Fr., 17.05.2019

Bonitätszertifikate Schufa und Co. bekommen Konkurrenz

Auskunft über die Finanzdaten der Verbraucher gibt nicht nur die Schufa. Auch beim Münchner Start-up it's my data können Nutzer ihre Daten anfordern.

Das Wissen über Zahlungsfähigkeit ist wertvoll - und bisher Territorium weniger Unternehmen. Datenschutzverordnung und Zahlungsdiensterichtlinie PSD II geben den Bürgern mehr Verfügungsgewalt. Das machen sich findige Start-ups zunutze. Von dpa

Fr., 17.05.2019

Bezahlpflicht zeigt Wirkung Deutsche verzichten immer mehr auf Plastiktüten

Kunden in deutschen Geschäften haben im vergangenen Jahr erneut seltener zur Plastiktüte gegriffen.

Umsonst gibt es die Tragetaschen an der Kasse nur noch selten. Wie sehr ist der Verbrauch dadurch zurückgegangen? Nun gibt es neue Zahlen. Von dpa


Do., 16.05.2019

Umfrage Selbstständige machen sich Sorgen um Altersvorsorge

Habe ich für die Altersvorsorge genug Geld zurückgelegt? Viele Selbständige sind davon nicht überzeugt.

Reicht das Ersparte im Alter zum Leben? Diese Frage müssen sich vor allem Selbständige stellen. Laut einer Umfrage glauben viele von ihnen nicht, dass sie ausreichend für den Ruhestand vorgesorgt haben. Was die Zahlen außerdem sagen: Von dpa


Do., 16.05.2019

Mängel bei Zustellung Mehr Beschwerden über die Post

Bei Problemen mit der Briefzustellung kann man sich bei der Bundesnetzagentur beschweren.

Wer Ärger mit der Briefzustellung hat, kann sich bei der Bundesnetzagentur beschweren. Das machen immer mehr Bürger. Die Gründe für den Anstieg sind nicht ganz klar. Von dpa


Do., 16.05.2019

Für den Schadensfall rüsten Größere Boote erfordern spezielle Haftpflicht-Versicherung

Für Boote ab einer bestimmten Segelfläche oder Motorstärke brauchen Eigner eine spezielle Haftpflichtversicherung. Die Privathaftpflicht springt meist nur bei kleineren Booten ein.

Wer in den warmen Monaten mit einem Boot über die Wasserstraßen fährt, sollte seinen Versicherungsschutz checken. Denn die private Haftpflichtpolice reicht nicht immer aus. Von dpa


Mi., 15.05.2019

Kaffee, Kakao, Bananen Fair gehandelte Waren immer beliebter

2018 gingen 92.000 Tonnen fair gehandelte Bananen über die Ladentheken.

Das grün-blau-schwarze «Fairtrade»-Logo kennen viele Verbraucher aus dem Supermarkt - und immer mehr Kunden greifen zu. Vor allem bei Bananen, Kaffee oder Kakao mögen die Kunden es fair. Von dpa


Mi., 15.05.2019

Beratungsstellen warnen Steigende Mieten erhöhen das Schuldenrisiko

Mit den steigenden Mieten wächst auch das Risiko für eine Überschuldung.

Hohe Mieten, plötzliche Kündigungen oder steigende Nebenkosten: Der angespannte Wohnungsmarkt birgt Beratungsstellen zufolge für Haushalte ein immer größeres Schuldenrisiko. Auf ihrer Jahrestagung fordern die Schuldnerberater ein Umdenken. Von dpa


Mi., 15.05.2019

Steuerrecht Eltern können Krankenkassenbeiträge der Kinder absetzen

Geld zurück: Die Versicherungsbeiträge der Kinder können Eltern in der Steuererklärung angeben.

Während der Ausbildung leben viele Jugendliche noch zu Hause. Die Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung können ihre Eltern steuerlich absetzen. Das Gute ist: Dies ist nicht nur dann möglich, wenn Eltern die Beiträge direkt einzahlen. Von dpa


Mi., 15.05.2019

Zerrissen oder bemalt Wohin mit beschädigten Geldscheinen?

Mitarbeiter des Nationalen Analysezentrums können selbst aus Geld, das im Garten vergraben wurde, noch etwas machen.

