Auto
Fahren mit dem Anhänger: So findet man die richtige Kupplung

Ein Auto zu besitzen, hat viele Vorteile: Man kann mit ihm problemlos größere Einkäufe transportieren, und manch einer meistert sogar seinen gesamten Umzug mithilfe von Kofferraum und Rückbank. Manchmal allerdings reicht der Stauraum nicht aus - dann sorgt ein passender Anhänger dafür, dass alles verladen werden kann. Mittlerweile haben immer weniger Neuwagen eine Anhängerkupplung. Wer sie nachrüsten möchte, sollte einige Dinge beachten.

Mittwoch, 24.07.2019, 10:11 Uhr aktualisiert: 24.07.2019, 10:14 Uhr
Auto: Fahren mit dem Anhänger: So findet man die richtige Kupplung
Foto: Flickr New Trailer Hitch Ryan Frost CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Welche Kupplung für welchen Verwendungszweck?

Es gibt drei Arten von Anhängerkupplungen: starre, abnehmbare und schwenkbare. Diese unterscheiden sich nicht nur hinsichtlich des Preises, sondern auch des Funktionsumfangs. Am preiswertesten sind starre Anhängerkupplungen. Sie bleiben permanent am Fahrzeug und sind daher für die ständige Nutzung geeignet. Eine abnehmbare Anhängerkupplung ist dagegen für den flexiblen Gebrauch gedacht: So kann man sie beispielsweise vor einer Urlaubsreise an- und danach wieder abmontieren. Eine schwenkbare Anhängerkupplung hat den Vorteil, dass sie sich bei Nichtgebrauch unter die Stoßstange schwenken lässt. Mit den Kupplungen lassen sich unterschiedliche Arten von Anhängern ziehen; zum Beispiel Wohnwagen sowie Fahrrad-, Pferde- oder Bootsanhänger. Entscheidend ist, dass die Anhängerkupplung zum Fahrzeugmodell passt .

Vor dem Kauf die Zulassungsbescheinigung prüfen

Um die passende Anhängerkupplung zu finden, ist ein Blick in die Zulassungsbescheinigung des Fahrzeugs notwendig. Darin sind relevante Kennzahlen vermerkt, zum Beispiel die zulässige Stützlast. Damit ist das Maximalgewicht gemeint, das auf die Anhängerkupplung drücken darf. Außerdem ist die Anhängelast maßgeblich, also das zulässige Höchstgewicht, das das jeweilige Fahrzeug ziehen darf. Außerdem gibt es Anhängelasten, die für Anhängerkupplungen gelten. Diese sollten ebenfalls unbedingt eingehalten werden, da es sonst zu gefährlichen Unfällen kommen kann. Beispielsweise kann die Anhängerkupplung aus dem Rahmen des Autos gerissen werden.

Was sagt das Gesetz?

Für das Fahren mit einem Anhänger gelten gesetzliche Vorgaben. Bei Verstoß drohen Geldstrafen. So muss der Fahrer beispielsweise zunächst einmal sicherstellen, dass ihn seine Fahrerlaubnis überhaupt zum Fahren mit dem Anhänger berechtigt. Auch muss die Anhängerkupplung zugelassen sein - selbiges gilt natürlich für den Anhänger . Die Kupplung darf keine Verschleißerscheinungen aufweisen; sofern eine Verriegelung vorhanden ist, muss diese ohne Probleme funktionieren. Ebenfalls wichtig: Das Nummernschild des Autos darf nicht durch die Anhängerkupplung verdeckt werden. Weitere Informationen zu relevanten Gesetzen und zur Fahrsicherheit mit dem Anhänger gibt es beim ADAC .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6801642?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F1114685%2F1114686%2F
Nachrichten-Ticker