Verkehrsteilnehmer aufgepasst!
Stets mit Fehlverhalten von Erstklässlern im Verkehr rechnen

Schulanfang nach den Ferien: Auch viele Erstklässler sind unterwegs. Für alle Verkehrsteilnehmer gilt deshalb: Augen auf und immer bremsbereit, denn die Kleinen sind auf der Straße noch nicht so sicher.

Mittwoch, 31.07.2019, 14:53 Uhr aktualisiert: 31.07.2019, 14:56 Uhr
Die Erstklässler sind mit ihren Schultüten auf dem Weg zur Einschulung.
Die Erstklässler sind mit ihren Schultüten auf dem Weg zur Einschulung. Foto: Thomas Warnack

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - In den Wochen nach dem Schulanfang sind viele Grundschüler unterwegs, die keine oder nur wenig Erfahrung im Straßenverkehr haben. Auto-, Motorrad- und Fahrradfahrer sollten deshalb besonders konzentriert unterwegs und immer bremsbereit sein.

Die Kinder könnten Gefahren häufig noch nicht voraussehen oder sicher erkennen, erläutert der Automobilclub von Deutschland (AvD). Außerdem reagierten sie oft spontan und werden aufgrund ihrer Körpergröße vor allem zwischen parkenden Autos schwerer erkannt. Außerdem appelliert der AvD an Erwachsene, sich vorbildlich zu verhalten und zum Beispiel an roten Ampeln für Fußgänger stehenzubleiben.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6818499?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114686%2F
Nachrichten-Ticker