Mo., 19.03.2018

Langzeitstudie Gold kann als Beimischung im Depot sinnvoll sein

Eine Investition in das als krisenfest geltende Edelmetall Gold kann durchaus lohnenswert sein.

Finanz-Experten raten Anlegern, beim Depotkauf einen gewissen Teil in Gold zu investieren. Große Renditen sind zwar nicht zu erwarten, aber die relative Wertstabilität des Edelmetalls kann mögliche Einbußen abfedern. Von dpa

Mo., 19.03.2018

Kontroverses Investment Begehrt, aber gefährlich: Diamanten als Geldanlage

Diamanten funkeln wunderschön. Als Geldanlage sind sie aber nicht geeignet. Privatanlegern fehlt dafür meist das nötige Wissen.

In Zeiten von niedrigen Zinsen und starken Schwankungen an den Börsen suchen Anleger nach Möglichkeiten, ihr Geld zu investieren. Gold ist der Klassiker, aber einige Mutige versuchen es auch mit Diamanten. Doch es lauern viele Fallstricke. Von dpa


Sa., 17.03.2018

«Focus»-Charts Ratgeber-Bestseller: «Mix ohne Fix» direkt auf Platz eins

«Mix ohne Fix» enthält 30 Rezepte für den Thermomix.

Neu in den Top Ten und sofort auf dem ersten Platz - das gelingt selten. Corinna Wild schafft das in dieser Woche mit ihrem Kochbuch «Mix ohne Fix». Insgesamt gibt es vier Neueinsteiger in die Charts der Ratgeberbücher. Von dpa


Fr., 16.03.2018

Gute Geldanlage Deutsche Aktien machen bis zu neun Prozent Rendite möglich

Ein breitgestreutes Aktienportfolio verspricht langfristig eine Rendite von bis zu neuen Prozent.

Für Anleger stellen deutsche Aktien noch immer eine gute Option dar. Mit ihnen lassen sich bis zu neun Prozent Rendite erzielen - wenn man einer bestimmten Strategie folgt. Von dpa


Fr., 16.03.2018

Einnahmen nicht berücksichtigt Finanzamt macht Fehler: Bescheid darf nicht geändert werden

Auch dem Finanzamt können Fehler passieren. Erfasst es zum Beispiel die Einnahmen des Steuerzahlers zu niedrig, darf der Bescheid im Nachhinein nicht geändert werden.

Auch im Finanzamt passieren Fehler. Nicht immer dürfen diese im Nachhinein korrigiert werden. Das gilt vor allem dann, wenn der Steuerzahler alles richtig gemacht hat. Von dpa


Do., 15.03.2018

Crash auf dem Arbeitsweg Unfallkosten steuerlich geltend machen

Unfälle auf dem Weg zur Arbeit können unter bestimmten Bedingungen steuerlich geltend gemacht werden. Maßgeblich bei der Berechnung ist das Alter des Autos.

Der hektische Berufsverkehr führt oft zu Unfällen. Was viele nicht wissen: Wird das Auto auf dem Weg zur Arbeit beschädigt, beteiligt sich das Finanzamt in bestimmten Fällen an den Kosten. Die Höhe des Steuervorteils hängt vom Alter des Fahrzeugs ab. Von dpa


Do., 15.03.2018

Falsche Widerspruchsbelehrung Bei Rückabwicklung einer Lebensversicherung nicht nachlassen

Lebens- und Rentenversicherungen können bei fehlerhafter Widerrufsbelehrung auch nach Jahren rückwirkend abgewickelt werden. Auch wenn sich die Versicherer weigern.

Erfolgte vor Abschluss einer Lebens- oder Rentenversicherung keine ausreichende Widerrufsbelehrung, können Kunden die Versicherung rückwirkend abwickeln. Aber was ist, wenn sich der Anbieter weigert? Von dpa


Do., 15.03.2018

Wenn Ware nicht verfügbar ist Wie lange müssen Kunden auf Online-Bestellungen warten?

Kommt die bestellte Ware erst viele Monate später beim Kunden an, kann dieser die Annahme verweigern.