Banknoten gehen durch viele Hände. Das kann Spuren hinterlassen. Doch keine Sorge: Beschädigte Geldscheine sind nicht automatisch wertlos. Oft kann man damit sogar noch bezahlen. Von dpa


Mi., 15.05.2019

Damit das Geld fließt Rentner sollten Adressänderung dem Renten Service mitteilen

Ziehen Senioren um, sollten sie die neue Adresse möglichst schnell dem Renten Service mitteilen.

Bei einem Umzug denken Rentner vielleicht nicht sofort daran: Dem Renten Service muss die neue Adresse gemeldet werden. Dies ist wichtig, damit die Rente weiterhin auf dem Konto landet. Von dpa


Di., 14.05.2019

Minusgeschäft durch Zinsflaute Darf die Bank den Sparvertrag kündigen?

Sparverträge mit einer Laufzeit von 25 Jahren und mehr - für viele Institute war das eine Möglichkeit, an Geld zu kommen. Die damals versprochenen Zinsen sind aus heutiger Sicht allerdings eine Last.

Je länger, desto besser - mit solchen Slogans warben Geldinstitute für langfristige Sparverträge. Viele Kunden haben tatsächlich lange durchgehalten. Für die Anbieter wird das zunehmend zu einem Problem. Von dpa


Di., 14.05.2019

Finanzen Wie junge Unternehmer und Existenzgründer einen Kredit bekommen

Finanzen: Wie junge Unternehmer und Existenzgründer einen Kredit bekommen

Selbstständige, Existenzgründer und junge Unternehmen haben oft Schwierigkeiten, wenn sie bei der Hausbank einen Kredit beantragen. Trotzdem gibt es auch für sie verschiedene Möglichkeiten, um ein Darlehen zu erhalten.


Di., 14.05.2019

Umstrittenes Unkrautgift So umgehen Verbraucher Glyphosat

Glyphosat kommt in vielen Unkrautvernichtungsmitteln vor - auch in Produkten für den Hausgarten.

Auch wenn Glyphosat bisher nicht verboten ist, so warnen viele Umwelt- und Verbraucherschützer doch vor dessen Einsatz. Wie kann man dem Unkrautgift am besten aus dem Weg gehen? Von dpa


Mo., 13.05.2019

Altersvorsorge Mit Wohn-Riester in Seniorenresidenz einkaufen

Mit Wohn-Riester-Verträgen kann man Schulden für ein Haus oder eine Wohnung begleichen oder sich in einer Seniorenresidenz einkaufen.

Mit Wohn-Riester-Verträgen lassen sich zum Beispiel Darlehen für das Eigenheim schneller abzahlen. Allerdings muss das Geld nicht zwingend in eine eigene Immobilie fließen. Es lassen sich auch andere Wohnformen finanzieren. Von dpa


Fr., 10.05.2019

Hohes Risiko Vorsicht bei Crowdinvesting für Immobilienprojekte

Beim Crowdfunding investieren viele Menschen über eine Internetplattform in ein Projekt. Dabei kann viel Geld zusammen kommen. 

Crowdinvesting liegt voll im Trend. Dank der Schwarmfinanzierung kann man mithilfe vieler Kleinstinvestoren schnell an Geld kommen. Doch aufgepasst: Gerade bei Immobilien sollte man als Crowdfunder vorsichtig sein. Von dpa


Do., 09.05.2019

Bundessozialgericht Kassel Jobcenter muss Kosten für Schulbücher bei Hartz IV tragen

Besteht keine Lernmittelfreiheit muss sich das Jobcenter bei Hartz-IV-Empfängern an den Kosten für Schulbücher beteiligen.

Der Betrag für Schulbücher ist bei Hartz-IV-Empfängern üblicherweise schon in den monatlichen Lebensunterhalt eingerechnet. Können sich Betroffene die Kosten dennoch erstatten lassen? Das Bundessozialgericht stellt fest, in welchem Fall das möglich ist. Von dpa


Do., 09.05.2019

Kryptowährung erholt sich Bitcoin steigt wieder über 6000 Dollar

Die Nachfrage nach dem Bitcoin steigt wieder. Der große amerikanische Vermögensverwalter Fidelity will nun seinen Profikunden den Handel mit der Digitalwährung anbieten.

