Fr., 29.11.2019

Erziehungs-Tipp Kann Ihr Kind beim Spielen einfach nicht verlieren?

Bei einem Spiel zu verlieren, macht niemandem Spaß. Doch zu Wutausbrüchen sollte eine Niederlage nicht führen. Auch nicht bei Kindern.

1,2,3,4, raus bist du: Wenn Papa, Mama oder der kleine Bruder beim Gewinnen dann noch triumphierend grinsen, reagieren manche Kinder bockig bis ungehalten. Experten raten da: Abwarten! Von dpa

Fr., 29.11.2019

Altersgerecht wohnen So vermeiden Senioren Stolperfallen beim Treppensteigen

Glatte Teppiche bringen Senioren beim Treppensteigen schnell zu Fall. Besser sind rutschfeste Bodenbeläge.

Sind Angehörige wacklig auf den Beinen, werden Treppen schnell zur Stolperfalle. Wer Stürze vermeiden will, sollte vom Boden bis zur Beleuchtung auch auf Kleinigkeiten achten. Von dpa


Do., 28.11.2019

Benimm dich! Wie Kinder Höflichkeit lernen

Richtig mit Gabel und Löffel essen: Eltern wünschen sich gute Tischmanieren von ihren Kindern.

Diener und Knicks müssen es nicht mehr sein, aber ein paar Grundregeln guten Benehmens versuchen die meisten Eltern ihren Kindern mitzugeben. Doch was tun, wenn die sich nicht an die Regeln halten? Von dpa


Do., 28.11.2019

Vorsicht bei Ware aus China Experten warnen vor gefährlichem Spielzeug

Zum Beginn der Vorweihnachtszeit warnen Umweltschützer vor gefährlichem Kinderspielzeug in Europa.

In der Vorweihnachtszeit stehen Spielzeuge wieder weit oben auf den Einkaufszetteln vieler Eltern. Verbraucherschützer mahnen aber zur Wachsamkeit. Vor allem Kinderspielzeug aus China steht im Fokus. Von dpa


Do., 28.11.2019

Bezahlbare Mieten und Kitas Was Familien für ein gutes Leben brauchen

In Großstädten wird das Leben für Familien immer schwerer. Grund sind die weiter steigenden Mieten und fehlende Kita-Plätze.

Die Städte mit den höchsten Mieten in Deutschland verlieren Familien. Das geht aus der «Deutschland-Studie» des ZDF hervor. Die besten Lebensverhältnisse für Eltern und Kinder sehen die Wissenschaftler im Taunus nördlich von Frankfurt am Main. Von dpa


Mi., 27.11.2019

Mehr Zeit für die Familie Zwei Drittel befürworten längere Elternzeit für Väter

Laut einer ZDF-Umfrage ist eine deutliche Mehrheit dafür, dass Väter länger Elternzeit nehmen.

Väter machen seit der Einführung des Elterngeldes inzwischen zwar häufiger davon Gebrauch - allerdings viel seltener und kürzer als Mütter. Die Mehrheit in Deutschland hätte es lieber anders. Von dpa


Di., 26.11.2019

Mitsprache für die Kleinen Was sollen Kinderrechte im Grundgesetz bringen?

Mit dem Artikel 3 der UN-Kinderrechtskonvention verpflichteten sich die Mitgliedsstaaten darin, Kindern grundlegende Rechte zu garantieren.

Seit vielen Jahren fordern Kinderschützer mehr Rechte für die Kleinsten in Deutschland - und verweisen dabei auf die UN-Kinderrechtskonvention. Nun sollen Kinderrechte direkt ins Grundgesetz geschrieben werden. Was würde das konkret ändern? Von dpa


Di., 26.11.2019

Umfrage Depressionen bei älteren Menschen oft unterschätzt

Laut einer neuen Studie werden Depressionen im Alter von der Mehrheit der Bevölkerung in Deutschland massiv unterschätzt.

Wenn Senioren sich zurückziehen und alles schwarz sehen, wird das schnell auf ihr Alter geschoben. Hinter solchen Anzeichen kann aber auch eine Depression stecken. Zu wenige Menschen wissen das, ergab eine Umfrage. Von dpa


Di., 26.11.2019

Freunde, News-App oder Insta Wo sich Jugendliche über politische Themen informieren

Welche Medien junge Menschen als Informationsquelle nutzen, hängt vom Thema ab. Bei der Debatte um das Urheberrecht etwa haben meist soziale Medien Vorrang.

