Mi., 02.01.2019

Seit dem 1.1. Pflichtversicherte Rentner zahlen weniger Zusatzbeitrag

Seit dem 1. Januar übernimmt die Rentenversicherung 50 Prozent des Krankenkassen-Zusatzbeitrags für pflichtversicherte Rentner.

Seit dem 1. Januar ist für pflichtversicherte Rentner der Anteil am Krankenkassen-Zusatzbeitrag geringer, den sie selbst tragen müssen. Gleichzeitig hat sich ihr Beitragssatz zur sozialen Pflegeversicherung erhöht. Von dpa

Mo., 31.12.2018

Von Null bis mehr als 600 Euro Große Spannbreite bei Kita-Gebühren

Am wenigsten zahlen Eltern laut IW-Studie in Berlin: Hier ist die Kita-Betreuung seit diesem Sommer generell kostenlos.

Da lohnt sich fast ein Umzug: Je nach Wohnort zahlen Eltern ganz unterschiedlich hohe Kitagebühren. Doch günstige Kita bedeutet nicht automatisch gute Kita. Von dpa


Fr., 28.12.2018

Studie Gesetzliche Krankenkassen den privaten überlegen

Studie: Gesetzliche Krankenkassen den privaten überlegen

Gesetzlich oder privat versichern? Diese Frage stellen sich einige Bundesbürger. In Bezug auf die Leistungen bescheinigt eine Studie den gesetzlichen Kassen nun bessere Noten als den privaten. Von dpa


Fr., 28.12.2018

Die Challenge für 2019 52 Wochen lang ein kleines Vermögen ansparen

Regeln helfen beim Sparen. Wer etwa jeden 5-Euro-Schein beiseite legt, kann relativ schnell einen größeren Betrag ansparen.

Vielen fällt das Sparen schwer. Dabei ist das im Alltag oft einfacher als gedacht - und manchmal hilft es auch, wenn man eine Challenge oder einen Vorsatz für das neue Jahr daraus macht. Finanzexperten bewerten ein paar spielerische Sparideen. Von dpa


Fr., 28.12.2018

Raketen und Böller Verkauf von Silvester-Feuerwerk gestartet

Am 28. Dezember hat bundesweit der Verkauf von Silvester-Feuerwerk begonnen.

Bunt und laut: Das neue Jahr wird traditionell mit farbenfrohen Raketen und ohrenbetäubenden Böllern eingeläutet. Die Nachfrage nach Feuerwerk ist groß - aber Rettungskräften droht eine stressige Nacht. Von dpa


Do., 27.12.2018

Bei Anruf Kauf Unerlaubte Telefonwerbung nimmt zu

Verbraucher können sich gegen ungebetene Anrufe zu Werbezwecken mit einer Beschwerde zur Wehr setzen.

Sie sind nicht nur unerbeten - sondern häufig auch verboten: Anrufe, in denen Unternehmen für Produkte und Dienstleistungen werben. Häufig kommen dabei auch Kaufverträge zustande. Die Zahl der Beschwerden steigt. Braucht es neue Regeln? Von dpa


Do., 27.12.2018

Statistik Rekord bei Kindergeldbezug

Die bis November ausgezahlte Kindergeldsumme stieg auf insgesamt 33,8 Milliarden Euro an.

Das Kindergeld wird zunehmend zum Politikum - vor allem weil die Zahl ausländischer Empfänger steigt. Und wegen abenteuerlicher Fälle mit Kindern, die es nicht gibt. Der Chef der Familienkasse will mit einer Sondereinheit zuviel gezahltes Kindergeld zurückholen. Von dpa


Do., 27.12.2018

Fahrverbote und Aus für iTAN Was sich 2019 für Verbraucher ändert

Die als Papierliste verschickte iTAN wird 2019 abgeschafft. Alternativ können Bankkunden beim Online-Banking die TAN per sms erhalten.

Diesel-Fahrverbote, mehr Pfandflaschen oder auch neue Regeln für das Online-Banking: 2019 kommen viele Veränderungen auf die Bundesbürger zu. Eine Übersicht über die wichtigsten Punkte. Von dpa


Mi., 26.12.2018

Gesundheitskosten Rentner erhalten Zuschuss für Krankenkassen-Zusatzbeitrag

Die Rentenversicherung übernimmt ab 2019 die Hälfte der Zusatzbeiträge, die Rentner an ihre Krankenkasse zahlen.

