Kriminalität
Drogen und Waffen gefunden: 27-Jähriger festgenommen

Marl (dpa/lnw) - Spezialkräfte des Zolls haben einen mutmaßlichen Drogenhändler in Marl festgenommen. Bei der Durchsuchung zweier Objekte wurden 500 Gramm Marihuana sowie sechs Schusswaffen und Munition gefunden, wie der Zoll am Mittwoch mitteilte. Zuvor hatten die Beamten bereits 1,8 Kilogramm reines Kokain sichergestellt.

Mittwoch, 03.03.2021, 07:48 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 08:02 Uhr
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten.
Handschellen hängen am Gürtel eines Justizbeamten. Foto: Friso Gentsch

Das Rauschgift war in Form von Kokainlösung im Dezember bei einer Kontrolle am Leipziger Flughafen gefunden worden. Die Flüssigkeit sei als Reinigungsmittel getarnt gewesen. Der Mann aus der Stadt im Kreis Recklinghausen wurde im weiteren Verlauf als mutmaßlicher Empfänger der Sendung identifiziert.

Eine Spezialeinheit nahm den 27-Jährigen daraufhin Ende Februar in der Wohnung seiner Eltern fest. Bei den gefundenen Waffen handelte es sich um mehrere Luftgewehre, Schreckschusspistolen und einen scharfen Revolver. Der Mann sitzt nun wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz in Untersuchungshaft.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-665047/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7847101?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker