Fr., 17.01.2020

Der Essig-Trick So brät man Heringe ohne fiesen Geruch

Das «Silber des Meeres». Heringe auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Wegen ihrer glänzenden Haut werden sie «Silber des Meeres» genannt. Warum man frische Heringe auch außerhalb der Saison kaufen kann, aber das Braten lieber ins Freie verlagert, erklärt eine Expertin. Von dpa

Fr., 17.01.2020

Knuspriger Snack Heuschrecken und Mehlwürmer im Insekten-Kochstudio

In Honig gebratene Heuschrecken eignen sich als Garnitur - etwa auf einer pochierten Birne mit Joghurt.

Insekten sollen als Nahrungsquelle immer wichtiger werden, sind für viele aber zunächst mal ekelig. Und wie soll man die Tierchen zubereiten? Das lässt sich in speziellen Kochkursen lernen. Übrigens: Insekten werden nicht geschlachtet. Von dpa


Do., 16.01.2020

Bohnen, Reis und Grünkohl Nicht-EU-Erzeugnisse mehr mit Pflanzenschutzmitteln belastet

Bei Bohnen mit Hülsen, Reis und Grünkohl aus Nicht-EU-Ländern wird der Grenzwert für Pestizide besonders häufig überschritten.

Wer konventionelles Obst und Gemüse kauft, muss mit Spuren von Pflanzenschutzmitteln rechnen. Allerdings dürfen die Rückstände einen bestimmten Grenzwert nicht überschreiten. Bei Lebensmitteln, die nicht aus der EU stammen, ist das nicht immer Fall. Von dpa


Do., 16.01.2020

Genuss mit gutem Gewissen Mehr «Tierwohl»-Fleisch geplant

Ab 2021 soll mehr Schweinefleisch das Tierwohllabel tragen.

Viele Verbraucher wünschen Fleisch aus tiergerechter Haltung. Das Tierwohl-Label soll hier eine Orientierung bieten. In Zukunft könnte vor allem Schweinefleisch häufiger mit dem Siegel gekennzeichnet sein. Von dpa


Mi., 15.01.2020

Was steckt im Essen? Jeder Zweite achtet bei Lebensmitteln auf Siegel und Label

Jeder Zweite achtet beim Einkauf von Lebensmitteln auf Label wie das MSC-Siegel für zertifizierte nachhaltige Fischerei.

Inhaltsangaben beim Einkauf von Nahrung und Getränken checken und Verpackungen nach Bio-Labeln oder Siegeln scannen - das raten Verbraucherschützer. Und was macht der Kunde? Von dpa


Mi., 15.01.2020

Würzige Pasta Rezept für Liebstöckel-Tagliatelle mit Pesto all'arrabbiata

Bei der Herstellung des Pestos all’arrabbiata zunächst nur mit einem kleinen Stück der Peperonischote beginnen. Das Ganze erst ziehen lassen, bevor man nachlegt.

Gegen graue Tage in der kalten Jahreszeit hat Food-Blogger Manfred Zimmer das richtige Rezept gefunden: Italienische Küche mit herzhaften Zutaten lässt einen schon mal an sonnige Tage denken. Von dpa


Mi., 15.01.2020

Altbackenes So wird aus Brotresten Suppe, Salat und Kuchen

Ruckzuck ist aus altem Brot ein Brotsalat gemacht. In Italien wird er Panzanella genannt und ist meist aus geröstetem Ciabatta, roten Zwiebeln, Tomaten und Basilikum.

Es ist wie verhext mit altem Brot. Paniermehl draus zu machen, ist eine gute Idee. Aber wer braucht kiloweise Semmelbrösel? Dann doch lieber etwas Leckeres aus den Brotresten zaubern. Von dpa


Di., 14.01.2020

10 Cent teurer Aldi und Lidl heben die Eierpreise an

Aldi schraubt an den Eierpreisen. Weitere Händler dürften dem Beispiel folgen.

Ein Cent je Ei mehr: Im deutschen Lebensmittelhandel ziehen die Preise für die am meisten verkauften Eier aus Freiland- sowie Bodenhaltung leicht an. Aldi und Lidl haben schon erhöht, weitere Ketten dürften nachziehen. Von dpa


Do., 09.01.2020

Nur selten verwenden Flavdrops können Geschmackssinn verderben

Nach einem Workout gönnen sich Freizeitsportler manchmal einen Proteinshake. Der Geschmack lässt sich mit sogenannten Flavdrops aufpeppen.