Zahlen Rentner an ihre Krankenkasse einen Zusatzbeitrag, werden sie dabei künftig von der Rentenversicherung entlastet. Wie hoch ist die Kostenbeteiligung, und ab wann gilt die neue Regelung? Von dpa


Mi., 26.12.2018

Urteil der Woche Versicherte muss Transport der Eigenblutspende bezahlen

Bei manchen Erkrankungen ist es ratsam, eine Reserve mit Eigenblut bereitzustellen. Krankenkassen müssen allerdings nicht immer die Kosten für den Transport übernehmen.

Bei bestimmten Erkrankungen raten Ärzte mit einer Eigenblutspende vorzusorgen. Wer jedoch nicht auf den Kosten sitzen bleiben möchte, sollte gut abwägen, wo er die Blutentnahme vornehmen lässt. Das zeigt ein Urteil aus Hessen. Von dpa


Mi., 26.12.2018

Den Nachwuchs absichern Was bringt eine Kinderunfallversicherung?

Vorsicht im Straßenverkehr: Hat das Kind einen schweren Unfall, können die Folgen das Leben der ganzen Familie verändern.

Die meisten Menschen können eine kleine Narbe vorzeigen, die sie sich in der Kindheit zugezogen haben. Oft bleibt es bei solchen Schrammen. Doch manchmal passieren Kindern Unfälle, die langfristige Folgen haben. Wie können Eltern ihren Nachwuchs sinnvoll absichern? Von dpa


Mi., 26.12.2018

Steuer-Rat Bei verspätetem Steuerbescheid ändert sich Einspruchsfrist

Ämter können nicht immer davon ausgehen, dass ihre Post innerhalb von drei Tagen bei den Bürgern ankommt. Eine Verspätung kann Auswirkungen auf gesetzte Fristen haben.

Wer gegen einen Steuerbescheid Einspruch erheben möchte, muss dabei eine Frist beachten. Doch gilt diese auch, wenn der Bescheid später eingetroffen ist als das Finanzamt annimmt? Ein Urteil gibt Antwort. Von dpa


Di., 25.12.2018

Falsche Farbe oder Größe? Wie Sie Weihnachtsgeschenke einfach umtauschen

Beim Umtausch mangelfreier Ware sind Verbraucher auf die Kulanz der Händler angewiesen.

Nach dem Fest ist vor dem Umtausch. Jedes Jahr werden unzählige Weihnachtsgeschenke zurück zum Händler gebracht. Worauf müssen Verbraucher achten, wenn die Ware nicht gefällt oder beschädigt ist? Von dpa


Mo., 24.12.2018

Wer zahlt? Nach einer Trennung Rundfunkbeitrag ummelden

Jeder Haushalt muss monatlich den Rundfunkbeitrag zahlen.

Jeder Haushalt muss monatlich GEZ Gebühren bezahlen. Löst sich nach einer Trennung die Lebensgemeinschaft auf, wird der Rundfunkbeitrag in einigen Fällen nicht weiter überwiesen, und es drohen hohe Nachzahlungen. Von dpa


Sa., 22.12.2018

«Focus»-Bestseller Top Ten der Ratgeber: «Hölleluja» neu auf Platz drei

Für Stefanie Stahl hält der Erfolg mit ihrem berühmten Lebensratgeber an.

Mit «Hölleluja» begeistern Nils Weber und Stefan Kretzschmar derzeit so viele Handballfans, dass sie es mit ihrer Sportfibel auf Platz drei schaffen. Die Spitze übernimmt wieder einmal der Erfolgsklassiker von Stefanie Stahl. Von dpa


Fr., 21.12.2018

Mehr Zurechnungszeit Bessere Erwerbsminderungsrente kommt 2019

Wenn man nach einem Unfall oder einer Erkrankung nicht mehr in der Lage ist, voll oder überhaupt zu arbeiten, fängt die Erwerbsminderungsrente Härten ab.

Wer aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr fähig ist, voll zu arbeiten, kann Erwerbsminderungsrente beantragen. Sie federt finanzielle Einbußen ab. Ab Januar 2019 gibt es Neuerungen, von denen Betroffene profitieren. Von dpa


Do., 20.12.2018

Fester Bestandteil im Angebot Der «kleine Luxus» kommt zu Weihnachten aus dem Supermarkt

Die Wochen vor Weihnachten sind für den Lebensmittel-Einzelhandel die wichtigsten im ganzen Jahr. Deswegen gehören edle Speisen vor den Festtagen zum festen Betandteil im Angebot.

