Gesundheit
Sieben-Tage-Inzidenz in NRW ist leicht gesunken

Düsseldorf (dpa/lnw) - In der Corona-Pandemie ist die Sieben-Tage-Inzidenz in Nordrhein-Westfalen auf 63,8 gesunken. Am Dienstag hatte sie bei 64,3 gelegen, davor bei 64,4. Das geht aus Daten auf der Webseite des Robert Koch-Instituts (RKI) am Mittwochmorgen hervor. Dabei handelt es sich um die Zahl der gemeldeten neuen Fälle pro 100 000 Einwohner innerhalb von einer Woche.

Mittwoch, 03.03.2021, 07:33 Uhr aktualisiert: 03.03.2021, 07:42 Uhr
Eine Ärztin zeigt in einem Labor einen Test für das Coronavirus.
Eine Ärztin zeigt in einem Labor einen Test für das Coronavirus. Foto: Sebastian Gollnow

Der Märkische Kreis hat in NRW mit 124,1 den höchsten Inzidenzwert. In Münster liegt der Wert dagegen mit 31,4 klar unter dem Zielwert 35. Die größte NRW-Stadt Köln verzeichnet einen Wert von 77,6, die Landeshauptstadt Düsseldorf von 51,9.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-664883/2

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7847096?categorypath=%2F2%2F62%2F798625%2F819389%2F
Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Liveticker: Die aktuellen Nachrichten zur Corona-Entwicklung im Münsterland
Nachrichten-Ticker