Mi., 16.09.2020

Fruchtig bis schokoladig Die Röstung macht den Kaffeegeschmack

Wie stark darf es sein? Eine dunkel geröstete Bohne ist gut für Espresso, Filterkaffee zum Beispiel braucht etwas hellere Bohnen.

Ob milder Filterkaffee oder schokoladiger Espresso: Eine duftende, dampfende Tasse Kaffee steht für Gemütlichkeit und Genuss. Welcher Kaffee wem schmeckt, hat wesentlich mit der Röstung zu tun. Von dpa

Mi., 16.09.2020

Gemüse der Saison Rezept für Penne Rigate mit Mangold und Rotweinsoße

Die gedünsteten Mangoldblätter sollen beim Servieren weich, aber noch etwas bissfest sein.

Ob mit roten oder weißen Stielen - wenn Food-Blogger Manfred Zimmer auf dem Markt Mangold sieht, denkt er sofort an Pasta. Schritt für Schritt erklärt er, wie er sie mit dem Blattgemüse veredelt. Von dpa


Di., 15.09.2020

Experten warnen Fast Food und Limo für Kinder nur als Ausnahme

Weniger Limonade und Fast Food: Gerade Kinder brauchen für eine gesunde Entwicklung eine ausgewogene Ernährung.

Industriell verarbeitete Nahrung ist oft reich an Kalorien - und arm an Nährstoffen. Gerade bei Kindern sollte man auf eine ausgewogene Ernährung achten, sonst können Krankheiten die Folge sein. Von dpa


Mo., 14.09.2020

Spitzenwein Heiße Sommer bescheren dem Silvaner ein Comeback

In der neuen Kollektion von «Selection Rheinhessen» ist der Silvaner mit 16 von 54 Weinen ein heimlicher Star.

Bis Mitte der 1960er Jahre war der Silvaner die bedeutendste Rebsorte in Deutschland. Dann aber fand er immer weniger Anklang. Jetzt holen Winzer in Rheinhessen und Franken wieder Spitzenqualitäten aus den kleinen Beeren heraus. Von dpa


Mo., 14.09.2020

Eiweiß-Werbung Was hinter dem Hinweis «proteinreich» steckt

Naturbelassener Joghurt hat meist mehr Eiweiß als Produkte mit dem Aufdruck «proteinreich».

Die Aufdrucke für besonders eiweißreiche Produkte sind in den Lebensmittelregalen im Handel nicht zu übersehen. Doch wann dürfen Hersteller damit werben? Von dpa


Do., 10.09.2020

Länger knackig Wenn frischer Salat aus dem Automaten kommt

Im Nürnberger Ortsteil Almoshof steht jetzt ein Salat-Automat. Der Salat wird in Rinnen bewässert und wird dem Kunden auf Knopfdruck vollautomatisch ausgegeben.

Es gibt Kaugummis, Zigaretten, Fahrradschläuche oder kleine Kunstwerke aus dem Automaten - und jetzt auch frischen Salat. In Nürnberg kann man diesen jetzt per Knopfdruck ziehen. Von dpa


Do., 10.09.2020

Nicht wegwerfen Aus Kartoffel-Resten werden Muffins

Kleine Kartoffelbrei-Muffins sind schnell und easy gemacht.

Es kommt immer mal vor, dass Kartoffeln nach dem Essen übrig bleiben. Die sollten auf keinen Fall im Abfall landen. Denn daraus lässt sich schnell und einfach leckeres Finger-Food machen. Von dpa


Mi., 09.09.2020

Mehr Saft ist gut fürs Aroma Zum Backen weiche Birnen verwenden

Beim Ernten oder Einkauf sollten Birnen fest und knackig sein, zum Backen aber weich und saftig. Das verstärkt das Aroma.

Den optimalen Zeitpunkt zum Verzehr von Birnen zu finden, ist gar nicht so einfach. Waren sie eben noch steinhart, sind sie kurze Zeit später butterweich. Doch diesen Moment kann man hinauszögern. Von dpa


Mi., 09.09.2020

Schwammerlzeit Rezept für Serviettenknödel mit Pilzragout

Frische Kräuterseitlinge werden mit Steinpilzen zusammen in einer Sahnesoße serviert. Perfekt dazu passen Serviettenknödel aus Laugengebäck.