Auch wenn die Discounter zu Weihnachten in diesen Tagen mit Delikatessen locken: Zum Fest dominieren im Lebensmittelhandel die Supermärkte das Geschäft. Aus einem einfachen Grund. Von dpa


Do., 20.12.2018

Entlastung für die Umwelt? Was das Verbot von Einwegplastik bringt

Ob das EU-Verbot von Wegwerfprodukten aus Kunststoff den gewünschten Effekt hat, ist noch offen. Die Alternativen sind nicht immer umweltfreundlich.

In ganz Europa bejubeln Umweltschützer, dass Besteck und Teller, Trinkhalme und Haltestäbchen für Luftballons bald nicht mehr aus Wegwerf-Plastik gemacht sein dürfen. Die Regelung hat allerdings ihre Grenzen - und der Kampf gegen Müllberge geht weiter. Von dpa


Do., 20.12.2018

Finanztipp Fondssparer sollten Freistellungsauftrag für 2019 prüfen

Fondssparer aufgepasst: Für thesaurierende Fonds müssen ab Januar 2019 auf Wertsteigerungen Steuern gezahlt werden.

Viele Anleger von thesaurierenden Fonds müssen ab Januar 2019 eine Vorabpauschale an das Finanzamt bezahlen. Was bedeutet dies genau, und wer ist betroffen? Von dpa


Do., 20.12.2018

Oh Online-Baum Fertig geschmückte Weihnachtsbäume per Mausklick

Gianni Kunstmann, Tannenbaumhändler, bereitet einen Weihnachtsbaum für den Versand vor. Im Internet bestellte Weihnachtsbäume sind in Zeiten des Online-Shoppings keine Seltenheit mehr.

In Zeiten des Online-Shoppings kann man vieles bequem im Internet bestellen - auch Christbäume. Erste Händler gehen einen Schritt weiter und liefern ihre Tannen direkt mit Dekoration. Ein neuer Trend oder doch eher ein Nischenphänomen? Von dpa


Mi., 19.12.2018

Schutz der Ozeane EU beschließt Verbot von Einweg-Plastik

Das EU-Verbot von Plastiktellern, Trinkhalmen und anderen Wegwerfprodukten aus Kunststoff ist unter Dach und Fach.

Gewaltige Mengen Plastikmüll landen Jahr für Jahr in den Ozeanen. Nun bringt die Europäische Union drastische Gegenmaßnahmen auf den Weg. Einige Alltagsprodukte sollen verschwinden. Von dpa


Mi., 19.12.2018

Banken im Ausland Wo Sparer derzeit noch Zinsen finden

Uwe Döhler arbeitet als Projektleiter und Finanzexperte bei der Stiftung Warentest.

Die Zinsen für Tages- und Festgeld-Anlagen sind derzeit niedrig. Auf der Suche nach mehr Zinsen stoßen Sparer im Internet auf Zinsportale, die Angebote ausländischer Banken vermitteln. Was sie dabei beachten sollten und wie sie ihre Rendite derzeit erhöhen können: Von dpa


Mi., 19.12.2018

Erbrechts-Tipp Bei Ausschlagung einer Erbschaft für Kind Frist beachten

Eltern können eine Erbschaft für ihr minderjähriges Kind ausschlagen. Sie müssen dann beim Familiengericht eine Genehmigung einholen und das Nachlassgericht informieren.

Eine Erbschaft kann auch Nachteile bringen. Um einen minderjährigen Erben davor zu schützen, müssen Eltern rechtzeitig handeln. Denn für die Ausschlagung gelten Fristen. Von dpa


Mi., 19.12.2018

Urteil Lungenkranker hat Anspruch auf Zuschuss beim Autokauf

Lungenkranke haben unter Umständen Anspruch auf staatliche Unterstützung. So muss etwa das Sozialamt einen Zuschuss für den Kauf eines Autos zahlen, damit Betroffene am sozialen Leben teilnehmen können.

Lungenkranke sind im Alltag stark eingeschränkt. Deswegen haben sie Anspruch auf staatliche Unterstützung. Auch beim Kauf eines Autos - sofern es den Betroffenen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht. Von dpa


Mi., 19.12.2018

Merkblatt beachten So lassen sich Lohnsteuerklassen optimieren

Gerade Ehepaare und eingetragene Lebenspartner sollten ihre Steuerklassen regelmäßig überprüfen.

Das deutsche Steuerrecht gilt als kompliziert. Gerade wenn Ehepaare bzw. eingetragene Lebenspartner ihre Steuerklassen kombinieren, wird es schnell unübersichtlich. Ein Merkblatt der Finanzverwaltung erleichtert die Entscheidung. Von dpa


1151 - 1175 von 2424 Beiträgen