich lohnen

Gold hat einen verführerischen Glanz. Als Geldanlage ist es aber nicht ganz ohne Risiko. Der Anteil im Depot sollte deshalb begrenzt bleiben.

Gold zieht viele Anleger an. Schließlich gilt das Edelmetall als sicher. Das gilt aber nur mit Einschränkungen. Denn der Wert kann schwanken und so zu Verlusten führen. Von dpa


Di., 17.04.2018

Sinnvoller Schutz «Finanztest»: Zahnzusatzversicherungen werden besser

Eine Studie ergab, dass Zahnzusatzversicherungen an Qualität gewonnen haben.

Je älter man wird, desto mehr sollte man sich über seine Zähne Gedanken machen. Aber ist eine Zahnzusatzversicherung sinnvoll und lohnenswert? Die Stiftung Warentest untersuchte die Qualität der Tarife. Von dpa


Mo., 16.04.2018

Trends Billig reicht nicht: Junge Leute wollen starke Marken

Sportschuhe von Nike sind in einem Laden von Deichmann aufgebaut.

Lange Zeit haben preisaggressive Handelsketten wie Aldi, Deichmann oder C&A vor allem auf Eigenmarken gesetzt. Doch jetzt werden auch für sie Markenartikel immer wichtiger. Von dpa


Mo., 16.04.2018

«Finanztest» Wechselformular für neues Girokonto sorgt für Probleme

Wer sein Konto wechselt, kann Geld sparen. Der gesetzliche Wechselservice funktioniert nach einer Stichprobe der Stiftung Warentest in der Praxis aber nicht immer reibungslos.

Banken müssen Kunden beim Wechsel des Girokontos unterstützen. So will es der Gesetzgeber. Dieser Wechselservice gilt jetzt seit anderthalb Jahren. Eine Stichprobe der Stiftung Warentest zeigt: In der Praxis läuft nicht alles reibungslos. Von dpa


Sa., 14.04.2018

«Focus»-Bestseller «Intervallfasten» neu auf Platz eins der Ratgeber

Mit ihrem Ratgeber «Intervallfasten» erobert Petra Bracht den ersten Platz der «Focus»-Bestseller.

Abnehm-Ratgeber haben im Frühjahr wieder Hochkonjunktur. Das beweist die «Focus»-Bestseller-Liste. An der Spitze landet der Titel «Intervallfasten» von Petra Bracht. Doch auch Beauty-Tipps sind in Buchform gefragt. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Rekord 2017 Geldvermögen der Deutschen wächst

Das Geldvermögen der privaten Haushalte in Deutschland summierte sich Ende 2017 auf 5857 Milliarden Euro.

Die Zinsen sind im Keller - dennoch werden die Bundesbürger insgesamt immer vermögender. Mancher Sparer traut sich inzwischen sogar wieder an die Börse. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Recht der Verbraucher Unrechtmäßige Gebühren müssen automatisch erstattet werden

Erhebt ein Bank rechtswidrig Gebühren, muss sie das eingezogene Geld wieder zurückzahlen. Das kann auch gelten, wenn die Forderung nicht vom Kunden, sondern von Verbraucherschützern stammt.

Manchmal sind Kunden im Recht und wissen es nicht. Unternehmen dürfen das aber nicht ausnutzen. Verlangen sie etwa unzulässige Gebühren, müssen sie das eingezogene Geld im Zweifel auch von selbst wieder auszahlen. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Für den Notfall Beim Sperren der Girokarte ist Kontonummer erforderlich

Wollen Bankkunden ihre Girokarte sperren lassen, müssen sie ihre Kontonummer angeben.

Vielen Menschen fällt es schwer, sich Zahlen zu merken. Doch seine Kontonummer sollte jeder kennen. Denn geht die Girokarte verloren, sollte man die richtige Zahlenkombination beim Sperr-Notruf parat haben. Von dpa


Fr., 13.04.2018

Steuerpflichtige Einkünfte Erben müssen womöglich Steuer für Verstorbenen machen

Für einen Verstorbenen muss unter Umständen eine letzte Steuererklärung gemacht werden.

Stirbt ein Mensch, stehen seine Erben für dessen steuerlichen Pflichten ein. Sie profitieren von Steuererstattungen - müssen aber auch bei möglichen Nachzahlungen einstehen. Was ist zu beachten? Von dpa


Do., 12.04.2018

Je nach Lebenssituation Sparziel bestimmt über Mischung der Geldanlage

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, seine Geldanlagen zu mischen. Die Wahl sollte man jedoch von der eigenen Lebenssituation und dem Sparziel abhängig machen.

Verbraucher können zwischen verschiedenen Geldanlage-Möglichkeiten wählen. Welche Mischung sich besonders gut eignet, hängt von den eigenen Lebensumständen ab. Deswegen lohnt es sich in manchen Fällen, von der Faustregel abzuweichen. Von dpa


Do., 12.04.2018

Steuererklärung Selbst getragene Krankheitskosten keine Sonderausgaben

Wer seine Krankheitskosten selbst trägt, bekommt unter Umständen Beiträge erstattet. Allerdings können sie in der Steuererklärung nicht als Sonderausgaben geltend gemacht werden.