Aromatropfen geben langweiligen Shakes oder fade schmeckendem Porridge erst Geschmack. Sportfans und Kalorienzähler lieben sie dafür. Aber was machen sie mit dem Geschmackssinn? Von dpa


Mi., 08.01.2020

Verbraucherschutz Zu wenige Infos über Lebensmittel-Qualität

Die Verbraucherzentralen fordern mehr Informationen für Kaufentscheidungen im Supermarkt.

Was können Supermarktkunden tun, damit mehr Lebensmittel schonender produziert werden? Weniger zu Schnäppchen greifen, appellieren Bauern und Politik. Verbraucherschützer warnen, so einfach sei das nicht. Von dpa


Mi., 08.01.2020

Cremig, saftig, aromatisch So gelingt ein Risotto zum Verlieben

Risotto mit Spargelpüree, Frühlingspilzen und Wachtelei steht auf der Karte im «Atto Primo» in Shanghai.

Ob mit Pilzen, Fisch oder Fleisch: Bei einem Risotto kommt es weniger auf die Zutaten an. Erst die richtige Brühe macht es genial - und der richtige Reis. Und manchmal gelingt es sogar ganz ohne Reis. Von dpa


Mi., 08.01.2020

Grüner Allrounder Rezept für Zucchinisuppe mit Knoblauch-Thymian-Croutons

Für die Zubereitung der herrlich grünen Gemüsesuppe werden 3 Zucchini benötigt.

Winterzeit ist Suppenzeit - das Motto gilt für Doreen Hassek nur begrenzt. Für die Foodbloggerin ist eigentlich immer Suppenzeit. Dafür nutzt sie den Allrounder unter allen Gemüsesorten: die Zucchini. Von dpa


Di., 07.01.2020

Frisch Gezapftes bald teurer? Brauereien erhöhen für Gastronomie die Preise

Das frisch Gezapfte am Tresen könnte bald teurer werden. Nicht nur die Radeberger Gruppe hebt den Preis für Fassbier an, auch die Privatbrauerei Krombacher plant diesen Schritt.

Im Biermarkt zeichnen sich Preiserhöhungen ab. Vor allem Gastwirte, die frisch zapfen, müssen tiefer in die Tasche greifen. Das könnten auch die Kunden bemerken, wenn sie ihre Deckel abrechnen. Von dpa


Di., 07.01.2020

Aroma erhalten So lässt sich Parmaschinken richtig aufbewahren

Parmaschinken schmeckt hauchdünn geschnitten am besten.

Er ist mild im Geschmack, zart in der Konsistenz und schmeckt hauchdünn perfekt zu Melone, Feigen, Birnen oder einfach nur pur. Doch geschnittener Parmaschinken sollte nur kurz aufbewahrt werden. Von dpa


Mo., 06.01.2020

Blätter-Schutz Feldsalat nicht unter fließendem Wasser waschen

Damit seine feinen Blätter nicht zerstört werden, sollte Feldsalat vorsichtig in einer Schüssel mit Wasser geschwenkt werden.

Er ist frosthart und zählt damit zu den wenigen Gemüsesorten, die im Winter frisch geerntet werden: Feldsalat. Womit dessen feine Blätter weniger gut zurechtkommen, ist der Wasserstrahl aus dem Hahn. Von dpa


Fr., 03.01.2020

Verbraucherschützer Nutri-Score nicht nur für «Paradebeispiele»

Julia Klöckner, Bundesernährungsministerin, stellt in ihrem Ministerium das neue Nährwertkennzeichen «Nutri-Score» vor.

Ist das Müsli eine Zuckerbombe - und ein anderes gerade nicht? Das sollen Supermarktkunden demnächst leichter erkennen können. Doch wie und wie schnell kommt die künftige Kennzeichnung in die Regale? Von dpa


Do., 02.01.2020

Von wegen nur Cevapcici Kroatien tischt Oktopus und Strudel auf

Unter einer gusseisernen Glocke wird der Oktokpus zwei Stunden lang gebacken.