Über soziale Medien wie Facebook oder Instagram werden nicht nur seriöse Nachrichten verbreitet. Wie gehen Jugendliche damit um? Und welche Infokanäle sind für sie am wichtigsten? Von dpa


Mo., 25.11.2019

Studie Kosten fürs Pflegeheim steigen immer weiter

Heimbewohner müssen in ganz Deutschland mehr Geld für die Pflege ausgeben. Dies geht aus einer aktuellen Studie hervor.

Für Pflege im Heim müssen Betroffene immer tiefer in die Tasche greifen - weitere Kostensprünge sind absehbar. Unklar ist derzeit noch: Werden Pflegebedürftige und ihre Angehörigen künftig entlastet? Von dpa


Mo., 25.11.2019

Wann zum Arzt? Niedrige Temperatur beim Baby nicht immer harmlos

Regelmäßiges Messen hilft Eltern, ein gutes Gefühl für die Körpertemperatur ihres Babys zu bekommen.

Erhöhte Temperatur bei Säuglingen ist für Eltern meist ein Alarmsignal. Umgekehrt können aber auch niedrigere Werte auf dem Thermometer Anlass für einen Arztbesuch sein. Von dpa


Mo., 25.11.2019

114.000 Fälle Mehr Frauen zeigen Gewalt durch Partner oder Ex-Partner an

Häusliche Gewalt gehört für viele Frauen in Deutschland zum Alltag. Hilfe zu finden, ist für Betroffene oft schwer.

Drohungen, Schläge, Vergewaltigung und sogar Mord - Hunderttausende Frauen werden jährlich Opfer von Gewalt durch ihre Ehemänner, Partner oder Ex-Partner. Künftig soll es mehr Hilfangebote für Betroffene geben. Von dpa


Fr., 22.11.2019

Unvernunft tut gut Warum wir im Alter noch was riskieren müssen

Senioren dürfen - und sollten - im Alter ruhig noch Gas geben, sagen Experten.

Im Ruhestand die Beine hochlegen und mal halblang machen - das klingt vernünftig. Und etwas langweilig. Dürfen ältere Menschen nicht auch noch ein bisschen verrückt sein? Von dpa


Fr., 22.11.2019

Pflege-Tipps Flexible Rechnung ist bei Kombipflege meist besser

Eine Pflegekraft hält in einem Seniorenheim die Hand einer Bewohnerin.

Pflegedienst oder selbst pflegen? Das ist hauptsächlich eine Frage der Möglichkeiten für die Angehörigen, aber auch eine Frage des Abrechnungsaufwandes. Von dpa


Fr., 22.11.2019

Erziehungs-Tipps Was tun, wenn das Kind nicht Lehrers Liebling ist?

Ein Junge im Klassenzimmer.

Es sollte nicht sein - und doch passiert es. Auch Lehrer haben ihre Lieblinge. Und andere Kinder werden als Lehrerschreck abgestempelt. Eltern müssen dann das Gespräch suchen. Nur mit wem? Von dpa


Do., 21.11.2019

Auch viele Schüler betroffen Wie sich Depressionen bei Kindern äußern

Fast zwei Prozent der Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben nach einer Studie eine diagnostizierte Depression.

Schon Schulkinder können unter Depressionen leiden. Laut einer DAK-Studie wurde die Erkrankung bei fast zwei Prozent der Schüler diagnostiziert. Bei Kindern ist sie jedoch oft schwer zu erkennen. Von dpa


Do., 21.11.2019

Totgesagt und wiederbelebt Friedhöfe in Zeiten des Wertewandels

Die Sonne leuchtet durch ein Metallkreuz auf einem Friedhof.

Auf deutschen Friedhöfen ist viel geregelt. Selbst beim Grabschmuck darf nicht jeder machen, was er will. Experten zufolge passen jedoch zahlreiche Vorgaben nicht zum Bedürfnis vieler Menschen, ihre toten Angehörigen individuell zu betrauern. Von dpa


Mi., 20.11.2019

Der Nase trauen Was Eltern beim Spielzeugkauf beachten sollten

Keines der 23 getesteten Akustikspielzeuge wies technische Mängel auf. Die Tester störten sich aber an gefährlichen Chemikalien.