Frische Pilze in einer sämigen Soße - was kann es Besseres geben? Food-Bloggerin Julia Uehren wählt dafür Kräuterseitlinge als Basis. Das Ganze serviert sie mit selbst gemachten Knödeln. Von dpa


Mi., 09.09.2020

Caibierinha statt Caipirinha Schon mal Biercocktails probiert?

Zum weißen Rum, braunem Zucker und der Limette kommt auch noch ein Pils - und fertig ist die Caibierinha. Eiswürfel statt Crushed Ice sorgen dafür, dass das Bier nicht so schnell verwässert, rät Barmeister Ralph Diehl.

Her mit der herben Note: Bier ist nicht nur etwas für Puristen, es schmeckt auch im Mix mit Sekt & Co. Für die raffinierten Alternativen zum Fertigprodukt gilt: Bitte nicht schütteln! Nur eingießen! Von dpa


Mo., 07.09.2020

Öfters mal Chicorée Warum bitteres Gemüse gesund ist

Chicorée gilt dank seiner Bitterstoffe als sehr gesundes Gemüse - wer es aushält, kann auch den besonders bitteren Strunk mitverarbeiten.

Die meisten mögen es lieber süß. Dennoch gibt es gute Gründe, die für mehr Grapefruit, Endivie oder Mangold auf den Speiseplan sprechen. Von dpa


Fr., 04.09.2020

Rot und gelb Gemüse mit etwas Öl ist besser

Bei der Zubereitung von gelben und roten Gemüsesorten sollte man Öl nicht vergessen. Erst dann kann der Körper sekundäre Pflanzenstoffe in Vitamin A umwandeln.

Damit rote und gelbe Gemüsesorten ihre vitaminreiche Wirkung voll entfalten können, muss man sie ein bisschen überlisten. Ernährungsexperten kennen die Tricks. Von dpa


Do., 03.09.2020

Genaue Vorgaben gefordert Zu wenig Klarheit bei regionalen Lebensmitteln?

Das blaue «Regionalfenster» zeigt, woher die wichtigsten Zutaten stammen und wo sie verarbeitet wurden. Die Region muss kleiner als Deutschland sein.

Wenn Lebensmittel aus ihrer näheren Umgebung stammen, ist das für viele Kunden ein echtes Plus beim Einkauf. Es gibt dafür auch schon ein Logo. Verbraucherschützer sehen aber noch Verbesserungsbedarf. Von dpa


Do., 03.09.2020

Badischer Weinbauverband Weinlese: Guter badischer Jahrgang 2020 erwartet

Im Spätsommer und Frühherbst findet in Südbaden die Weinlese bzw. der sogenannte «Herbst» statt, währenddessen die reifen Trauben entweder von Hand oder mit einem Vollernter geerntet werden.

Wer deutschen Wein mag und gerne zu einem Schluck aus Baden greift, darf sich auf den Jahrgang 2020 freuen. Zwischen Tauberfranken und dem Markgräflerland wird eine gute Qualität und Menge erwartet. Von dpa


Do., 03.09.2020

So bleibt die Form Für Rösti festkochende Kartoffeln verwenden

Rösti mit Kräuterquark ist ein Klassiker der Schweizer Küche.

Egal, ob aus rohen oder gekochten Kartoffeln, mit Bratbutter oder Schmalz - nur die Stärke hält kross gebratene Schweizer Rösti zusammen. Sie schmecken mit Kräuterquark oder als Beilage zu Fleisch. Von dpa


Do., 03.09.2020

Trend-Obst Blaubeer-Boom dauert an

Ob in Smoothies, Pfannkuchen oder Quark - Heidelbeeren bleiben gefragt.

Sie gehören zum Sommer wie Eis und Grillen und für viele inzwischen im ganzen Jahr zum Speiseplan: Heidelbeeren. Auch im Corona-Jahr bleiben die Früchtchen sehr begehrt. Von dpa


Mi., 02.09.2020

Lecker als Salat Warum man Rotkohl nicht immer kochen muss

Rotkohl schmeckt auch als Salat. Knetet man die Streifen leicht durch, bricht das die Strukturen auf und macht sie bekömmlicher.