Verbinden Sie Kroatien mit Bergen von Fleisch? Und Cevapcici? Möglich. Aber die wahren Highlights im Partnerland der Grünen Woche stecken in Teigrollen oder unter der Ascheglocke. Von dpa


Do., 02.01.2020

Matsch-Gefahr Grünkohl vorm Lagern im Kühlschrank nicht waschen

Frischen Grünkohl erkennt man daran, dass die harten Blätter beim Aneinanderreiben quietschen.

Generationen verbinden mit dem Grünkohl deftige Bauernküche. Doch längst muss man ihn nicht mehr stundenlang mit Schmalz und Grützwurst kochen. Er passt auch in die leichte Küche - und zwar roh. Von dpa


Do., 02.01.2020

Salat statt Wurst Beim Abnehmen ist Energiedichte wichtiger als Kaloriengehalt

Wenige Kalorien pro Gramm: Tomaten und anderes Gemüse haben eine niedrige Energiedichte.

Das Croissant, der Schokoriegel: Auch ein kleiner Snack hat oft jede Menge Kalorien. Richtig satt machen die kleinen Energiebomben aber nicht. Woran liegt das? Von dpa


Mi., 01.01.2020

Rezept der Woche Winter-Couscous

Mit Kürbis und Kichererbsen macht das Couscous-Gericht richtig lange satt. Dank Sternanis und Zimtstangen schmeckt es winterlich.

Couscous klingt nach Leichtigkeit und sommerlichem Grillbuffet. Doch die Grieskügelchen aus der orientalischen Küche können mit Winteraromen auch toll satt machen, findet Food-Bloggerin Julia Uehren. Von dpa


Mo., 30.12.2019

Kapsel, Pad, Filter Welcher Kaffeetrinkertyp sind Sie?

Mit oder ohne Crema? Wer einen Kaffeemaschinenkauf plant, sollte zuerst klären, welche Vorlieben er beim Kaffegenuss hat.

Auf der Suche nach einer Kaffeemaschine stehen Kunden vor unzähligen Möglichkeiten: Filter, Pad oder ein Vollautomat? Wer seine Vorlieben kennt, ist gut beraten. Von dpa


Mo., 30.12.2019

Rezept für den Silvesterabend So wird der Karpfen richtig blau

Als Beilagen zum Karpfen blau empfiehlt das Fisch-Informationszentrum (FIZ) Salzkartoffeln und eine Preiselbeer-Meerrettichsahne.

Für den Karpfen muss man sich Zeit nehmen, sowohl bei der Zubereitung als auch beim Essen. Das liegt unter anderem an den Gräten, die Y-förmig im Fischrücken stecken. Von dpa


Fr., 27.12.2019

Prickelndes Vergnügen Verbraucher zahlen mehr als eine Milliarde für Sekt und Co

Über eine Milliarde Euro gaben Verbraucher im Jahr 2019 für Sekt und Champagner aus.

Konsumenten in Deutschland lassen gerne die Korken knallen und bescheren dem Handel mit dem Kauf von Sekt und Champagner einen Milliardenumsatz. Doch welcher Schaumwein ist der Kassenschlager? Von dpa


Fr., 27.12.2019

Erbsenstark Viele Hummus-Pasten überzeugen im «Öko-Test»

Cremig und würzig: Guter Hummus, eine orientalische Spezialität, sollte deutlich nach Kichererbse schmecken.

Der Eiweißlieferant schmeckt gut zum Beispiel zu Fladenbrot: Hummus ist oft im Kühlregal oder im Glas zu finden. Sind die Fertigprodukte gute Alternativen zur selbst gemachten Kichererbsenpaste? Von dpa


Fr., 27.12.2019

Warum nur blau? Karpfen schmeckt auch asiatisch oder geräuchert

Peter Niemann räuchert den Karpfen in einer Honigglasur über 72 Stunden bei etwa 32 Grad. Dazu wird geschmorter und roher Fenchel serviert sowie der Sud aus geräucherter Karpfenhaut.

Seine Schuppen versprechen Geldsegen im neuen Jahr. Und seine Blaufärbung wird oft wie ein Event gefeiert. Keine Frage: Karpfen blau ist toll. Aber er ist auch geräuchert oder als Fischkloß ein Hit. Von dpa


51 - 75 von 2437 Beiträgen