Kleine Kinder verbringen viel Zeit mit Spielzeug. Umso wichtiger ist es, dass es sicher und unbedenklich ist. Experten geben Tipps, um mögliche Gefahren zu vermeiden. Von dpa


Di., 19.11.2019

«Alarmierende Zahlen» Mehr Kinder durch Gewalt und Vernachlässigung gefährdet

2018 zählten die Jugendämter zehn Prozent mehr Kindeswohlgefährdungen als im Vorjahr. Insgesamt waren 50.400 Kinder und Jugendliche betroffen.

Während die Gefahr von Kinderarmut in Deutschland leicht sinkt, sind mehr Minderjährige von Gewalt oder Vernachlässigung bedroht. Der Kinderschutzbund schlägt Alarm. Von dpa


Di., 19.11.2019

Arbeit oder Ehrenamt Drei von vier Senioren sind noch aktiv

Hausaufgaben-Hilfe statt Ruhestand: Für viele Ältere ist das Rentenalter keine Zeit zum Faulenzen.

Endlich in Rente, einfach nichts mehr machen? Davon halten viele Ältere nichts, wie eine Studie zeigt. Denn die Arbeit ist zwar vorbei - zu tun gibt es aber noch genug. Von dpa


Mo., 18.11.2019

Was den Mann zum Mann macht Von Machos, Alphatieren und sorgenden Vätern

Rugby: WM, Männer, Neuseeland - Wales, K.o.-Runde, Spiel um Platz: Die Spieler von Neuseeland führen vor Spielbeginn gegenüber der walisischen Mannschaft einen Haka auf.

Ein Psychiater begeistert mit Vorträgen über das Patriarchat, ein Schauspieler eckt an, weil er ein Baby im Tragetuch trägt. Das Männerbild unserer Gesellschaft ist ins Wanken geraten - und die Positionen liegen weit auseinander. Von dpa


Mo., 18.11.2019

Familie Weihnachtsgeschenke für Mitarbeiter und Kunden

Fast jedes Unternehmen veranstaltet regelmäßig in der Vorweihnachtszeit eine Weihnachtsfeier für alle Mitarbeiter. Die Angestellten treffen sich dabei in einer lockeren Atmosphäre mit den Vorgesetzten. Das ist dann ein guter Anlass, um auch Geschenke an die Mitarbeiter zu verteilen. Dadurch wird die Bindung an das Unternehmen deutlich gestärkt.


Fr., 15.11.2019

Friedweinberg in der Pfalz Die letzte Ruhe unter Weinreben finden

Seit der Einsegnung des Friedweinbergs hoch oben auf dem Bergfriedhof Ahrweiler vor eineinhalb Jahren seien hier 62 Verstorbene bestattet worden, darunter 14 ortsfremde Bürger.

Ein kleiner Ort in der Pfalz plant eine außergewöhnliche Ruhestätte: Ein neuer Friedhofsbereich soll die Stimmung eines Weinbergs vermitteln. Die Grabpflege übernimmt weitgehend die Natur. Im Ahrtal gibt es schon einen Friedweinberg. Von dpa


Fr., 15.11.2019

Erziehungs-Tipp Hilfe, mein Kind bekommt gruselige Kettenbriefe aufs Handy!

Wenn Kinder per WhatsApp bedrohliche Kettenbriefe bekommen, sollten Eltern mit ihnen sehr einfühlsam über das Thema sprechen.

Wenn Kinder im Messenger Nachrichten mit Gruselfiguren und Kettenbriefe mit Drohungen erhalten, ist das für sie schwer verdaulich. Dann ist Löschen wichtig - aber auch Reden und Regeln. Von dpa


Fr., 15.11.2019

Widerspruch einlegen Beim Streit um Hilfsmittel nicht vorschnell aufgeben

Krankenkassen bewilligen Hilfsmittel wie Rollatoren oft nicht auf Anhieb. Versicherte können in dem Fall Widerspruch einlegen.

Einen Rollator oder einen Duschhocker müssen Pflegebedürftige nicht selbst bezahlen. Das ist schön, bedeutet aber viel Papierkrieg. Denn mitunter gibt es die gewünschte Hilfe erst im zweiten Anlauf. Von dpa


26 - 50 von 3225 Beiträgen