So mancher Online-Händler hat den Ehrgeiz, die bestellte Ware noch am selben Tag zum Kunden zu bringen. Doch die Regel ist das nicht. Manchmal treffen die Einkäufe erst Monate später ein. Welche Lieferzeiten sind im Online-Handel überhaupt noch zumutbar? Von dpa


Mi., 14.03.2018

Privater Konsum klettert Deutsche waren 2017 in bester Kauflaune

Der private Konsum ist in Deutschland deutlich gestiegen.

Die Gehälter steigen, und auf der Bank gibt es keine Zinsen: Die Menschen in Deutschland geben mehr Geld für ihre täglichen Bedürfnisse aus. Doch zuletzt gab es kleine Stimmungsdämpfer. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Was steckt im Nachlass? Wie Erben eine Übersicht bekommen

Paul Grötsch ist Fachanwalt für Erbrecht und Geschäftsführer des Deutschen Forums für Erbrecht in München.

Erben haben oft ein Problem: Sie wissen nicht genau, was ihnen der Erblasser hinterlassen hat. Das herauszufinden, ist ihre Aufgabe. Hilfe von offiziellen Stellen bekommen sie dabei nicht unbedingt. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Erbrechts-Tipp Feststellungsklage muss gegen richtige Person erhoben werden

Erbrechts-Tipp: Feststellungsklage muss gegen richtige Person erhoben werden

Ein Erbstreit führt oft zu einer Feststellungsklage. Das Gericht muss dann ermitteln, wer der rechtmäßige Erbe ist. Die Klage kann jedoch nur gegen denjenigen erhoben werden, der das Erbe ebenfalls beansprucht. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Urteil der Woche Hartz IV: Anspruch auf Erstausstattung auch bei zweitem Kind

Liegen außergewöhnliche Umstände vor, muss das Jobcenter auch beim zweiten Kind für die Erstausstattung aufkommen.

Bekommen Hartz-IV-Bezieherinnen ihr erstes Kind, muss das Jobcenter die Kosten für die Babyausstattung übernehmen. Beim zweiten Kind besteht dieser Anspruch meist nicht mehr. Es sei denn, es liegen außergewöhnliche Umstände vor. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Entlastung für Familien Was Eltern von der Steuer absetzen können

Die Anlage Kind der Steuererklärung ist für Familien wichtig. Denn bestimmte Ausgaben für den Nachwuchs können sich steuermindernd auswirken.

Kita-Gebühren, Essen, Kleidung oder Semesterbeiträge: Eltern müssen für ihre Kinder mitunter tief in die Tasche greifen. Allerdings können Familien auch bei der Steuer sparen. Von dpa


Mi., 14.03.2018

Bei Konfirmation und Co. Geldgeschenke für Herzenswünsche und ein schönes Fest

Wer Jugendlichen zur Konfirmation oder Jugendweihe Geld schenkt, kann damit auch Verantwortung übertragen.

Wenn Erstkommunion, Konfirmation und Jugendweihe gefeiert werden, liegen bei vielen Jugendlichen Umschläge mit Geldscheinen auf dem Gabentisch. Das muss kein gedankenloses Geschenk sein, sondern ist durchaus sinnvoll. Zudem kann es persönlich aufgewertet werden. Von dpa


Di., 13.03.2018

Neue EU-Regeln Päckchen ins Ausland sollen billiger werden

Laut EU-Verordnung müssen Paketdienstleister in den Mitgliedstaaten künftig ihre Preise für Auslandssendungen weitgehend offenlegen.

Online shoppen bei ausländischen Händlern? Viele Kunden fürchten die hohen Versandkosten. Eine neue EU-Verordnung soll die Preise im internationalen Paketgeschäft drücken - ohne Zwang. Von dpa


Di., 13.03.2018

Neu statt alt Wechsel der Hausratversicherung kann sich lohnen

Nimmt der Wert des Hausrats mit der Zeit zu, kann sich ein Versicherungswechsel auszahlen. Zeitschrift «Finanztest» hat bei den Anbietern große Preisunterschiede ausgemacht.

Kunden mit einer alten Hausratversicherung sind nach einem Wechsel oft besser versichert. Denn die Bedingungen der Anbieter haben sich verbessert. Eine Prüfung bestehender Policen kann sich daher lohnen. Von dpa


Di., 13.03.2018

Bargeldloser Zahlungsverkehr Was Kreditkartenanbieter verlangen dürfen

Die Verbraucherschützer bemängeln Gebühren, die zum Beispiel bei fehlgeschlagenen Zahlungsvorgängen fällig werden.