Privat Krankenversicherte können ihre Beiträge selbst beeinflussen. Tragen sie einen Teil ihrer Krankheitskosten selbst, bekommen sie unter Umständen Beiträge erstattet. Das hat allerdings auch steuerliche Folgen. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Nach dem Urteil Grundsteuer gekippt: Mieter und Eigentümer müssen abwarten

Die Vorschriften für die Einheitsbewertung zur Berechnung der Grundsteuer in Westdeutschland sind verfassungswidrig. Das entschied das Bundesverfassungsgericht.

Die Berechnung der Grundsteuer muss neu geregelt werden. Das haben die Richter des Bundesverfassungsgerichts in Karlsruhe entschieden. Betroffen sind davon fast alle Bürger. Müssen Mieter und Eigentümer jetzt handeln? Von dpa


Mi., 11.04.2018

Erbrechts-Tipp Darlehensforderung kann mit Pflichtteil verrechnet werden

Schuldet ein Kind seinen verstorbenen Eltern noch die Rückzahlung eines Darlehens, dürfen Miterben die offene Summe mit dem Pflichtteil verrechnen.

Der Nachlass wird oft zu einer komplizierten Angelegenheit. Besonders dann, wenn ein Kind den verstorbenen Eltern noch ein Darlehen zurückzahlen müsste. Welche Folgen das haben kann, zeigt ein Urteil aus Hamm. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Frage an eine Expertin Welche Versicherung greift bei Fahrraddiebstahl?

Fahrräder sind oft über die Hausratpolice mitversichert.

Kaum wird es draußen wieder warm, schwingen viele sich aufs Fahrrad. Doch was, wenn das Rad nach der ersten Tour gleich geklaut wird? Die gute Nachricht: Oft ist es über die Hausratpolice versichert. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Urteil der Woche Kündigung in der Probezeit: Minderung des Arbeitslosengelds?

Ein Arbeitnehmer hat das Recht, in der Probezeit zu kündigen, wenn er mit seiner Arbeit überfordert ist. Das geht aus einem Urteil eines Sozialgerichtes hervor.

Die Probezeit dient Arbeitnehmern dazu, die neue Tätigkeit kennenzulernen. Dabei kann es passieren, dass der Job dem Beschäftigten nicht zusagt und er während der Testphase kündigt. Hat dieser selbstgewählte Rückzug Auswirkungen auf Sozialleistungen? Von dpa


Mi., 11.04.2018

Steuer-Rat Bitcoin-Verkauf kann Steuerpflicht auslösen

Gewinne beim Verkauf von Bitcoins müssen unter Umständen versteuert werden.

Der Handel mit der digitalen Währung «Bitcoin» wird vom Gesetzgeber als Spekulation betrachtet. Deshalb können ab einem bestimmten Gewinn Steuern anfallen. Entscheidend dabei ist der Zeitraum zwischen Anschaffung und Verkauf. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Gute Aussichten Gibt es Indikatoren für die Börsenentwicklung?

Experten benutzen oft Indikatoren, um Entwicklungen an den Finanzmärkten einschätzen zu können. Aber taugen diese Instrumente in der Praxis?

Geht es aufwärts oder abwärts? Diese Frage ist für Aktionäre wichtig. Experten bemühen immer wieder Indikatoren, an denen sie bestimmte Entwicklungen erkennen wollen. Doch funktioniert das in der Praxis? Von dpa


Mi., 11.04.2018

Düsseldorfer Tabelle Unterhalt bei Volljährigkeit: Was Kinder erwarten dürfen

Auch wenn Kinder volljährig werden, müssen Eltern unter Umständen Unterhalt für sie zahlen.

Eltern müssen auch für volljährige Kinder Unterhalt zahlen. Aus ihrer Pflicht sind sie erst, wenn der Sohn oder die Tochter die Ausbildung abgeschlossen hat. Von dpa


Mi., 11.04.2018

Rente sichern Warum gerade Frauen für das Alter vorsorgen sollten

Frauen verdienen oft weniger als Männer. Das macht sich auch bei der späteren Rente bemerkbar. Daher ist Altersvorsorge für Frauen ein besonders wichtiges Thema.

Viele Frauen verdienen weniger als Männer. Eine Folge: Im Alter müssen sie mit einer niedrigeren Rente rechnen. Umso wichtiger ist eine private finanzielle Vorsorge - je früher, desto besser. Von dpa


Di., 10.04.2018

Gut zu wissen Renditen von Bundesanleihen steigen wieder

Die Renditen von Bundesanleihen sind seit Mitte 2016 wieder leicht gestiegen.

Eine Investition in Bundesanleihen könnte sich wieder lohnen. Die Renditen haben sich in den vergangenen Monaten etwas verbessert. Jedoch liegen sie immer noch unter dem Niveau der früheren Jahre. Von dpa


Di., 10.04.2018

Steuer-Rat Eindeutige Angaben helfen beim Verfassen der Steuererklärung

Viele Menschen bearbeiten ihre Steuererklärung mittlerweile am Computer mithilfe einer Software.

Bis Ende Mai sollten die Einkommensteuererklärungen für 2017 beim Finanzamt sein. Wer möchte, dass seine Erklärung so schnell wie möglich bearbeitet wird, kann das selbst beeinflussen. Doch worauf kommt es an? Von dpa


1301 - 1325 von 2044 Beiträgen