Anfang des Jahres lag der Wert des Bitcoin noch auf einem vergleichsweise niedrigen Stand. Auch Hackerangriffe auf Handelsplattformen belasteten das Vertrauen in die Kryptowährung. Nun geht sie wieder auf Bergfahrt. Das weckt das Interesse neuer Invesoren. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Analyse Neuvertragsmieten sinken erstmals seit 2005

Die Neuvertragsmieten sind im Bundesdurchschnitt erstmals seit 2005 gefallen.

Erstmals seit 14 Jahren sind die Neuvertragsmieten in Deutschland gefallen - selbst in Metropolen wie München, Frankfurt und Berlin. Experten sehen dafür viele Gründe. Die Trendwende wollen sie aber noch nicht ausrufen. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Reform Staatliche Wohngeld-Unterstützung für mehr Geringverdiener

Künftig sollen mehr Geringverdiener eine Wohngeld-Unterstützung bekommen.

Wer zu wenig Geld für die Miete hat, kann Wohngeld beantragen. Von dieser staatlichen Hilfe sollen künftig mehr Menschen profitieren als bisher. Und angesichts explodierender Mieten wird das Wohngeld künftig alle zwei Jahre erhöht. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Altersvorsorge Kündigen oder laufen lassen? - Lebensversicherungen prüfen

Lohnt sich eine Lebensversicherung oder nicht? Eine pauschale Antwort darauf gibt es nicht. Wer einen alten Vertrag hat, sollte ihn jedenfalls nicht voreilig kündigen.

Lebens- und Rentenversicherungen sind aus Sicht der Branche erfolgreich: Während die Beitragseinnahmen steigen, sinkt die Stornoquote. Aber sind solche Versicherungen tatsächlich geeignete Produkte für die Altersvorsorge? Von dpa


Mi., 08.05.2019

Kredit auf anderen Wegen Günstige Zinsen und wenig Formalien beim Arbeitgeberdarlehen

Für Arbeitnehmer kann es sich lohnen, beim Chef nach einem zinsgünstigen Mitarbeiterdarlehen zu fragen.

Es muss nicht immer ein herkömmlicher Bankkredit sein. Viele Arbeitgeber bieten ihren Beschäftigten zinsgünstige Darlehen an. Die Konditionen hierfür sollten aber in jedem Fall vertraglich vereinbart werden. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Urteil aus Rosenheim Erbe kann bei Anwendung ausländischen Rechts leer ausgehen

Ist der Erblasser Staatsangehöriger eines anderen Landes kann ausländisches Recht gelten. In einem Fall aus Rosenheim ging ein Erbe daher leer aus.

Stirbt ein Elternteil, erben hinterbliebene Kinder im Normalfall mindestens einen Pflichtteil. Doch wenn der Erblasser aus einem anderen Land kommt, muss das nicht so sein. Das zeigt ein Urteil des Amtsgerichts Rosenheim. Von dpa


Mi., 08.05.2019

Expertin klärt auf Diese Versicherungen greifen bei Diebstahl auf Campingplatz

Auf dem Campingplatz haben Diebe oftmals leicht. Stellt sich die Frage: Besteht dann Versicherungsschutz?

Das Gefühl von Freiheit, ein Hauch von Abenteuer - das reizt viele am Camping-Urlaub. Doch was, wenn man im Urlaub Opfer von Dieben wird? Greift dann eine Versicherung? Von dpa


Mi., 08.05.2019

Gerichtsurteil Kindergeld-Anspruch mehr als sechs Monate rückwirkend

Wurde das Kindergeld für mehr als 6 Monate festgesetzt, muss es auch ausgezahlt werden. So urteilten Richter des Niedersächsischen Finanzgerichts.

Kindergeldberechtigt sind Eltern ab Antragstellung auch rückwirkend - seit Anfang 2018 aber nur noch für die letzten sechs Monate. Das ist nicht immer rechtens, wie ein Fall vor Gericht zeigt. Von dpa


Di., 07.05.2019

Wende bei Bezahlmethoden? Deutsche zahlten 2018 mehr mit Karte als mit Bargeld

Im vergangenen Jahr gab es im stationären Handel erstmals mehr Karten- als Bargeldzahlungen.

Die Bundesbürger sind Bargeld-Liebhaber. In kaum einem anderen Land wird beim Bezahlen noch so oft zum Portemonnaie gegriffen wie in Deutschland. Doch eine neue Technik untergräbt derzeit die Begeisterung für Bares. Von dpa


126 - 150 von 1660 Beiträgen