Immer nur gekocht neben dem Braten? Wie langweilig! Wer Rotkohl mag, sollte ihn mal roh als Salat probieren - oder als Suppenzutat für leuchtendes Lila. Von dpa


Mi., 02.09.2020

«Made in GSA» Drink «Zusammenkunft» überzeugt bei Cocktail-Wettbewerb

Der Cocktail «Zusammenkunft», den Paul Pelzer bei der Cocktail-Competition «Made in GSA» vorstellte, kombiniert die Klassiker Negroni und Manhattan und besteht aus Whiskey, Gin, Riesling-Wermut, einem Kirschbitter und einem Schweizer Kräuterbitter.

Bei einem Wettbewerb des Barkultur-Magazins «Mixology» gewann der Kölner Barmann Paul Pelzer mit seinem Cocktail «Zusammenkunft». Die Jury lobte den Drink als «komplex». Von dpa


Mi., 02.09.2020

Sehr erfrischend Rezept für Taboulé mit Graupen

Frische Kräuter, Tomaten und Graupen statt Bulgur: Fertig ist der ungewöhnliche Taboulé.

Von Taboulé, einem kalten Salat, haben die meisten schon mal gehört. Food-Bloggerin Doreen Hassek tauscht den Bulgur einfach gegen Graupen aus. Das Ergebnis ist nicht minder lecker! Von dpa


Mi., 02.09.2020

Brotzeit Warum ist Vollkorn besser?

Fein gemahlen: Vollkornbrot muss innen nicht körnig sein.

Brotliebhaber haben heutzutage die Qual der Wahl: Während das Weißbrot einen schlechten Ruf hat, gilt Vollkornbrot als gesund. Doch nicht jedes ist gleichermaßen bekömmlich. Von dpa


Mi., 02.09.2020

Der 5. Geschmackssinn Was macht umami so verdammt lecker?

Spannende Geschmacksakzente setzt dieser Lammrücken mit gerösteter Gerste.

Beim Wort umami denken viele sofort an asiatische Küche - und wohl weniger an Erbsensuppe. Dabei lässt sich beim Kochen mit einfachen Mitteln experimentieren, damit der fünfte Geschmack herauskommt. Von dpa


Di., 01.09.2020

Apfel statt Banane Mit Diabetes bei der Obstauswahl aufpassen

Gerne zugreifen: Ein Apfel ist ein guter Obstsnack für Diabetiker.

Nicht jede Obstsorte wirkt sich gleichermaßen auf den Blutzuckerspiegel aus. Entsprechend sollten Diabetiker mit Bedacht auswählen und bei bestimmten Produkten vorsichtig sein. Von dpa


Di., 01.09.2020

Aus Kokos oder Reis Mit diesen Zuckervarianten wird es süß

Mit einer schönen Karamell-Note: Kokosblütenzucker kann für Desserts und Kuchen verwendet werden.

Ein Dessert ohne Zucker? Undenkbar. Wer keinen weißen Körnchen hineinrieseln lassen möchte, hat die Auswahl zwischen Süße aus Reis, Kokos oder Dattel. Doch welche eignet sich für was? Eine Anleitung. Von dpa


Sa., 29.08.2020

Kochbuchautor aus Münster Wie Martin Kintrup ein neues Rezept entwickelt

Martin Kintrup zeigt der Redakteurin, wie er ein Rezept entwickelt – und wie Möhren zeitsparend zu raspeln sind.

Münster - Wie viele Rezepte er entwickelt hat? Da muss Martin Kintrup passen. Die Redaktion hat den Kochbuchautor um ein weiteres ge­beten – und die Hürden gleich festgesetzt. Sommerlich, vegetarisch und gewürzbetont soll es sein. Und lecker natürlich. Von Annegret Schwegmann


Do., 27.08.2020

Gesund und knackig So bleiben Äpfel lange frisch

Äpfel mögen es kühl und dunkel - am besten lagern Sie die Früchte im Keller oder im Kühlschrank.

Ein englisches Sprichwort sagt: ein Apfel am Tag, hält den Arzt fern. Mit anderen Worten, die Früchte sind sehr gesund. Was steckt in ihnen und wie lagern Sie Äpfel am besten? Dazu ein paar Angaben. Von dpa


151 - 175 von 2228 Beiträgen