Kreditkartenanbieter locken mit preiswerten Angeboten. Doch gibt es oftmals versteckte Kosten. Die Verbraucherzentrale Sachsen hat die Gebührengestaltung unter die Lupe genommen. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Online-Shopping Verbraucher kaufen im Internet am liebsten auf Rechnung

Auf Rang zwei des Beliebtheitsrankings der Online-Bezahlmethoden steht Paypal. Am liebsten kaufen Kunden auf Rechnung. de

Die Palette der Online-Bezahlmethoden ist groß. Doch die meisten Kunden bleiben am liebsten beim Altbewährten. Laut einer Umfrage bevorzugen sie den Kauf auf Rechnung. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Fidget Spinner und Akkus Europaweit 4000 Rückrufaktionen gefährlicher Produkte

Gleich elf Modelle des angesagten Fidget Spinner wurden von dem Europäischen Verbraucherschutzbehörden gemeldet.

Seit 2004 alarmieren sich europäische Behörden gegenseitig über gefährliche Produkte im Handel. Besonders häufig wird Spielzeug beanstandet. Manchmal trifft es auch völlig angesagte Produkte. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Teilen beim Einkaufen «Soziale Produkte» kommen in die Supermärkte

Wer ein Produkt der Marke «share» kauft, hilft einem Menschen in Not mit einem gleichwertigen Produkt.

Beim Einkauf auch an Andere denken - diese Möglichkeit bieten die deutschen Handelsketten immer öfter. Der neueste Trend: Produkte, die beim Kauf Hilfe für Menschen in Not garantieren. Von dpa


Mo., 12.03.2018

Verivox Interesse an Ökostrom hat nachgelassen

Wer sich für Ökostrom entscheidet, schont nicht nur die Umwelt. Laut Verifox ist bei einem Jahresverbrauch von 4000 kWh eine Ersparnis von 300 Euro möglich.

Das Interesse an Ökostrom lässt offenbar nach. Dabei kann sich ein Wechsel durchaus auszahlen. Wie finden Verbraucher einen günstigen und passenden Tarif? Von dpa


Fr., 09.03.2018

Es wird wärmer! Sechs Tipps für den Start in den Frühling

Endlich zeigt sich die Sonne wieder - nach dem kräftigen Frost zum Winterende dürften viele schon sehnsüchtig auf den Frühling warten.

Endlich, dürften viele denken. Es wird wärmer! Was heißt das für Autofahrer, Gartenbesitzer und Senioren? Sechs Tipps im Überblick. Von dpa


Fr., 09.03.2018

Musterprozesse Wie Steuerzahler ohne Klage gewinnen können

Wer nicht einverstanden mit den Entscheidungen des Finanzamts ist, kann Einspruch erheben. Gute Chancen hat, wer sich beim Einspruch auf ein laufendes Verfahren beziehen kann.

Ärger mit dem Finanzamt? Nicht einverstanden mit dem Steuerbescheid? Möglicherweise sind Sie mit ihrem Problem nicht allein. Und das ist eine gute Nachricht. Denn von Musterprozessen können auch andere profitieren. Von dpa


Fr., 09.03.2018

Gut geschützt im Urlaub Wann die Private Krankenversicherung im Ausland greift

Gut geschützt im Urlaub: Wann die Private Krankenversicherung im Ausland greift

Im Urlaub krank zu werden, ist kein schöner Gedanke. Dieses Risiko sollten Verbraucher aber trotzdem im Blick behalten. Auch für Privatversicherte kann sich der Abschluss einer Reisekrankenversicherung lohnen. Von dpa


Do., 08.03.2018

Gerichtsurteil Lärm durch Laubbläser ist auf Friedhöfen zulässig

Auch auf Friedhöfen darf das Laub mittels eines Labbläsers mit Verbrennungsmotor entfernt werden. Eine Beseitigung mit Rechen und Besen wäre wirtschaftlich nicht umsetzbar, so das Gericht.

Laubbläser in Betrieb fallen auf sonst stillen Friedhöfen als besonders lärmend auf. Der entstehende Geräuschpegel ist jedoch zulässig, wie das Oberverwaltungsgericht Saarlouis entschieden hat. Von dpa


1251 - 1275 von 1928 Beiträgen